Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone


HighHEELS
Fresh Act März 2014


Dass es in der Schweiz auch was anderes gibt als Death und Thrash Bands, beweisen die vier Herren von HighHEELS. Hardrock mit Pfiff heisst ihr Rezept, mit dem es die seit 2006 bestehende Band schaffen möchte. Ihr Debüt Album „HighHEELS“ erschien im letzten Jahr und wurde komplett in Eigenregie aufgenommen. Mehr über die Band erfahrt ihr in unserem aktuellen Fresh Act Interview.

Hallo zusammen, könnt ihr zuerst mal die Band vorstellen, wer seid ihr?
Wir sind Chris (Vocals, Guitar), Andy (Guitar), Toby, (Bass, Vocals) und Flavio (Drums). Wir kommen aus Herzogenbuchsee im Kanton Bern.

Welche Art von Musik macht ihr und was unterscheidet euch von anderen Bands in diesem Genre?
Wir spielen modernen Gitarrenrock mit den teuersten Gitarren, geilsten Amps und fettesten Drums, die auf dem Markt zu finden sind... Was gibt's da noch zu sagen? Ach ja, nebenbei spielen wir auch noch gut!

Ihr besteht seit 2006, wie ist es denn zur Bandgründung gekommen?
Wir wollten einfach Musik machen.



Ihr habt letzten Sommer euer Debüt Werk „HighHEELS“ heraus gebracht. Wer war für das Songwriting zuständig? Ist das bei euch Teamwork?
Wir haben alle an den Songs mitgeschrieben. Meistens bringt einer von uns eine Idee mit in die Probe und dann arbeiten wir daran. Es kommt aber auch vor, dass jemand einen bereits fertiger Song mitbringt, an welchem wir dann noch den Feinschliff zusammen vornehmen.

Habt ihr dieses Album komplett selber aufgenommen oder wart ihr in einem Studio?
Wir arbeiteten mit Deezl Imhof vom Foolpark Recording Studio in Luzern. Es war eine tolle Zusammenarbeit. Er wusste genau, was wir wollten und konnte so unsere Ideen bestens umsetzen.

Welcher eurer bisher veröffentlichten Songs beschreibt die Band am besten und warum?
Ich denke nicht, dass sich die Band durch einen einzigen Song beschreiben lässt. Das Gesamtpacket sind wir. Auf dem Album sind harte Rocknummern, zwei Balladen und auch klassische Rocksongs drauf.

Ihr habt für euren Gig in Burgdorf extra ein witziges Promovideo gedreht (http://youtu.be/Y_YdNFZl3zc ) , wie lange hat es gedauert, bis das ganze Video im Kasten war?
Ja genau, das war eine lustige Geschichte. Ganz spontan filmten wir vor einer Bandprobe etwa eine halbe Stunde lang ein paar Szenen. Diese schnitten wir dann mit primitivsten Mitteln zu einem Video zusammen. Das Konzert in Burgdorf war der Abschluss des Strongman Contest. An dem Tag wurden verschiedenste Gewichte gehoben, darunter auch Autos. Wir dachten uns dann, wir könnten ein Auto ziehen. Deswegen das Video…




Habt ihr auch Pläne, zu einem eurer Songs ein Video aufzunehmen?
Ja, momentan arbeiten wir mit dem Ascona World Cup Racing Team zusammen. Wir haben einen Song zum Thema Rennautos geschrieben, welchen wir in naher Zukunft im Studio einspielen werden. Dazu wird es einen Clip geben. Mehr verraten wir jedoch noch nicht. Auf www.facebook.com/highheelsmusic werden wir über das weitere Vorgehen berichten.

Man hört immer wieder, dass es Bands aus der Schweiz schwieriger haben, Auftritte zu bekommen, egal ob im In- oder Ausland. Was denkt ihr darüber?
Wir denken, dass das grösstenteils auf den Musikstil drauf ankommt. Indiebands sind momentan angesagt. Die werden in den Radios rauf und runter gespielt. Daher haben’s wir Rocker schon nicht so leicht.
Im Ausland hätten wir wohl bessere Chancen. Da ist das Rockbusiness einfach grösser. Im Ausland hatten wir schon Airplay. Unter anderem in England, Italien, Spanien und in sogar Alaska. Das freute uns sehr.

Was müsste sich eurer Meinung nach an der Schweizer Musikszene oder in der Musikszene allgemein ändern?
Die Schweizer Musikszene sollte im Radio mehr gefördert werden. Vor allem im Bereich Rock. Da läuft ja gar nichts!

Sucht ihr nach einer Plattenfirma, oder bevorzugt ihr die Do-it-yourself-Methode?
Im Moment stehen wir alleine da. Die Anfragen machen wir selber. Wir sind aber schon auf der Suche nach einer Plattenfirma oder einer Bookingagentur.

Wie sollte die ideale Plattenfirma für euch aussehen, und was sollte sie für euch tun?
Etwa 1.70 gross, blonde lange Haare und lange Beine wie auf dem Cover unseres Debut Album...




Wie sieht die perfekte Konzert-Location für euch aus? Und wo in der Schweiz würdet ihr gerne mal spielen?
Wir würden gerne einmal für einen Internationalen Act in einem angesagten Club eröffnen. Sei das im Bierhübeli Bern, im Volkshaus Zürich, im Komplex 457 oder im X-Tra. Das wäre schon cool. Unsere Musik könnte dem Publikum gefallen.

Wo seht ihr euch selber denn in fünf Jahren? Und welche Pläne habt ihr für dieses Jahr?
Wo wir in fünf Jahren sein werden, wissen wir nicht. Wir bleiben sicher dran und arbeiten an neuen Songs weiter. Vielleicht gehen wir auch wieder in’s Studio und produzieren ein zweites Album.
Für dieses Jahr hoffen wir, dass wir noch ein paar Konzerte mehr spielen können. Das macht uns halt immer noch am meisten Spass. Deswegen musizieren wir zusammen. Es ist einfach ein tolles Gefühl auf der Bühne stehen zu dürfen und die eigenen Songs zu performen.
Ausserdem werden wir eben den Videoclip drehen und natürlich neue Songs schreiben.

Wenn die Leute jetzt mehr Interesse an euer Band haben, wo bekommen sie mehr Informationen zu euch und wo können sie euer Album kaufen?
Mehr Infos finden sie unter www.highheelsmusic.ch, www.facebook.com/highheelsmusic oder auf www.mx3.ch/artist/highheels
Unser Album kann man via unserer Homepage oder Facebook Seite erwerben. Schreibt einfach eine E-Mail an uns und wir schicken euch ein Exemplar.
Unter folgenden Links sind sie ebenfalls erhältlich:
iTunes: https://itunes.apple.com/ch/album/highheels/id666482285
CD Baby: http://www.cdbaby.com/cd/highheels
Autor: Sandy Mahrer, transl. A.Venho, photos: Band
Eingetragen am: 2014-03-01

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading





Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
English Deutsch Fresh Acts: HighHEELS<br>Fresh Act März 2014 - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll