Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Haïrdrÿer
Fresh Act September


80er Rock mit einem Augenzwinkern, das ist es was man bei Häirdryer in bester Qualität bekommt. Die jungen Schweizer stellen sich und ihre Band in unserem Fresh Act Interview etwas näher vor.


Hallo zusammen, könnt ihr eure Band zuerst Mal vorstellen für diejenigen, die euch noch nicht kennen, woher kommt ihr, wer seid ihr und welche Art von Musik macht ihr?
Wir sind Haïrdrÿer aus Haïrgiswil und haben uns dem 80er Rock verschrieben.

Ihr macht 80er Rock, warum hat es euch gerade diese Musik angetan? Welche Bands haben euch zu dieser Musik inspiriert? Ist es ernst gemeint oder macht ihr doch eher einen auf Steel Panther und verarscht die ganze Szene?
Die Musik versprüht Lebensfreude. Das ist es, was auch wir weitergeben wollen. Es gibt genug Scheisse, wir müssen nicht auch noch erzählen, dass alles Scheisse ist. Unsere groben Einflüsse sind Def Leppard, Van Halen, Mötley Crüe, Queen und Abba. Aber natürlich auch der ganze 80er Pop. Die Musik nehmen wir ernst. Uns selber eher weniger. Unsere Gesichter eignen sich auch nicht für ernsthaftes Gehabe.

Eure Band gibt es seit 2008, wie habt ihr euch damals untereinander gefunden? Ich nehme mal an, es ist nicht unbedingt leicht, Leute in der Schweiz zu finden, die 80er Rock spielen wollen.
Doch. Kein Problem. Wir fanden uns durch geographische Bequemlichkeit.

Und welche Rückmeldungen habt ihr bisher auf eure Mucke bekommen? Es ist nicht gerade ein Genre, das in der Schweiz all zu viele Anhänger hat.
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir sowohl alters- sowie genreübergreifend Leute für unsere Musik und Liveshows begeistern können. Immer auch mit einem zwinkernden Auge. Die Anhängerschaft steigt. Manche Leute halten uns aber auch für einen Haufen Kindsköpfe. Wo sie recht haben…

Ihr habt im April euren ersten Longplayer veröffentlicht, der den Namen „off to Haïradise“ trägt. Wie ist dieses Album entstanden und wie lange habt ihr daran gearbeitet?
Wir haben uns zwei Jahre im Bandraum verkrochen, uns alle erdenklichen 80er Produktionen angehört und uns nur noch von Milchschnitte und Capri Sonne ernährt. Bier war leider nach 2 Tagen alle. Und die Migros verkauft kein Alkohol. Dazu kann ich nur sagen: Fuck Low-Carb.

Ihr habt dieses Album ohne Label produziert, seid ihr der Meinung, dass man heute gar kein Label mehr braucht und alles selber machen kann, oder wie seht ihr das?
In der Schweiz geht es auch ohne Label. Besonders wenn man nicht so bekannt ist. Dann kann man wenigstens an Konzerten CDs verticken und das Geld behalten.

Wie sollte die ideale Plattenfirma für euch aussehen, und was sollte sie für euch tun, gibt es eine bestimmte Firma oder Person, mit der ihr gerne zusammenarbeiten würdet?
Desmond Child oder Benny Andersson.

Wie sieht es mit dem Songwriting aus? Macht ihr das in Teamwork oder gibt es bei euch einen, der diesen Part übernimmt?
Die Ideen kommen meistens von einer Person alleine. Dann wird aber zusammen am Song gearbeitet. Daher: Teamwork.


Was wäre für Haïrdrÿer der ultimative Erfolg, was wirklich bedeuten würde, dass ihr es in der Musikwelt geschafft habt – was ist es? Wie wird Erfolg gemessen?
Einen rosa Nightliner und ein Konzert auf dem Mond. Und zwar so laut, dass man keine Sendung zur Welt bräuchte, sondern das Konzert (mit einiger Verzögerung) auch auf der Welt zu hören wäre.
- Aber zwischen Mond und Erde herrscht ein Vakuum. Es braucht aber ein Medium, damit Schall übertragen werden kann, also funktioniert das doch gar... - Halt die Fresse! Niemand mag Besserwisser! - Falsch: Fast niemand.

Das Internet, ein Fluch und ein Segen – welche (Promo)Webseiten mögt ihr, um die Band zu bewerben (z.b. Facebook, youtube), welche würdet ihr nicht empfehlen (weil sie nicht halten, was sie versprechen, viel kosten aber nichts bringen etc)?
Facebook und Youtube. Lieber auf wenigen Seiten promoten, dafür diese richtig unterhalten und den Leuten etwas bieten. Qualität vor Quantität. Das Beste ist immer noch das Live-Konzert und der persönliche Kontakt.

Ihr habt schon mehrere Videos gemacht, aber das neuste ist wohl „Gone by now“, wer kam auf die Idee mit Hühnchen Kostüm? Ich nehme an, Marco ist demjenigen sehr dankbar gewesen? Wo habt ihr das Video aufgenommen?
Das Video wurde mit einem ziemlichen Aufwand und toller Mithilfe von vielen Personen und Organisationen an diversen Orten in der Schweiz gedreht. Aber die spezifische Stadion-Szene wurde in der Swissportarena in Kriens gedreht.

Sag mal Dave, 80er Rock dann noch der Aufruf „Grow your hair“, aber selber kurze Haare haben, wie kommt‘s? ;-)
Dave: Da hast du recht. Das ist untrue. Aber lieber hübsch als true. Ausserdem kann ich aus beruflichen Gründen keine langen Haare tragen. Ich bin Berufspilot. –
Rest der Band: Ich dachte, du seist ein McDonalds-Verkäufer. - Also mir hat er gesagt, dass er Medizin studiert. - Gagaaack! - Anwalt hat er mir gesagt! - Ich ging eigentlich immer davon aus, er sei Wahrsager. - Guys, shut up!

Man hört immer wieder, dass es Bands aus der Schweiz schwieriger haben, Auftritte zu bekommen, egal ob im In- oder Ausland. Was denkt ihr darüber?
Wenn man sich richtig in den Arsch klemmt, ist es auch in der Schweiz gut möglich, an Konzerte zu kommen. Vitamin B ist immer gut. Und einfach immer wieder nachfragen.

Was müsste sich eurer Meinung nach an der Schweizer Musikszene oder in der Musikszene allgemein ändern?
Ein offizielles schweizer Rock- und Metalradio. Mit Eiern! Wenn sich die Leute Musik wünschen, wird in 70% der Fälle Hard Rock oder gar Heavy Metal gewünscht (AC/DC, Iron Maiden, Metallica usw.)

Ihr habt noch nicht all zu viele Konzerte gespielt, aber wie sieht die perfekte Konzert-Location für euch aus? Und wo in der Schweiz würdet ihr gerne mal spielen?
Zu den Konzerten: Doch.
Gerne spielen würden wir: Auf einem fliegenden Meteor, welcher durch die Alpen düst.

Ok und zuletzt: Eine Gute Fee gewährt jedem von euch einen Wunsch, wenn ihr etwas opfert, das euch wichtig ist, was opfert ihr und was würdet ihr euch wünschen?
Wir opfern die Fee und wünschen uns eine andere Frage. Bitte :)

Vielen Dank für eure Zeit und alles Gute!

Mehr infos unter :
http://www.hairdryer.ch/home.html
https://www.facebook.com/#!/hairdryerofficial?fref=ts

Autor: Sandy Mahrer, photos: Band
Eingetragen am: 2014-09-01

Kommentare lesen: 1                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Fresh Acts: Haïrdrÿer <br>Fresh Act September - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll