Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Pagan Fest 2008

2008-05-21
Stadt / City Pratteln 
Land / Country CH 
Web
 
Veranstaltungsort:
Location
Z 7 
Datum / Date10.04.2008 
Bildergalerie / Picturegalerie Paganfest_2008 
Photos: Sandy Mahrer 

Lassen wir uns zurückversetzen in andere Welten, der Mythologien und Sagen, wo Helden geboren wurden. Wo mystische Wesen wie Drachen, Werwölfe, Feen, Trolle, Zauberer und Hexen die Menschen in Angst versetzten. Wo kriegerische Stämme durch die Länder zogen und hinter sich eine Schneise der totalen Zerstörung und des Tods liessen. Wo König Arthus, sein Schwert Excalibur und die Ritter der Tafelrunde Geschichte schrieben. Wo Geächtete, Hexen und andere in Ungnade Gefallene in schmiedeiserne Ketten gelegt in den Verliessen darauf warteten geköpft, verbrannt oder erhängt zu werden. Wo gesucht wurde nach dem heiligen Gral, dem goldenen Vlies und sonstigen Gegenständen, von denen man glaubte, ewiges Leben, ewige Jugend, unglaubliche Zauberkräfte oder grenzenlose Macht zu bekommen. Und starben sie nicht auf dem Schlachtfeld oder an Hungersnot, so raffte sie die Pest dahin. Doch trotz alledem hatten sie alle etwas gemeinsam - sie wussten, wie man Feste feiert, mit viel Wein, Gerstensaft und gutem Essen, mit Musik, Gesang und Tanz.
Ein Fest feiern mit guter Musik wollen auch alle 1700 Pagan Metal Fans, die zur heiligen Halle gepilgert sind.Leider verpasste ich die erste Band Naastrand.



TYR
Von den Färösen stammen diese strammen Burschen. Ihr Viking Metal / Folk Metal ist eine Mischung aus eher langsamerem Heavy Metal und wunderschönen färöischen Balladen. Wobei Sänger Heri Joensen nicht nur auf Färöisch, sondern auch auf Englisch singt und das mit einer Hingabe, dass auch der Kriegsgott Tyr, von dem sie ihren Namen haben, seine Freude daran hätte. Die Feiernden danken ihnen mit einem Tost aus zahlreichen Trinkhörnern, diese Band hätte aus ihrer Sicht länger spielen dürfen.

MOONSORROW
Finnland lässt grüssen. Einmal mehr können wir sehen und hören, was es im hohen Norden doch für Musiktalente gibt. Moonsorrow verbinden auf eine geniale Weise finnische Folklore mit harten Gitarrenriffs aus dem Metalbereich. Natürlich ist der eher aggressive Gesang auf Finnisch das, was dem ganzen noch eine speziellere Note gibt. Und mit Songs wie Raunioilla, Unohduksen Lapsi, Sankaritarina überzeugen sie auf ganzer Linie.



KORPIKLAANI
Auch diese Herren kommen aus Finnland und ihr wohlklingender Name steht im finnischen für: „Klan des Waldes“ - und genau so kommen dir diese Burschen vor, naturverbunden, kämpferisch, fröhlich. Genau so bringen sie auch ihren Folk Metal, der stark beeinflusst ist durch traditionelle Volksmusik rüber. Die Texte sind sehr vielseitig, es geht um mythologische Themen, das Feiern und die Natur. Und wen Sänger Jonne Järvelä sein Lächeln aufsetzt, dann erinnert das immer an ein Sonnenstrahl, der die Oberfläche eines finnischen Sees küsst und darauf ein zauberhaftes Glitzern zurück lässt. Er hat auf der Bühne einfach ein Strahlen, was das ganze sehr sympathisch und fröhlich macht, passend zu ihrer Musik.

ENSIFERUM
Steht im Lateinischen für schwerttragend. Heute haben die starken Kerle aus Finnland allerdings nichts anderes an ihren Körpern als knielange Röcke im Stil ihrer Landesflagge weiss, blau. Aber irgendwie kommt man bei ihrem Anblick ein bisschen ins Rotieren mit den Augen, soll man jetzt lieber auf ihre nackten Oberkörper starren oder auf die Röcke. Nun Petri holt mich zurück aus meinen Gedanken mit seinen harten Growling, sonst hätte ich wohl noch überlegt ob sie es so halten wie die Schotten unter ihrem Kilts... Die Finnen Fraktion heute Abend scheint mein Gehirn total zu vernebeln... Oder liegt es an der Hitze, dem Biergestank und den vielen Menschen, die auch noch ne Polonaise starten. Ensiferum jedenfalls kommen mit ihrem Heroic Folk Metal - wie sie ihren Sound selbst bezeichnen - den harten Growls und den clean/backing Vocals unheimlich gut an.

Der Konzertabend war super toll, doch für mich hört er hier auf da ich schon bald wieder aus den Federn muss und Eluveitie können auch ohne mich die Bühne entern...
So bleibt nur noch zu sagen - bis zum nächsten Pagan Fest.

www.naastrand.com
www.tyr.net
www.moonsorrow.com
www.korpiklaani.com
www.ensiferum.com
www.eluveitie.ch

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
Powerwolf
DVDs
Loputon Gehennan Liekki
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle
KONZERTE
Dirge / Crib45
FILME
True Detective
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll