Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Ashes of Ares

2013-10-27
Titel / Title Ashes of Ares 
Label Nuclear Blast 
Web www.ashesofares.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
46:26  
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Was war ich auf dem diesjährigen Rock Hard Festival auf Ashes of Ares gespannt, der neuen Band von Ex-Iced Earth Sänger Matt Barlow, ex-Iced Earth Bassist Freddie Vidales (der hier den Sechssaiter bedient) und ex-Nevermore Trommler Van Williams. Leider hat mich der Auftritt vor gut einem halben Jahr ebenso wenig vom Hocker gerissen wie jetzt das selbstbetitelte Debüt von Ashes of Ares. Man kann nicht behaupten, es sei ein schlechtes Album; es sind durchaus gute Titel drauf, aber im Gesamten eben ziemlich viel Durchschnitt, und dass, von einem der besten Metal-Sänger unserer Zeit. Schade!

Der erste Titel "The Messenger" steigt dabei recht hochklassig ein und könnte in der Form auch auf jedem Iced Earth Album stehen, bzw. wäre ein Kleinod auf jedem ihrer Alben. "Move the Chains" ist vom gleichen Holz, danach folgt mit "On Warrior`s Wings" eine amerikanisch-patriotische Halbballade, die man absolut nicht braucht. Ebenso "Punishment" - würde da kein Matt Barlow singen, wäre der Song schon beinahe ein Totalausfall. "This is my Hell" kann da auch nicht viel reißen: eine verhältnismäßig langweilige Power-Ballade. Mit "Dead Man`s Plight" zeigt die Kurve wieder verstärkt nach oben und bleibt auch bei "Chalice of Man" im Bereich von "passt scho!" "The Answer" soll vermutlich der Versuch sein, etwas Radioairplay zu ergattern, bedeutungslos genug ist er jedenfalls und viel besser wird es hernach auch nicht mehr.

Musikalisch ist "Ashes of Ares" durchaus solider Power Metal, leider scheint kein wirklich guter Songschreiber an Bord gewesen zu sein, der die Songs auf den Punkt hätte bringen können und der Chose einen gewissen Stempel aufdrücken. Schade. Wirklich!

Björn Schmiterlöw


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll