Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: VIDEO DVD -


The Doors

2012-10-17
Titel / Title Live at the Bowl ´68  
Label Eagle Vision 
Web www.thedoors.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
135:00 
Vö/Release19 Oct 2012 

Das Live at the Bowl `68-Konzert wird als Meilenstein für The Doors angesehen und so ziemlich jeder Fan hat davon gehört. Soweit es „tote“ Bands betrifft, ist es immer enttäuschend sie nicht mehr live sehen zu können und solche Live-DVDs sind da sehr tröstlich.

Hier haben wir also die Live-DVD und alle Fans sind begeistert. Die Nicht-Fans nicht so sehr. Diese DVD enthält alles was The Doors ausmacht. Das Markenzeichen von The Doors, ihr melancholisches Chaos und die äußerst komplexen Texte sind da und das Einzige, was nicht dabei ist, ist die Polizei oder Feuerwehr, die das Konzert beendet. Wie auch immer, man darf nicht vergessen, dass die Doors keine Band nach jedermanns Geschmack ist. Es gibt viele Male, wo man, wenn man sich das Ganze außerhalb des Kontextes anhört, Schwierigkeiten hätte Beat, Melodie und Sinn im Allgemeinen zu finden. Dann sind da noch die Texte, die oftmals überhaupt keinen Sinn ergeben. Und die Protagonisten (oder zumindest Jim), die auf Acid sind. Aber das sind The Doors – wenn man sie nicht mag, muss man es ja auch nicht, aber diese DVD trifft den Nagel auf den Kopf.

Es gibt ein paar Extras, die hauptsächlich aus Interviews mit den übrig gebliebenen Bandmitgliedern und Anderen die mit der Produktion zu tun hatten. Es war sehr interessant zu sehen, was für Probleme während der Show auftauchten. Ob es nun Jims Mikrofon war, das nicht mehr funktionierte oder was auch immer, Bruce Botnick hat alles in den Griff bekommen. Man hätte noch ein paar alte Interviews mit Herrn Morrison mit dazugeben können.

Am Ende ist diese DVD ein definitives Muss für alle Fans der Band und des Genres. Der Sound und die Bildqualität geben, außer dass es wieder Leute geben wird, denen alles etwas zu glatt ist, keinen Grund zum Meckern.


Ozzy Aikas


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll