Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Rammstein | Exilia

2005-01-14
Stadt / City Hamburg 
Land / Country Germany 
Web www.rammstein.de
www.exilia.de
 
Veranstaltungsort:
Location
Colorline Arena 
Datum / Date13 Dec 2004 

Also ersteinmal “Wow”, eine ausverkaufte Color Line Arena ist schon ein unheimlicher, faszinierender und auch leicht beängstigender Anblick. Nun ja, und diese Pünktlichkeit in punkto Konzertbeginn bin ich als großer Markthallengänger ja nicht so gewohnt, schlug die Uhr doch so ziemlich genau 20 Uhr, als Exilia das Rammstein-Publikum zu begeistern versuchten.

Gelungen oder nicht, schwer zu sagen. Ich für „meinen Teil“ (...ha ha...) bin eher für letzteres, waren die 40 Minuten doch eher langweilig und eintönig. Alles im Stil von „Stop playing God“ halt!

Nach circa 15-minütiger Abbauphase und jede Menge Gewusel an Bier- und Futterständen sollte das Geheimnis des mysteriösen schwarzen Vorhangs auf der Bühne (befand sich schon den ganzen Abend dort) nun gelüftet werden!

Mit nahezu gefährlich guter Lautstärke, die sogar mich dazu veranlasst hat, ausnahmsweise ein Paar Ohrstöpsel einzuführen, starteten Rammstein gleich mit ihrem neuen Titeltrack „Reise, Reise“. Erst war ich ja etwas skeptisch, wie diese Livedarbietung ausfallen würde, aber dieses Konzert hat mich dann doch umgehauen - von den älteren Songs wie „Sehnsucht“ über Klassiker wie „Rammstein“, „Sonne“, „Ich will“ bis hin zu „America“ und „Mein Teil“. Bei Letzterem hatte Sänger Till sich ganz passend eine blutverschmierte Schlachterschürze umgeworfen und zog einen netten kleinen Kochtopf hinter sich auf die Bühne, den er dann noch während des Songs ordentlich befeuerte (Pyrotechnik deluxe!!).

Nebenbei ist anzumerken, dass in diesem Topf die ganze Zeit der Flake drinsaß!! Sehr, sehr interessant!!! Dieser Abend hat sich also gelohnt und nach zwei vollen Stunden Rammstein-Dröhnung war auch genug! Ob das ein weiteres Mal auch so ein Erlebnis sein wird, ist abzuwarten, aber dieses Mal steigt die Punktezahl in die Höhe!

Melanie Warnecke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll