Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Killswitch Engage: Auf der Treppe

Manchmal ist es schwer, bei so einer schwer beschäftigten Band wie Killswitch Engage noch irgendwo Zeit für einen Plausch zu finden. Vor dem E-Werkin Köln, ehe die Band die Bühne enterte, konnte STALKER den Gitarristen Joel Stroetzel treffen, der uns gerne was vom Leben mit KSE erzählte.



Joel, jede Band hat ihre Klassiker, bei euch wäre das “Rose Of Sharyn”. Siehst du das als Verpflichtung an, diesen Song jeden Abend für die Fans zu spielen?
Um ehrlich zu sein, wenn ich das spielen müsste, ohne eine Menge Fans vor mir zu haben, würde ich wahrscheinlich durchdrehen (lacht). Aber ich meine, dass diese Songs am bekanntesten sind und die besten Reaktionen hervorrufen, und daher macht es Spass, sie zu spielen.

Wegen Howard Jones, da die Dinge ja schliesslich für euch so gut ausgegangen sind... es gab ja anfänglich einige Vorbehalte gegen ihn, da Jesse (der erste KSE Sänger) ja einen Standard für Metalcore gesetzt hatte. Wie geht ihr damit um?
Schon beim ersten Mal, als wir mit Howard jammten, wussten wir, dass er ein toller Sänger ist. Natürlich wussten wir anfänglich nicht, wie es sein würde, mit ihm Songs zu schreiben und was die Leute von ihm und uns erwarten würden. Es gibt noch immer Leute, die Jesse lieber haben, aber eine Menge Leute haben Howard lieber. Ich glaube, es klappte so gut wie möglich. Howard ist ein starker Frontman und er hat uns gerettet (lacht).

Was die Special Edition “As Daylight Dies” betrifft, mit Bonusmaterial, Re-Releases älterer Tracks usw, wer trifft die endgültigen Entscheidungen, die Band oder das Label?
Hauptsächlich das Label. Und was Re-Releases betrifft, empfinden wir das eher als Abzocke, und unsere Fans könnten das Gefühl haben, sie müssten diese CD nochmal kaufen. Das ist Scheisse, ehrlich. Daher geben wir noch was dazu, eine DVD oder zusätzliche CD, um dafür zu entschädigen.

Wie steht es mit neuen Ideen für die Band? Ich denke, ihr wollt euch ja nicht in einer Richtung festlegen. Wie weit würdet ihr euch von eurem Stil entfernen, oder so würdet ihr stilistisch die Grenze ziehen?
Weisst du was? Ich bin mir nicht sicher. Aber so wie es in der Band weitergeht, werden wir zugleich heavier und melodischer. Nimm unsere letzte Platte zum Beispiel, da war ein wenig von allem drin, eine coole Mischung. Und was neues Material betrifft, wenn wir es mögen, behalten wir es, und wenn wir uns nicht einigen können, dann lassen wir die Idee wieder fallen.

Was das Dio-Cover “Holy Diver” betrifft, wie kam das zustande? Obwohl es ein Klassiker aus den 80ern ist, kommt eure Version doch sehr KSE-mässig rüber.
Das war wegen dem 25-Jahr-Jubiläum des Kerrang-Magazins. Es gab eine Liste von Coversongs zum Aussuchen, und zuerst fiel uns ein anderer Dio-Song, “We Rock”, ein, aber dann entschieden wir uns für “Holy Diver”. Wir dachten, dass Howard gerne ein paar Brüller in diesem Klassiker unterbringen wollte. Jedoch hat er sich zu unserer ワberraschung sehr eng an das Original von Dio gehalten, also einen tollen Job abgeliefert. Es war geil, es machte viel Spass.



Reagiert das Publikum hier genauso wie in den Staaten?
Ich glaube, anfänglich wurden wir hier viel schneller mit offenen Armen empfangen als in den Staaten. Bei unserem ersten Besuch in Deutschland und England kriegten wir sofort tolle Reaktionen, wohingegen du in den Staaten fast pausenlos auf Tour sein musst, um dir die Fanbasis zu erspielen, die wir jetzt haben. Die Leute hier in Europa kommen zu den Shows, weil sie die Musik echt mögen und total auf uns stehen.

Also was erwartet ihr euch für die heutige Show in einem offensichtlich rappelvollen E-Werk?
Ich mach mir keine Sorgen (lacht). Wir haben tolle Supportbands (DevilDriver, God Forbid), die der Menge ebenfalls einheizen werden. Habt Spass und wir werden bald wieder kommen, um noch mehr Shows zu spielen, vielleicht einige Festivals.

Danke und lass es heute dampfen, hehe


Autor: Dirk Seegers & Marc Hoek, photo: Guido Wegener (www.waspfighter.de)
Eingetragen am: 2007-10-25

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Killswitch Engage: Auf der Treppe - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll