Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





MoonMadness: Ein wildes Girl und schnelle Bikes

Die Newcomer Band Moon Madness wurde schon im August 2007 als Stalker Fresh Act unter die Lupe genommen. Nach mehr als einem Jahr und dem diesjährigen Release des Debutalbums "All In Between" ist es Zeit nachzufragen, was in Tampere, der Heimatstadt der Band, los ist. Die schöne Sängerin Heidi verrät alles über ihre Leidenschaft für Motorräder und wie man sich um eine Hard Rocker Stimme kümmert.


Hallo, wie geht es dir? Es ist schon eine Weile her seit dem letzten Interview.
Hi there! Mir geht es sehr gut und der Band geht es grossartig, danke dir! Ich erzähle gerne alles über unsere News. Es ist sehr viel los ….

Was ist seither in eurer Karriere passiert?
Oh wo soll ich anfangen…. Das erste grosse Ding nach dem letzten Interview war sicherlich der Abschluss und die Veröffentlichung von unserem Debüt Album „All In Between“, welches grossartiges Feedback von den Hörern bekam und auch ein ganzes Bündel von guten Reviews von Japan bis den USA. Fantastisch! Viele Interviews, Promotion und Shows und ein neues Musik Video! Wir waren sehr beschäftigt

Wir haben auch einige tolle Shows in Finnland gespielt, um nur ein paar zu erwähnen, da war das Metal Festival mit dem Namen Sauna Open Air hier in Tampere, wir waren ein Zwischenact, zwischen Sonata Arctica und Sebastian Bach am Samstag, nicht schlechtt. Das Wetter war warm, die Zuschauer heiss und wir waren ON FIRE! Und nur eine Woche später, waren wir stolz darüber im Olympic Stadium in Helsinki den Rock-Hottie Bon Jovi zu supporten. Dinge, an die man sich den Rest seines Lebens erinnern wird. …. Wow!

Alles kann unter www.moonmadness.fi gesehen werden, check it out!



Im Mai habt ihr euer Album “All in Between” veröffentlicht, kannst du uns etwas über den Entstehungsprozess erzählen?
Der ganze Prozess zu den Aufnahmen war lange und hart. Aber das Resultat ist sicherlich etwas, auf das wir alle stolz sein können. Es hat viele lange, lange Nächte im Studio, Blut, Schweiss und Tränen gebraucht wie man so sagt. Die Songs wurden im „altmodischen“ Style aufgenommen. Das bedeutet dass wir zum Beispiel keine Autotunes in dem Gesangs- oder Copy Teilen verwendet haben. Nein, Nein es war alles echt gemacht. Ich glaube das dies der Hauptgrund ist, warum das Album so wirklich klingt wie es klingt….aber das Album zu produzieren war hauptsächlich Ottos Ding. Trotzdem müssen wir natürlich auch Mikko Saarinen, der das Album aufgenommen und Co-produziert hat (….und mit uns bis 5 Uhr morgens arbeitete) danken. Ein guter Kerl, grossartige Arbeit. Alles in allem war es schwierig, aber wer sagt schon das es einfach sein sollte…. ?

Wer hat die Musik/ Texte geschrieben, oder ist die ganze Band dafür verantwortlich?
Hauptsächlich sind die Songs im Debut Album von Otto und Turkka geschrieben, die Texte sind von Satu, frühere Sängerin bei MM…Wir sind gerade dabei neues Material zu schreiben, zu dem ich auch viele Texte beitragen werde…Jedenfalls, wenn wir einen neuen Song zum spielen haben, denke ich, dass jeder von uns sein eigenes Ding dazu beiträgt, es wie MM klingen zu lassen….Also Ja, ich glaube, dass die ganze Band verantwortlich ist für das neue Material.

Auf welchen Song seit ihr besonders stolz und warum?
Ich bin stolz auf das ganze Album! Es sind so viele verschiedene Dinge in den verschiedenen Songs das ich nicht wirklich sagen kann welcher Song der beste ist und auf den ich wirklich stolz bin… Hmm…. Um nur ein paar zu nennen:

Ain´t no Angel- ein toller Song um ihn live zu singen
Victims of the Moon- ein Song der eine starke Geschichte und ein starkes Gefühl hat, ich liebe die Streicher da!
Shot Through the Wing- ein Song der dich zum Rockin´and Rolling bringt…
On the Edge of Madness- DER SONG des Albums, episch, gross…gibt mir Kraft.

Gibt eine spezielle Geschichte zu eurem Bandnamen, warum habt ihr MoonMadness gewählt?
Ich glaube das Otto die beste Person wäre, um diese Frage zu beantworten…Ich glaube nicht, dass es einen speziellen Grund für den Namen gab. Otto hatte einst eine Vision darüber, eine Band mit dem Namen MoonMadness zu haben, und was ist passiert!? Haha….Also ist da keine grosse Geschichte hinter dem Namen, aber es ist ein guter Name, und auch die britische Prog Band Camel wussten das schon damals.

Wie sind eure Erfahrungen heute, wo ihr mehr Shows gespielt habt, mehr Leute getroffen habt, eine grössere Masse ansprecht, habt ihr seit letztem Jahr etwas dazu gelernt? Ist irgendwas Spezielles passiert?
Wir sind in einem ständigen Lernprozess: learning by doing. Und ich glaube nicht, dass dies je enden wird…Jedes Mal, wenn wir mit neuen Leuten konfrontiert werden und neuen Situationen, lernen wir daraus und nehmen die Dinge an, die und passen…Sich an die guten Dinge erinnern und sie noch besser machen. Behalte die Füsse auf dem Boden und sei dankbar für alles, das du bekommen kannst, weil es ein hartes Business ist….

Die Show im Olympia Stadium, glaube ich war ein grosser Lernprozess für mich selber. Nicht so sehr wegen dem, was auf der Bühne passiert ist oder während unserer Show, weil das etwas Vertrautes war, aber all das was neben der Show abgegangen ist WOW! Es ist harte Arbeit, so etwas zu veranstalten. Grosses Lob an die Crew. Es war auch die grösste Show, die wir je hatten, also war es etwas Grosses auf der Bühne zu stehen und eine Show zu machen, um sie für dich zu gewinnen! Das war toll!

Habt ihr Pläne für eine Tour ausserhalb von Finnland?
Ganz einfach: JA!! Ich glaube wir haben etwas im Ärmel…Verhandlungen um das Album im Jahr 2009 auch in anderen Ländern zu veröffentlichen sind in der Arbeit und eine Tour ist auch mit inbegriffen.



Kannst du uns etwas über deine musikalischen Hintergründe erzählen? Wo hat deine Musik Karriere angefangen?
Ich singe schon, seit ich ein kleines Mädchen bin…Ich hatte hier und da einen Auftritt und habe einen Song aufgenommen, eine Weihnachtsgeschichte, als ich erst 11 Jahre alt war. Seither bin ich bei ein paar Musical Sachen dabei und spiele auch Flöte. Und ich bin meiner ersten Metal Band im Alter von 17 beigetreten…und ein Ding kam zum andern, hier bin ich als Sängerin von MoonMadness….den Traum erreichend, den ich immer hatte.

Heidi, es kommt heute selten vor, dass Mädels so wie du singen, es ist eher normal, dass jede klingen will wie Tarja Turunen, kannst du uns sagen warum du diesen Style gewählt hast.
Ich war nie ein grosser Fan von klassischem Gesang, obwohl ich ein Sopran in einem Chor war (vor einiger Zeit) und einige der Songs mit einer klassischen Singtechnik gesungen habe. Ich glaube, dass ich es nie ausgesucht habe so zu singen, ich habe es einfach gemacht. Es fühlt sich gut an, es fühlt sich an wie ich, und ich fühle das ich viel zu geben habe, so wie ich singe...Ich glaube, dass dies ein bisschen mehr down to earth ist, weil ich glaube, es ist leichter für Leute mitzusingen und sich den Songs verbundener zu fühlen.

Und was denkst du über deine Gesangskolleginnen, die wie Elfen singen?
Die Hauptsache ist: Singen! Laut zu Singen! Es gibt einen grossen Raum für Songs, die gesungen werden können, egal welcher Style oder Technik…Es gibt viele gute Sänger, die einen grossartigen Job im Musikbusiness machen, und so viele, die es nicht schaffen, dass ihre Stimmen gehört werden. Aber das heisst nicht, dass du nicht singen solltest, es heisst, dass du lauter singen sollst! haha

Auf eurer Webseite steht, dass du Motorräder liebst, hast du dein eigenes? Und was ist dein Favorite Custom, Streetfighter oder Motocross Maschine?
Ja, Ich wurde geboren, um wild zu sein mit meinem Motorrad! haha…. Ich habe eine Art Custom Bike, Yamaha. My Girl... vielleicht heisst es auch eines Tages “Harley Davidson” auf der Seite des Tanks, nur vielleicht.

Hattest du Gesangsunterricht oder hast du einfach durch Praktizieren gelernt?
Das meiste ist Learning by doing. Aber ich hatte Gesangsstunden in Gesangstechnik undUnterricht, um das Atmen zu lernen- und Entspannungstechniken. Und es gibt noch vieles zu lernen!

Was machst du, um deine Stimme zu pflegen?
Typische Sachen, heissen Dampf einatmen, Wasser mit Honig trinken.. verschiedene Praktiken um meine Stimmbänder zu entspannen und zu öffnen…. Meinen Oberkörper dehnen… Es gibt tatsächlich vieesl, das man tun kann. Und in Form zu bleiben ist wichtig für das Atmen und die Lungen, also jogge ich und mache verschiedene Sportarten.. Es steckt keine Magie dahinter!

Was sind eure Pläne für die Zukunft?
Nun ja, das ist schwierig zu beantworten, es gibt so vieles zu tun. Ich glaube dass wir in der nahen Zukunft damit beschäftigt sein werden, neues Material zu schreiben, tolle Shows zu spielen und gesund zu bleiben.

Hast du ein paar abschliessende Worte für die Stalker Leser?
Das Hard Rock Debut Album “All in Between” ist auch für euch erhältlich, also holt es euch! Jetzt! Wir sehen uns bei den MM Shows!

Thank you for the interview.
Danke dir es war mir eine Ehre!



Autor: Sandy Mahrer, photos: MoonMadness, K.Weber
Eingetragen am: 2008-12-17

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: MoonMadness: Ein wildes Girl und schnelle Bikes - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll