Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone


StrommoussHeld: 666 Latina Chicks

Auf der Hellhounds Fest Tour von TIAMAT (zusammen mit den 69 Eyes und Ava Inferi) nahm die polnische Band, StrommoussHeld an zwei Konzerten in Warschau und Krakau teil. 2004 hatten sie die CDs „Behind the curtain“ und „Halfdecadence“ veröffentlicht, die in vielen Magazinen hoch gelobt wurden. Sie waren auf Tour mit Samael und spielten in Polen auf dem Mega-Festival „Haltestelle Woodstock“ (500000 Besucher). Danach wurde es ruhig um sie – aber jetzt sind sie wieder da und sollen euch durch ein Interview mit Maels Strommö, dem Sänger, Gitarristen und Songwriter der Band, vorgestellt werden.



Für die, die die Musik von StrommoussHeld nie gehört haben: wie würdest du die Musik beschreiben und was macht sie besonders und anders…

StrommoussHeld gehört zu den Bands, deren Musikstil du nicht in irgendeine Schublade einordnen kannst. Manche sagen, es sei eine eigene Mischung aus Dark-industrial und Metal, für andere hat unsere Musik Wurzeln im Avantgarde und im experimentellen Blackmetal. Kürzlich meinte einer, die neuen Songs wären langsamer und für ihn Trip-Rock. Aber ich achte nicht so auf solche Begriffe, ich stimme allem zu, auch wenn die Leute sagen, wir würden Schrott spielen!

Gibt es Bands oder Musiker, die vielleicht Einfluss auf deine Musik haben?

Yep. Krzysztof Penderecki, Aphex Twin and Pink Floyd.

Erzähl mal, wie kam es, dass StrommoussHeld ziemlich spät und plötzlich an der Hellhounds Tour von Tiamat teilnahmen?

Nun, wir wollten eigentlich nicht vor dem Erscheinen unseres neuen Albums Ende des Jahres live auftreten. Wir haben sogar in den letzten drei Jahren eine Menge Shows abgesagt, weil wir nicht immer und immer wieder unsere alten Sachen spielen wollten. Aber zwei Wochen vor Beginn der Hellhounds Tour rief mich der lokale Promoter an und fragte, ob wir Lust hätten, bei der Tiamat-Tour dabei zu sein. Ich dachte, das wäre eine tolle Chance für uns, auf die Bühne zurückzukehren. Und das machten wir!

Plant ihr mehr Live-Shows in der nahen Zukunft (sagen wir, innerhalb der nächsten 12 Monate) in Polen oder vielleicht auch in anderen Ländern?

Ja. Gleich nach dem Erscheinen des neuen Albums gehen wir auf Tour. Zehn spezielle Shows in zehn europäischen Städten. Seid bereit für visuelle Szenerien, Opiumdüfte auf der Bühne und richtig schweren Sound, um eure Gehirne für Satan zu zerstören, hehe!

Wird das eine Solo-Tournee oder zusammen mit anderen Gruppen?

Weiß ich noch nicht genau, aber wahrscheinlich spielen wir einige Shows als Headliner und andere als Vorgruppe. Sehen wir mal.



Mit welchen Gruppen würdest du denn insbesondere gern zusammen auftreten?

Nine Inch Nails, Rammstein and The Rolling Stones!

Ok, hoffen wir, daß jemand von denen das hier liest... ;-) Die letzte CD ist vor fünf Jahren herausgekommen, eine lange Zeit. In diesem Jahr soll nun endlich die neue Platte auf den Markt. Erzähl mal etwas darüber...

"No Direction Home" kommt in diesem Herbst heraus. Ja, ein paar Jahre sind vergangen seit dem letzten Album, aber das Warten hat sich gelohnt. Wir nahmen das Beste aus der Vergangenheit und mischten es mit all den neuen Sounds und Arrangements und Ideen. Ich bin mir sicher, dass wir jetzt das Reifste und Beste abliefern, was wir je gemacht haben! Stell dir magnetisierende, hypnotische Vocals, pulsierende Drums und verzerrte Basslinien vor, schwere, wuchtige Gitarrenriffs auf C-tuned, und eine Menge schräger elektronischer Klänge, die du noch nie zuvor gehört hast!

Das muss ich mal fragen: was hat es auf sich mit dem merkwürdigen Namen StrommoussHeld?

Das ist und bleibt ein Geheimnis. Es gibt Geheimnisse in unserer Musik, Dinge, die man entdecken muss und nicht erklären kann, und das findest du eben auch im Namen. Es soll ein außergewöhnlicher Name sein, nicht einfach. Keine einfache Musik, kein einfacher Name, aber wenn du es einmal hast, wirst du es nicht mehr los.

Ich las in Myspace, dass du, Maels, noch an einem weiteren Projekt arbeitest, das “Horisun” heißt. Inwiefern ist es unterschiedlich zu StrommoussHeld? Wird es davon auch CDs geben oder Konzerte?

Es ist keine Metalmusik. Die Wurzeln von Horisun liegen irgendwo bei Pink Floyd, Massive Attack und Neurosis. Wenn wir mit der neuen Platte von StrommoussHeld fertig sind, werde ich mit Horisun weitermachen. Du kannst das Projekt im Internet auf dieser Seite hieransehen:
http://www. horisunband. eu

Nenne mir bitte noch das aktuelle Line-up von StrommoussHeld wie es auch auf dem Hellhounds Fest spielte...

Martin el.Tha am Bass, Norrim an Samplers and Synthesizern, Mr. Comankh, auch als K-vass bekannt, als Backing vocals, VJ und nicht zuletzt ich – Gesang, Gitarren, Sampler und Synths. Auf der Hellhounds Tour war außerdem unser langjähriger Freund Martin an den Trommeln – einer der besten Rock´n´Roll-Drummer in Polen, die ich kenne.

Wie sieht für euch die Zukunft aus? Wünsche?

Nr.1 in den Charts, ausverkaufte Stadien, 666 heiße Latina-Frauen auf meinem Sofa und jede Menge Kokain direkt auf dem Gitarrenhals. Rock´n´roll!

www.myspace.com/strommoussheld



Autor: Andreas Torneberg, photos StrommoussHeld
Eingetragen am: 2009-02-27

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading





Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
English Deutsch Interview: StrommoussHeld: 666 Latina Chicks - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll