Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Baby Jane: Bloss keine Hektik

Es ist ja bekannt das Mama Trash einen guten Geschmack hat ,was Musik angeht, und Baby Jane, die Headliner der Trash Fest Kick Off Party 2010 werden sicherlich noch von sich reden machen. Wir haben die Jungs vor ihrem Konzert in Helsinki getroffen, wo sie uns die Wartezeit auf Gitarrist Rikk mit schwedischen Trinkspielen und mit akustischen Songs (vorgetragen von Freddie und Manx) verkürzten. Nach einem kurzen Einblick in die schwedische Kultur konnten wir mehr über diese charmante Band erfahren.



Hallo Jungs, hattet ihr eine gute Reise nach Finnland?
Rikk: Absolut!
Manx: Absolut! Sehr gut!
Mikey: Wir sind auf einer Fähre gelandet mit 8 Jährigen Kindern, die ihre Frühlingsferien feierten, es war also ziemlich voll und wir waren mittendrin.
Rikk: Ja, die seltsamste Party überhaupt
Mikey: ...da war auch dieser Musikwettbewerb vor einem halben Jahr, wo Tanzmusik Bands spielten, weisste, diese normale Tanzmusik, wo man zusammen tanzt, und die Gewinner und Zweitplatzierten spielten auf dem Boot.

Ihr habt daran nicht teilgenommen?
Alle: Wir haben da getanzt!
Freddie: Haben wir, wir mögen neue Musik

Echt? Alles davon?
Freddie: Ja absolut, jeder hier hört neue Musik wie zum Beispiel Lady Gaga oder so.
Mikey: Eurovision Song contest!
Manx: Aber die Fähre hier rüber war cool, wir waren ziemlich sicher, dass die um 8 Uhr morgens hier in Finnland ankommen würde , also mussten wir diskutieren, wer den scheiss Wagen fahren soll, weil wir keinen Fahrer haben, also muss einer von uns trocken bleiben. Dieses Mal fiel die Wahl auf mich, also war ich derjenige, der es langsam angehen musste mit dem Bier und der... ähhm... (sarkastisch) FRÜH ins Bett gehen sollte.(Alle lachen) Naja als ich um 6 Uhr morgens ins Bett ging, waren die anderen Jungs bereits am Schlafen und das Boot legte bereits um 6 Uhr in Finnland an - und ich hatte noch nicht geschlafen, es war also ein ziemlich interessanter Trip.
Mikey: Es war als würden wir mitten im Titanic-Untergang aufwachen.
Freddie: Ja –„ Was zum Teufel ist das, wo sind wir?“
Mikey: Wir haben uns beeilt und unsere Sachen in 5 Minuten gepackt.
Manx: Ich musste diese Kinder aufwecken (deutet auf seine Bandkollegen) Ich fühlte mich ein wenig väterlich in diesem Moment.


Ist es das erste Mal, dass ihr in Finnland seid?
Freddie: Nicht für ihn (deutet auf Rikk, derfinnische Wurzeln hat) aber für die anderen Jungs!
Rikk: Das war vielleicht mein 50. Mal auf der Fähre, ich meine nicht wirklich exakt, aber dies war das erste Mal, dass ich Party machte und Bier trank - weil ansonsten ist das Boot leer, an einem Dienstag oder Donnerstag geht hier nichts ab, aber jetzt durch die Frühjahrsferien war es komplett überfüllt, also eine gute Party während des Boottrips, das war cool.
Manx: Nein, für mich isses das erste Mal, echt aufregend
Freddie: Wir haben noch nicht viel von der Stadt gesehen.
Manx: Wir sind glücklich hier zu sein, das ist das Tolle daran, in einer Band zu sein - du spielst mit Leuten zusammen, die du liebst und du kriegst Orte zu sehen, die du ansonsten nie gesehen hättest. Ich glaube ich wäre ansonsten nicht nach Finnland gekommen, wenn ich nicht in dieser Band wäre oder wenn da nicht etwas wirklich Besonderes laufen würde. Es ist sehr schön hier zu sein, weil es ein sehr schönes Land ist.

Wie lange bleibt ihr den hier?
Freddie: Bis Samstag

Also geht ihr schon bald wieder und habt nur morgen Zeit, um die Stadt zu sehen oder - zu schlafen?
Alle: Schlafen
Manx: Wir haben schon darüber nachgedacht, aber ich denke, wir werden nicht so viel von der Stadt sehen. Ich glaube wir werden schlafen.
Rikk: Aber wir haben am Freitagnacht Zeit ins Nosturi und zum Trash Fest zu gehen, aber wir müssen Samstagabend zurück auf dem Boot sein.
Manx: Also isses cool.
Freddie Wir können auch morgen trinken (lacht)


Ok, Erzählt uns etwas über eure Band, wie habt ihr einander kennengelehrnt, wann habt ihr Baby Jane gegründet?
Mikey: Wir drei (deutet auf Rikk& Matt) sind seit unserer Kindheit Freunde aus einem kleinen Dorf außerhalb von Göteborg, wir sind zusammen aufgewachsen seit wir, weiss nicht, sieben waren.
Rikk: Als 5 Jährige haben wir nebeneinander gewohnt, wir waren immer Freunde und wir sind nach Göteborg gezogen, als wir um die 20 waren - wir haben immer in andern Bands gespielt, in Rockbands, in verschiedenen Konstellationen und so´n Zeug, coole Projekte - aber..
Freddie: Wir auch! (deutet auf Manx und lacht)
Rikk: Aber wir sind nach Göteborg gezogen, um zu studieren und dann haben wir diese Band Baby Jane gegründet und wir haben uns nach einem Sänger umgesehen - und dann kam Freddie dazu.
Freddie: Ja, ich kannte Matt, unseren Drummer, und ein Freund hat mir gesagt, dass Matt eine Band hat und dass sie vielleicht einen Sänger brauchen, ich war es leid, in meiner Stadt zu leben - also habe ich ihn angerufen.
Matt: Ja hast du, du hast angerufen und gefragt ob wir einen Säger brauchen.
Freddie: Also nahm ich einen Zug nach Göteborg, um sie zu treffen.
Matt: Ja mit dem verrücktesten Outfit überhaupt, (alle lachen) mit einer Piratenflagge an und so, das war verrückt!
Freddie: Wie eine männliche Nutte

Also woher kommt ihr ursprünglich?
Freddie: Aus der gleichen Stadt wie die Jungs. Eine Stunde von Göteborg
Manx: Ich bin der einzige “Aussenseiter” in der Band
Mikey Ich habe Manx entdeckt, als er in einer anderen Band spielte, wir haben nach einem Bassisten gesucht und haben einige der Jungs aus unserer Stadt ausprobiert, aber die waren nichts, es dauerte eine Stunde, um ihnen einen Song beizubringen also konnte das nichts werden. Es gibt viele Typen, die Bass spielen wollen, aber nicht viele stehen auf diese Musik.
Rikk Ich hab ihn dann mal zu mir eingeladen zu einer After Party, wir haben wir Gitarre gespielt und getrunken und wir haben ihn gefragt, ob er nicht mit uns mal proben wollte – und er machte es…
Mikey Und jetzt ist er nur in unserer Band
Freddie Und jetzt geht es mit uns ganz nach oben.

Ich hoffe es!
Mikey Das ist gut, wir haben uns gut entwickelt in den zwei Jahren seit 2007.
Manx: Es ist wirklich cool, weil wir haben sehr unterschiedliche Erfahrungen, aber irgendwo tief drinnen wollen wir alle das gleiche, und das ist wirklich wichtig, wenn du probst das gleiche immer und immer wieder spielst und versuchst, es so gut wie möglich zu treffen für den Trash Fest Abend, und du weisst, dass es jeder 100% will, dann ist es wirklich großartig.
Freddie: Ich habe vor dieser Band auch mit anderen Jungs gespielt und jetzt kann ich mit niemand anderem mehr spielen, ich kann mir nicht vorstellen, ein Bandmitglied auszuwechseln. Das hier ist Baby Jane (die anderen nicken)
Es passt so einfach zusammen
Freddie: Absolut!


Wie seit ihr zur Mama Trash Famile gekommen?
Manx: Das war durch mich. Ich habe Mama Trash das erste Mal so 2008 in Stockholm getroffen. Wir hatten vorher Kontakt via Internet für ein paar Promo Jobs, dann hat sie uns eingeladen zu spielen... eigentlich erinnere ich mich nicht daran, wie wir sie getroffen haben...
Rikk Letztes Jahr fiel hier eine Band aus und sie hat uns ein paar Tage vorher angerufen, ob wir einspringen könnten und wir waren bereit dazu, aber dann hat sie ihre Meinung geändert und uns dafür einen Platz für das nächste Jahr versprochen. Und jetzt sind wir hier.

Ihr habt eure Promo CDs 2007/2008/2009/ veröffentlicht, aber ihr seid noch nirgends unter Vertrag - ist das richtig?
Manx: Noch nicht! !

Warum glaubt ihr ist das so?
Rikk Ich glaube es liegt an der Musik-Industrie- niemand wird einfach so unter Vertrag genommen. Du kannst immer einen Vertrag bekommen, das ist nicht schwer, aber es ist schwer bei einem guten Label unter Vertrag genommen zu werden. Ich meine, wir alle können Geld sparen und eine CD veröffentlichen in Italien oder den USA, das ist nicht der schwierige Teil, der schwierige Teil ist ein gutes Label zu finden, das ihre Energie und ihr Geld in uns investieren will.
Mikey: Weiters ist es schwierig für uns, eine Platte zusammen zu bekommen, die wir wirklich veröffentlichen wollen. Wir wollen nichts veröffentlichen, das nicht perfekt ist.


Ihr seid also ziemlich selbstkritisch?
All Ja absolut
Freddie Es ist sehr wichtig das zu sein, als Band.

Ja sicher aber..
Freddie: Wir machen keine Songs, oder spielen Songs, oder spielen Live Songs, mit denen wir nicht sehr zufrieden sind, so ist es mit allem das wir machen und es anderen zeigen, es ist sehr wichtig...
Rikk Das ist das gleiche wie mit den Plattenlabels, wir sind sehr wählerisch und wollen das beste, also wenn es nicht das beste ist, können wir warten, es wird irgend wann was kommen- bloss keine Hektik!
Manx: Wir haben uns eigentlich vorgenommen, eine grosse Fangemeinde zu bekommen die mit uns durch dick und dünn gehen und unser erstes Album unterstützen, und bevor wir das nicht erreicht haben, werden wir kein Album veröffentlichen. Denn wir haben es schon oft gesehen, dass eine Band ein Album veröffentlicht und glaubt, sie werden Superstars - aber dann werden nur 5 CDs verkauft,. Warum also ein Album veröffentlichen? Du kannst stattdessen die Songs im Internet veröffentlichen, dir Gigs sichern, dann hast du eine grosse Fangemeinde und zugleich jene Leute, die dein Album kaufen werden.

Aber ich glaube, eure Fangemeinde ist gar nicht so schlecht
All Nein, die ist ziemlich gut.
Manx: Ja, ziemlich gut, wir sind seit drei Jahren dran und waren bereits in 5 verschiedenen Ländern, wie zum Beispiel in Deutschland.
Mikey Der Hauptgrund, einen guten Plattendeal anzustreben, wäre unsere Fangemeinde um ein vielfaches zu erweitern, auf schnellere Art durch Kanäle, die wir selber nie erreichen können
Manx: Ich sehe es realistisch, ich glaube nicht, dass wir bei unserem ersten Album mit einem grossen Label wie etwa Universal zusammen arbeiten werden, aber es ist sehr wichtig für uns mit motivierten Leuten zusammen zu arbeiten, die richtig Werbung machen und uns da draußen sehen wollen.


Ihr meint, ihr sucht ein Label, wo ihr nicht nur einer der kleinen Acts seit , ich wollt der grösste Act für sie sein, ist das richtig?
Manx: Ja genau, wir wollen der Verkaufshit sein – es stimmt, du verkaufst nicht so viele Platten heutzutage, also ist es sehr wichtig, motivierte Leute zu haben, die dich gross rausbringen wollen.
Mikey Ja, es sollte wie ein sechstes Bandmitglied sein.
All Genau!
Manx: Ja du solltest ihn lieben wie einen Stiefbruder
Mikey: (lacht) Ok, nächste Frage

Ok, was sind eure Pläne für dieses Jahr?
Mikey: Naja wir haben ein paar Diskussionen, vielleicht gehen wir auf eine Tour, aber zuerst geht es darum, neues Material zu schreiben - und ich glaube dieses Mal behalten wir es für uns, bis es auf einem Album erscheinen wird.
Manx: Dieses Jahr ist wirklich interessant!
Mikey: Wirklich, echt!

Ja ihr habt auf euer Webseite geschrieben das es das Jahr von Baby Jane ist, was ist denn so speziell daran? (lacht)
Freddie: Naja weisst du, wir wollen dir nicht alles sagen, wir sind Freunde, wir sind eine Band - wir wollen nicht alles verraten.

Ah ihr wollt also mysteriös bleiben. ... Andere Frage: Was war das Beste/schlimmste was ihr zusammen als eine Band erlebt habt?
Mikey: Aufwachen heute morgen.
War das nun das beste oder das schlimmste?
All Schlimmste !
Mikey: ... der Morgen nach dem besten Erlebnis, das ist immer das Schlimmste. (lacht)


Ok, Ihr Jungs seid aus Göteborg, ich war noch nie da, was sollte ich mir dort unbedingt ansehen?
Rikk: Sticky Fingers wahrscheinlich, dieser Club hat Göteborg bekannt gemacht, weil dauend Bands auftreten, drei Stockwerke und immer voller Bands – ein echter Rock Magnet in Göteborg, ganz klar, und dann solltet ihr euch noch das Pier ansehen.
Matt: Die örtliche Fähre ist sehr schön, kostet um die 80 Kronen, und sie fährt dich rum und du kannst ein Bier trinken auf dem Dach - sehr schön.
Manx: Ihr solltet nach Liseberg (Freizeit-Park in Göteborg) gehen das ist ziemlich cool.
Mikey: Ihr solltet euch auch mit ein paar Rock Jungs treffen, mit denen könnt ihr dann bis zum Umfallen abfeiern

Ok, wir werden das im Hinterkopf behalten, zumal wir das nun alles auf Band haben - also musst du das jetzt auch tun (lacht)
Manx: Sicher, wir werden euch herumführen.
Freddie: Also werdet ihr mit uns Party machen, wenn ihr in Göteborg seid!

Ihr zwei (Freddie & Manx) habt einige Tattoos - wo habt ihr die her? Habt ihr sie an verschiedenen Orten machen lassen?
Freddie: Ich habe sie an 5 verschiedenen Orten gemacht.
Manx: Und ich bei 3 oder 4 - eigentlich sollten sie am gleichen Ort entstehen, weil ich ein Konzept mit meinen Ärmeln hatte, aber du kommst halt einfach rum in Schweden und du kommst an neue Leute, die Interesse daran haben, an dir zu arbeiten und an deinen Armen weiter zu arbeiten. Ich werde auch ein Rücken Tattoo machen und ich denke dass ich das beim gleichen Tätowierer wie die letzten Teile machen werde - in Varberg, nahe bei Göteborg.


Also haben sie eine spezielle Bedeutung für euch? Ich meine einige Leute machen sich einfach ein Tattoo, weil es IN ist und nicht weil sie etwas damit verbinden. Die genaue Bedeutung müsst ihr ja nicht verraten…
Freddie: Nicht wirklich jedes davon, aber die meisten.
Manx: Ich glaube jedes Tattoo hat eine Art Bedeutung, natürlich ist es dir wichtig, dass es gut aussieht, und manchmal kommst erst danach die Bedeutung für dich, aber wenn du Nadeln in deine Arme stichst, dann bedeutet das immer etwas. Für viele Leute ist es ein Zeichen gegen die Gesellschaft, nur ist es heute ziemlich akzeptiert, wenn du Tattoos hast.

Also gib es in Schweden kein Problem, wenn jemand Tattoos hat?
Manx:
Nein gar nicht!

Das ist in der Schweiz anders, es ist immer noch ein Tabu für viele Leute da.
Freddie: In Schweden ist es sehr akzeptiert.

Zum Abschlus – verratet den Leuten da draußen, warum ihr die Band seid, die sie hören sollten?
Freddie: weil wir neu klingen, wir sind etwas Besonderes
Mikey: Ich glaube, dass es uns allen um das gleiche geht, woran wir denken, der Grund warum wir Musik machen, man kann das sehen wenn wir spielen - dass wir es auch wirklich wollen, weil wir es so lieben. Ich meine, wenn du die Songs anhörst und es bei dir Gefühle auslöst - dann kannst du einen Energieschub davon kriegen - und darum liebe ich die Musik.

Danke für das Interview.
Alle: Danke euch

http://www.myspace.com/babyjaneofficial




Autor: Sandy Mahrer, photos: Klaudia Weber
Eingetragen am: 2010-04-09

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Baby Jane: Bloss keine Hektik - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll