Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Private Line : “Ist das noch Rock Musik?”

Fünf lange Jahre mussten die Fans von Private Line auf ein neues Album warten, etliche Male wurden sie vertröstet, nun endlich scheint es wirklich in diesem Herbst wahr zu werden. „Dead Decade“ soll das lang erwartete neue Meisterwerk heissen, die erste gleichnamige Single inklusive Video ist bereits Ende April erschienen. Wir haben Gitarero Jack Smack in Helsinki getroffen und mit ihm über diese Zangengeburt gesprochen.


Hi Jack, wie geht es dir heute?
Ich bin ein bisschen müde, weil ich gestern hier mit Acey Slade gespielt habe (beim Trash Fest, Anm. d.Red.)

Und hat es dir gefallen?
Ja, es war grossartig. Wir hatten nur eine Probe, wir haben eine Stunde geprobt und dann waren wir bereit!

Dafür war die Show aber wirklich gut!
Yeah, warst du hier? Hat dir die Show gefallen?

Ja sicher es war gut. Ich bin kein grosser Fan von Aceys Stimme, aber es war wirklich gut!
Ok, aber es war wirklich lustig zu spielen, der Druck war sehr gross, weil wir nie zusammen die Songs geprobt haben.

In unserem letzten Interview vor zwei Jahren hast du erwähnt, dass neue Private Line Album würde im Frühling rauskommen, aber nichts ist passiert, wie sieht es heute aus?
Yeah, heute sieht es sehr gut aus. Es sind viele Dinge passiert und das Album war verspätet. Wie das letzte Guns’n’Roses Album. (lacht) Ich habe damit angefangen, unser Album “The Finnish Democracy“ zu nennen deswegen. (lacht) Das war nur ein Witz!
Auf jeden Fall heisst das neue Album “Dead Decade” und die erste Single und das erste Video erscheinen Ende April. Also haben wir den Video vor einem Monat gedreht und wir werden ein zweites Video und eine Single vermutlich im Sommer veröffentlichen. Ich denke wir werden viele Videos für dieses Album machen, weil die Songs so gut sind.
Nun ja, jedenfalls wird das Album im August raus kommen. Eigentlich sollte es schon diesen Monat kommen, aber wir hatten Probleme mit einer Agentur, die ich hier nicht nennen möchte, aber es gab Dinge, die wir machen wollten, weil es ein wirklich gutes Album ist, also wollten wir das jetzt nicht ruinieren, wir wollen alles perfekt machen.

Also nehmt ihr euch einfach ein bisschen mehr Zeit, bevor ihr es veröffentlicht?
Yeah, wir werden sowieso spielen mit der neuen Single und wir werden eine weitere vor dem Album veröffentlichen. Die Show beginnt ohnehin diesen Monat.

Habt ihr schon Pläne für eine Europatourne? Ich frage weil wir ständig Anfragen von euren Fans bekommen.
Yeah, die bekommen wir auch, aber es war wirklich schwer irgendetwas zu irgendwem zu sagen weil wir es manchmal selber nicht wussten was zur Hölle passiert, ob das Album veröffentlicht wird und wann wir die Tour beginnen werden. Weisst du, wir haben uns so sehr auf das Album konzentriert, weil wir wollten, dass jedes Scheiss Detail perfekt wird. Also das ist unser Problem, weil wir immer das perfekteste Album machen wollen. Und jedes Mal braucht es mehr und mehr Zeit dafür, es ist saumässig nervig für die Fans, aber auch für uns.

Also seid ihr Perfektionisten?
Naja, Ich weiss nicht ob wir Perfektionisten sind oder was wir sind, aber wenn wir wissen, es ist nicht das was wir veröffentlichen wollen, dann wollen wir es so gut wie möglich machen, so dass wir es später nicht bereuen. Aber natürlich wollen wir wieder nach Europa kommen, aber ich denke wir werden die Tour für das „Dead Decade“ Album im Herbst machen, wenn das Album erschienen ist. Ich hoffe, dass die europäischen Fans, die Leute in der Schweiz und Deutschland und so weiter uns zurück wollen, obwohl einige Leute vielleicht denken, dass wir bereits gestorben sind. (lacht)

Oh, ich bin mir sicher das denken sie nicht, die Hauptsache ist doch, dass ihr zurück kommt. Und wenn euch jemand wirklich sehen will, dann kann er hier hin kommen, es ist wirklich schön, euch jedes Jahr beim Trash Fest dabei zu haben.
Es ist schön das zu hören, weil ich gehört habe, dass sogar Leute aus Australien hier sind heute Abend, nur um uns zu sehen. Ich schätze das sehr!

Das ist wirklich schön. Was würdest du sagen sind die grössten Unterschiede zwischen dem neuen und dem vorherigen Album?
Ich denke obwohl ich gesagt habe das wir jedes Detail so gut wie möglich machen wollen, es war das gleiche mit dem letzten Album, aber ich denke die Songs atmen einfach mehr in diesem Album. Es sind viele Dinge in dem neuen Album, von denen wir niemals gedacht hätten, dass wir sie je gebrauchen würden. Wir haben da Harmonika und wir haben Kantele, ein traditionell finnisches Instrument, und andere verschiedene Elemente aus der russischen Musik und Blues und slawische Musik, einfach unterschiedliche Mixes aus Rock’n’Roll und komischen Sachen.

Ich weiss nicht wie ich es sagen soll, aber auf jeden Fall haben wir das Album einem finnischen Produzenten vorgespielt und ich habe ihn gefragt: „Was denkst du darüber?“ und er sagte: „Es ist eine perfekte Single Kollektion, es gibt keinen schlechten Song!“ und er meinte:“Es ist ziemlich schlecht, dass es keine schlechten Songs gibt!“ und dass das Album zu gut sei. Also sollte es eine Single Kollektion sein und ich sagte:“Dann funktioniert es!“ Weil wir es nicht mögen, Scheiss Songs zu machen, die wir nicht spielen wollen.

Ja das kann ich verstehen. Aber es ist sehr nett einen solchen Kommentar zu seinem Album zu bekommen.
Ja, ich habe es als Kompliment aufgefasst. Aber auf jeden Fall ist es immer schwierig zu sagen, was die Unterschiede zwischen den Alben sind. Natürlich das alte Klischee das ich dir sagen werde:“ Das ist das beste Album das wir je gemacht haben!“ Aber in diesem Fall ist das Klischee wahr.

Naja, ich denke in den meisten Fällen trifft dieses Klischee zu, weil man mit jedem neuen Album wächst!
Yeah, ich denke das Album zu spielen macht viel mehr Spass, weil es sehr einfach war, das ganze Album zu spielen auch wenn wir schwere Sachen üben mussten. Die Songs in ihrer finalen Version zu machen hat Zeit gebraucht. Aber trotzdem ist es ein unglaublich gutes Album.
Ich habe es auch meiner Mutter vorgespielt und sie fing an zu lachen, weil in dem Song namens “Death Row Casion”, welchen wir heute Abend spielen, gibt es einen russischen Teil zwischen dem letzten Chorus, wo ein russisches Orchester einsetzt. Und als meine Mutter das Album anhörte, hatte sie ihre Augen geschlossen und ich beobachtete meine Mutter als sie so zuhörte und sie fing an zu lachen als dieser Russische Teil kam und nach dem Song habe ich sie gefragt, was sie von dem Song hält, und sie sagte: “Ist das überhaupt noch Rock Musik?“ (Lacht) Aber wir mögen es wirklich unterschiedliche Elemente in unsere Songs einzubringen, um unsere Musik frisch zu halten.

Danke für das Update und lass uns mit den 7 Todsünden weiter machen.
Ok, machen wir!

Das 7 Todsünden Interview mit Jack könnt ihr hier nachlesen.



Autor: Sandy Mahrer, photos: Band
Eingetragen am: 2011-05-15

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Private Line : “Ist das noch Rock Musik?” - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll