Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





BLACK SUN AEON / BEFORE THE DAWN: Reise in die Dunkelheit

Erneut ein Double Feature, denn Tuomas Saukkonen, einer der Schwerarbeiter in der finnischen Metal-produzierenden Industrie, hat mal wieder viel zu viele Verpflichtungen im ganzen Land zu absolvieren. Und wird bald noch viel weiter auf Reisen gehen: Before The Dawn – in einer neuen Besetzung – begleiten ab 14.11. Insomnium und MyGrain auf ihrer Europatour (siehe STALKER Tourdates). Black Sun Aeon haben gerade ihre neue CD CD “Blacklight Deliverance” herausgebracht (Review hier). Zum Glück fand Tuomas etwas Zeit, einige STALKER Fragen via E-Mail zu beantworten - wortwörtlich “on the road”....

Teil 1: Black Sun Aeon

Hallo Tuomas, hoffentlich geht es dir gut – kannst du uns mal aufklären, was du in letzter Zeit so alles gemacht hast, wo und mit wem – also mit welchen deiner eigenen Bands, und anderen Acts (z.b. in der Produzenten-Rolle)?
Eigentlich das übliche und normale Chaos :). Die Gesamtbilanz für 2011 lautet bisher Before The Dawn + RoutaSielu CDs im Frühjahr herausgebracht, die Österreicher Nonexistence bei ihrer Studiosession betreut (Produktion/Session bass/drums), das dritte Black Sun Aeon Album fertiggemacht und es kam gestern raus, Aufnahmen für die 7. Before The Dawn CD nahezu abgeschlossen und ebenso die Vorproduktion des zweiten RoutaSielu-Albums sowie des zweiten Rain Of Acid Albums... (eine Newcomer-Band, die er als Produzent betreut, Anm.d.Red.) und natürlich jede Menge Gigs gespielt, und da stehen mir noch einige bevor.

Was machst du denn jetzt gerade (und bitte nicht “Interviewfragen beantworten” schreiben…)?
Ich sitze im Zug und bin auf dem Weg nach Helsinki, um ein paar Radio-Interviews für Black Sun Aeon zu geben.

Deine jüngste Errungenschaft – das neue Black Sun Aeon Album “Blacklight Deliverance” kam grad auf den Markt. Was ist daran neu, was ist beim alten geblieben, aus deiner Warte? Ich hab so den Eindruck, dass hier eher das „weisse“ Album (Talviaamu) der letzten Doppel CD “Routa” fortgesetzt wird, nicht so sehr das „schwarze“ Talviyö; und ich fühl mich auch an dein altes Projekt Dawn of Solace erinnert. Lieg ich richtig oder total falsch?
Eigentlich ist es eine Mischung von beiden Aspekten des Vorgänger-Doppelalbums "Routa". Definitiv das abwechslungsreichste Album, das ich bisher so veröffentlicht habe. Also hat es wirklich auch was von diesem Dawn Of Solace Feeling bei einigen Songs. Jeder Song unterscheidet sich total von den anderen, aber ist noch immer wesentlich, um das Album zu vervollständigen.

Sind bei BSA denn noch immer die “üblichen Verdächtigen” Mynni Luukkainen (growls) und Mikko Heikkilä (clean vocals) mit dabei, oder haben auch hier massive Veränderungen stattgefunden?
Mikko hat noch immer dieselbe Rolle auf diesem Album, und Mynni lieferte ein paar gesangliche Brutalitäten zu einigen Songs, aber es gab einige Veränderungen, was den Gesang betrifft, nämlich eine zusätzliche weibliche Stimme. Janica (Lönn) gab ihr BSA Debut bei einem der "Routa" Songs, aber auf dem neuen Album ist sie gleich bei fünf Songs vertreten.

Wie hast du Janica Lönn kennengelernt und für BSA gewinnen können, und wird sie auch in Zukunft mehr involviert sein, also z.b. Live mit auf der Bühne?
Ich habe Janica bei einem BTD Videoshoot getroffen und fand dann heraus, dass sie bei einer Band singt. Dann hab ich ein paar Videos angecheckt und wurde sofort ein Fan ihrer Stimme. Sie wird auf alle Fälle von un an ein Teil der Live-Band sein, alleine schon wegen der wichtigen Rolle, die sie auf dem neuen Album spielt.

Als du diese Songs geschrieben hast (z.B. Solitude, Video hier), hattest du da schon ihre Stimme im Hinterkopf?
Ja. Es war toll, Texte für zwei verschiedene Stimmen schreiben zu können. Nicht nur für meinen Growl-Monolog in jedem Lied :). Es gibt da viele Textzeilen, die ich gerne von Mikko oder Janica gesungen hätte, die ich aber nicht selbst singen möchte.

Und wie schreibst du Songs eigentlich – tauchen die plötzlich irgendwie auf, oder setzt du dich jeden Tag 3-4 Stunden hin und komponierst?
Die tauchen einfach irgendwie auf, jedesmal wenn ich eine Gitarre anfasse oder mich an ein Klavier setze. Ich mag das stundenlange Herumklimpern eigentlich gar nicht... ich mag es allerdings, ständig was Neues mit jedem dieser Instrumente zu kreieren, also fange ich dann jedesmal, wenn ich ein Instrument in die Finger kriege, an etwas Neuem zu arbeiten an.

Passiert es denn, dass du zuerst einen Text hast und dann nach einer Melodie suchst, diesen zu vertonen?
Nie. Ich brauch immer zuerst den Song. Es gibt eventuell Sätze oder ein paar Zeilen, die in meinem Kopf herumschwirren, aber ich würde für diese keinen Song schreiben. Würd eher warten, bis es einen vollständigen Song gibt und dann sehen, ob sie dazupassen.

Was funktioniert bei dir besser, um Aggressionen abzubauen – ein Workout oder einen Song schreiben?
Ein Workout. Ich kann einfach nicht was kreieren, wenn ich wütend oder frustriert bin. Ich brauche einen ruhigen Geist und einen klaren Kopf. Muss von aussen alles begutachten, um dann lyrisch das auszubuddeln, was da begraben liegt :)

Worum geht es in den Texten, gibt es wieder eine Mischung aus englischer und finnischer Sprache?
100% Englisch diesmal. Der einzige Grund, warum ich bei einem "Routa" Song die finnische Sprache benutzt hatte, waren die wenigen Ausdrücke, die es zum Thema Winter in der englischen Sprache gibt. "Routa" war ein Konzeptalbum zum Thema Winter, und im Finnischen gibt es so viel mehr Möglichkeiten, diese Jahreszeit zu beschreiben, also habe ich hier lieber meine Muttersprache verwendet.

Fällt es dir leichter, dich in finnischer Sprache auszudrücken? Was macht den Unterschied für dich aus, in englisch oder in finnisch zu schreiben?
Finnisch ist pointierter und eine eher rhythmische Sprache, also passt sie sehr gut zu Growls. Beide Sprachen fallen mir leicht, weil ich immer klar im Hinterkopf habe, was ich ausdrücken will. Klar ist Finnisch eine eher „exotische“ Sprache für mich, wenn es ums Schreiben geht, da ich erst unlängst angefangen habe, diese zu benutzen, nachdem ich ca. 120 Songs in englischer Sprache geschrieben hatte.

Apropos Sprachen und Interpretationen: Was meinst du mit dem CD-Titel – ist es Erlösung VON Dunkelheit oder DURCH Dunkelheit – und geht die Reise dann ins Licht, oder in noch tiefere Schwärze?
Es ist eine Reise in die Dunkelheit. Eine Erlösung durch Dunkelheit.

Was bedeutet “Erlösung” für dich – dass alle deine Träume wahr werden, Frieden, Schmerzfreiheit, Nirvana, or was?
Innerer Friede.

Was ist denn deine liebste Jahreszeit – man könnte glauben, es ist der Winter, und ganz besonders, wenn es richtig eisig kalt und düster ist?
Ich liebe alle vier Jahreszeiten in Finnland. Ich mag meinen Winter kalt und dunkel, aber ich mag genauso die Sonne im Sommer, einen düsteren Herbst und die Wiedergeburt der Natur im Frühling. Weil ich die finnische Natur so liebe und den Wechsel der Jahreszeiten hier, kann ich mir auch nicht vorstellen, irgendwo anders als in Finnland zu leben.

Was hast du denn in letzter Zeit so als Gärtner gearbeitet? Macht es dir denn noch immer Spass und gärtnerst du manchmal für deine Familie oder so für dich selbst? Wenn du Haus und Garten hättest, wie würde es da aussehen – Japanisch-Zen, oder alles zubetoniert mit Plastikblumen, damit du nie wieder Arbeit damit hast :D
Ich habe gerade ein grosses Projekt in Joutseno im Osten Finnlands abgeschlossen. Dauerte etwa einen Monat und ich war der Chef bei Landschaftsgestaltung und Aufbau und hab selbst ungefähr 200 Bäume, 1500 Büsche und 2400 Setzlinge gepflanzt. Ich mache die Arbeit sowohl fürs Geld als auch weil es mir Freude macht. Hab noch kein Haus mit Garten, aber ich hätte da gerne nen grossen Garten und auch ein bisschen Wald dabei. Da gäbs sicher nur Grünes und Lebendiges.

Wie steht es mit BSA Gigs in Finnland – wird es noch mehr davon geben, und vielleicht auch im Ausland?
Wir werden insgesamt 6 Gigs in Finnland spielen nach dem Release (siehe STALKER Tourdates, die Red.) und 2012 kommen wir auch nach Europa zu Festivals. Alle Infos zu Gigs werden auf der Bandhomepage zu finden sein www.blacksunaeon.com

Wenn ich an die frühen BSA Gigs denke, wurde da strikt das Programm durchgezogen – keine Ansagen, Zugaben, kein Platz für Applaus – und generell Null Publikumskontakt (was einige Leute doch irritierte). Und ich weiss, dass einer der Gründe ein technischer war – aber wie wird es in Zukunft aussehen, wird dieser Performance-Stil beibehalten?
Die Gigs werden diesem eingeschlagenen Weg folgen. Es wird Samples geben, aber das ist nicht der Grund für die „Stille“ auf der Bühne. Weil sich die Musik um düstere und sehr persönliche Inhalte dreht, will ich nicht, dass irgendjemand Sprüche klopft. Ich will die Stimmung dieses Gigs nicht durchbrechen durch eine Ansage und so eine kleine „Wand“ zwischen Publikum und Band aufrecht erhalten. Andererseits bin ich als Künstler durch BSA am meisten „blossgestellt“ durch Musik und Texte und fühle so eine sehr starke Verbindung mit dem Publikum. Das hat also nichts mit Arroganz zu tun, sondern das sind einfach die Bedingungen, auf die ich bestehe, damit ich mich bei Auftritten mit BSA wohl fühle.

Was mir wieder im BSA Teaservideo auffiel (und ich schon öfter vorher mal gesehen habe) – du spielst gerne barfuss, warum eigentlich?
Probierte es mal und es gefiel mir so sehr, dass ich nie wieder Socken oder Schuhe danach anzog.

Du hast ja jetzt eine Menge Videkram gemacht (als Kameramann, Regisseur, am Schnittpult etc, wie etwa für die eingangs erwähnten Rain of Acid) – schreibst du da auch immer das Drehbuch und Set-und Lichtdesign? Was gefällt dir am Videodreh am meisten, und was nervt (lass mich letzteres raten – die eeeeewig laaaangen Schnitt-Sessions...)?
Bei allen Videos, die ich entweder gefilmt, geschnitten oder bei denen ich Regie geführt habe, war ich auch für Vorproduktion und Drehbuch zuständig. Ich mache auch das Licht, wenn ich Kameramann bin, aber sonst überlasse ich diesen Job lieber jemand anderem. Ich mag den gesamten Prozess, und wenn du bei Vorproduktion und Drehbuch gut arbeitest, dann geht der Schnitt auch recht schnell. Was mich stört ist der Mangel an Finanzen für coole Explosionen etc :)

… und übrigens, mir ist noch ein Verwendungszweck für Trommelstöcke eingefallen – spiel doch “Darts” mit deinen Bandkollegen, sprich benutze sie als Zielscheiben... ist auch gleich ne Strafe dafür, wenn sie sich mal verspielen. :D
Ich bin als Diktator viel zu sanftmütig, um sowas zu machen :)


Teil 2: Before The Dawn
Da gab es ja massive Veränderungen, und es scheint du stehst wieder total am Anfang, was das Line-Up betrifft (clean vocalist und Bassist Lars Eikind und Drummer Atte Palokangas haben im Sommer die Band verlassen, Anm.d.Red.). Was denkst du darüber, fühlt es sich eher als Rückschlag oder eher als Reinigungsprozess an – also ein schmerzhafter aber dennoch notwendiger Schritt?
Definitiv ein Neubeginn, kein Rückschritt. Klar ist nun eine Menge Arbeit notwendig, wenn wir sozusagen mit einem frischen Line-Up und Musikstil neu anfangen, aber das musste einfach passieren, damit diese Band überleben konnte.

Ich hörte Gerüchte, dass Juho (Räihä, git) auch aufhören will – wenn das stimmt, wer wird ihn ersetzen?
Ist nur ein Gerücht :). Davon gab es viele in letzter Zeit.

Wie stehst du jetzt mit Lars und Atte? Wirst du sie beide vermissen? Seid ihr noch in Kontakt und auf freundschaftlicher Basis?
Es gab keinen einzigen Tropfen böses Blut, als sich unsere Wege trennten. Musikalisch musste das einfach passieren, aber klar werde ich beide auf einer persönlichen Ebene vermissen. Andererseits, auf professioneller Ebene gab es ein paar Dinge, die ich wohl nicht vermissen werde und ich bin froh, dass ich nun mit Jonttu und Pyry weitermachen und die Band auf sowohl musikalischer als auch professioneller Ebene weiterentwickeln kann.


Pyri
Wer sind den die Neuen, wie hast du sie kennengelernt - kannst du uns die neuen Bandmitglieder Pyri Hanski, Bass, und Joonas Kauppinen, Drums kurz mal vorstellen?
Ich kenne beide schon seit Jahren, also sind das für mich keine "Neuen". Und ich überlasse es den beiden, sich selbst auf der Bühne und dann mit ihrer Arbeit auf dem neuen Album vorzustellen. Später wird es auch ein paar Informationen über die beiden als Individuen geben.

Wie im Tuska Jatkoklubi Report erwähnt, war ich total überrascht, DICH zum Publikum sprechen zu hören, das erste Mal überhaupt mit BTD :D Wie war das für dich – warst du aufgeregt, wie fühltest du dich hinterher?
Tja, ich hatte in den Anfangsjahren das Sprechen auf der Bühne übernommen, war Moderator wie etwa beim Sauna Open Air, vor tausenden Leuten, ich hab Songwriting Workshops in den letzten 3 Jahren beim Helsinki Metal Meeting abgehalten und dutzende TV und Radio-Interviews gegeben, also hab ich grundsätzlich kein Problem, ab jetzt auch für BTD als Sprecher zu agieren. Ich war nur ein bisschen faul geworden und hab viele Jahre lang andere diesen Job für mich erledigen lassen :)

”BTD reborn” – wie schon in der Live-Review erwähnt, finde ich Keyboard Samples als nette Art, die Clean Vocals zu “ersetzen”. Werden nun mehr Songs derartig transformiert für die Tour, und wenn ja, welche?
Wir werden völlig neue Songs bei der Tour spielen und ein paar ältere, die für frühere Drummer immer etwas zu schnell waren, also wird das gesamte Set ein völlig neues sein. Es wird auch Keyboard Samples geben, aber ich habe nicht vor, die Clean Vocals zu transformieren, eher sie ganz zu streichen.

Wie war das Feedback zu den “wiedergeborenen BTD” bisher? Eine Freundin (die BTD vorher nicht kannte) meinte, ihr “fehlte” jetzt nichts im sound, andererseits hörte ich BTD klagen, “schade, dass ich Dying Sun nun nie wieder live hören werde” und so ...
Natürlich ist esauch traurig für mich, dass ich bestimmte alte Songs nicht mehr spielen kann, aber mit dem neuen Material haben wir über 80 Lieder, aus denen wir was aussuchen können. Also gibt es ohnehin schon eine Menge Songs, die wir nicht in die Setlist quetschen können. Das neue Material klingt 100% vollständig ohne diese Clean Vocals und ich wäre überrascht zu hören, dass hinterher jemand klaren Gesang dabei vermissen würde.

Wie seid ihr zu dieser Tour mit Insomnium und MyGrain gekommen?
Wir wurden von der Booking Agentur gefragt, die alles organisiert.


Joonas
Wie viele neue Songs habt ihr denn schon, hat der “slow song”, den du vorstelltest, schon einen offiziellen Titel? Wie viele von den neuen Songs werdet ihr bei der Tour spielen?
Wir haben bereits 90% der neuen Albumtracks aufgenommen. Es wird 10 neue Songs geben, und vier davon spielen wir auf dieser Tour. Alle Songs haben amtliche Titel und Texte, aber die werden später verraten.

Inwieweit sind die neuen Bandmitglieder ins Song/Textwriting involviert – weil Lars hatte ja z.b. Ein paar Sachen beigetragen?
Kaum, wie immer. Klarerweise gibt es viel Input von Jonttu am Schlagzeug, aber eher was Drumming-Muster und Fills betrifft, nicht das gesamte Arrangement der Songs. Ich habe immer Musik und Texte für BTD alleine geschrieben. Naja 99,9% genau gesagt :). Wir haben mit Lars bei den Clean Vocals zusammengearbeitet, aber sonst haben die Jungs immer nur ihren Anteil von bereits fertig geschriebenen und arrangierten Songs gespielt.

Du spielst ja oft Gigs mit zwei verschiedenen Bands an einem Abend, und du wirst auch bei den meisten Gigs in Finnland volle Sets mit BSA und auch BTD spielen. Wie gehst du mit der Mehrarbeit, dem Druck, dem Stress um?
Locker. Es wäre derselbe Aufwand, organisieren etc, wenn ich nur mit entweder BTD oder BSA auftreten würde. So habe ich einmal den Stress und die Arbeit und kriege zwei Gigs dafür. Erspart mir eine Menge Zeit und Energie. Auch haben BSA und BTD eine ausgesprochen ähnliche Fanbasis, also passt das alles sehr gut zusammen.


Ich hab mich schon lange gewundert (und ich weiss, dass ich damit nicht alleine dastehe) – was das eigentlich ist im Zentrum des BTD Logos? Ein Helm? Ein Buchstabe – z.b. das griechische Pi? Ein Symbol – wofür?
Tjaa... wundere dich nur weiterhin :)
((AAAAAAAAAAAARRRRRRRGGGGHHH!! die Verfasserin))

Und zum Abschluss – was mir auch schon lange auf der Seele brennt – als du als bester Musiker Finnlands ausgezeichnet wurdest und (trotz deiner Straight Edge Einstellung) ein Bier getrunken hast – war das (laut Foto) ein a Karhu III? Und wie hat´s dir geschmeckt – warst du hinterher ein wenig beduselt? :D
Es hat zirka 45min gedauert, bis ich die Flasche leer kriegte, also obwohl es wirklich ein Karhu III war, spürte ich keinerlei Nebeneffekte :)

www.blacksunaeon.com
www.beforethedawn.com


Autor: Klaudia Weber, photos: Mike Sirén, K.Weber
Eingetragen am: 2011-11-01

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: BLACK SUN AEON / BEFORE THE DAWN: Reise in die Dunkelheit - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll