Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Velvet Six: Leben wie Batman

Velvet Six sind am 18.Februar 2012 wieder in Helsinki in der "Bar Loose" live zu erleben; wir trafen uns bereits mit 2/6 der Band vor dem Auftritt bei der "Zombie Love Club Halloween Party". Welche finnischen Goth´n´Roller ihre Vorbilder sind und in welcher Hinsicht der Kindheitstraum, Batman zu sein, wahr geworden ist, erzählten uns die "Next Generation Goth Rock Superstars" im folgenden Interview...

Da dies Euer erstes Interview mit STALKER ist, mögt Ihr Euch zunächst einmal kurz vorstellen?
Matias: Matias Muotio. Ich spiele den Bass.
Olle: Olle Wallenius. Ich singe.

Und, Matias, Du bist neu in der Band, wenn ich mich nicht irre?
Matias: Ja, das stimmt. Ich denke, es war im April, als Olle mich anrief und fragte, ob ich mich nicht der Band anschließen möchte...

Warum hat der vorherige Bassist die Band verlassen?
Olle: Er hat in Schweden gelebt und das war... Nun, zu weit weg, für all die Prozesse wie Bandproben, Aufnahmen, Gigs... Unser alter Bassist konnte bei den Gigs nicht immer mit dabei sein, also brauchten wir jemanden, der für ihn einspringt.
Matias: Und so kam es dann, dass ich ein paar Gigs mit Velvet Six spielte, einfach nur, um für den alten Bassisten einzuspringen, und so haben wir uns dann auch kennengelernt...

Und nun bist Du ein reguläres Bandmitglied bei Velvet Six. Wie sieht es mit den anderen Jungs in der Band aus?
Olle: Nun, an den Keyboards haben wir Miro Kronqvist, an den Drums haben wir Henrik Björkgård und für die Gitarren sind Sebastian "Sepi" Pesola und Richard Vikman zuständig.

Ist die Anzahl der Bandmitglieder der Grund dafür, warum Ihr Euch "Velvet Six" nennt?
Olle: Ja, ist es, aber... Es ist auch "The number of the beast"! [Gelächter]

Und warum "Velvet"?
Olle: Nun, es ist "glammy", es ist dunkel... Wie Leder...
Matias: Wie dunkles Leder! [Gelächter]


Wie hat alles angefangen mit Velvet Six? Ich habe gelesen, dass die Band 2004 gegründet wurde, "in the dark city of Kokkola"...?
Olle: Ja, der Drummer und ich haben als Duo angefangen, wir haben Depeche Mode-Songs im Akustik-Stil gespielt, und dann kamen ein paar weitere Leute in die Band... Und einige von ihnen gingen wieder...

Woher kennt Ihr Euch? Seid Ihr alle Freunde aus Kindertagen? Seid Ihr überhaupt alle ursprünglich aus Kokkola?
Olle: Nun, einen unserer Gitarristen traf ich, als ich aus war. Trinken.
Matias: Wahre Freunde, wie man sieht! [Gelächter] Und, nein, ich bin ursprünglich aus Vaasa.

Sowohl Vaasa als auch Kokkola liegen an der Westküste Finnlands und ich höre Euch auch eher Schwedisch als Finnisch miteinander sprechen. Welche dieser beiden Sprachen seht Ihr als Eure Muttersprache und in welcher Sprache unterhaltet Ihr Euch lieber und warum?
Beide: Schwedisch!
Matias: Ja, Schwedisch ist unsere Muttersprache und wir unterhalten uns auch lieber in dieser Sprache, weil es sich für uns natürlicher anfühlt. Obwohl wir natürlich auch Finnisch sprechen können. Finnisch ist unsere andere Muttersprache, da wir zweisprachig aufgewachsen sind.

Und mit welchen Worten würdet Ihr den Stil Eurer Musik beschreiben? Auf Eurem facebook-Profil sagt Ihr bloss, dass Eure Musik "sehr dunkel" sei, aber ich denke, sie ist nicht depressiv oder dergleichen...
Matias: Es ist eine schwierige Frage...
Olle: Ja, nun, nennen wir es einfach "Dark Rock". Es ist die allgemein gebräuchliche Bezeichnung für die Art von Musik, wie wir sie machen.
Matias: "Dunkler Gothic mit dunklem Humor"...

Welche Bands beeinflussen Euch am meisten?
Beide: Type O Negative, Danzig, Depeche Mode, Johnny Cash, Misfits...
Olle: The Doors, selbstverständlich. Ich denke, jeder hat zumindest eine bestimmte Phase bezüglich The Doors, wenn er aufwächst...

Was ist mit Musikern, die Euch beeinflussen? Oder Vorbildern?
Matias: Ich bin ein riesiger Fan von Metallica, also sind sie auch eine grosse Inspiration für mich, allen voran James Hetfield. Und Phil Anselmo von Pantera ist auch eine grosse Inspiration für mich.

Nun reden wir über Bands und Musiker, die härtere Musik machen als Ihr es tut. Denkt Ihr, dass sich diese Inspirationen auf Euch so auswirken werden, dass auch Eure eigene Musik härter wird?
Olle: Wir arbeiten gerade an unserem zweiten Album und ich denke, dass dieses tatsächlich viel dunkler und härter werden wird...

Ihr arbeitet schon an Eurem zweiten Album?
Matias: Ja, wir schreiben neue Songs dafür.

Seid Ihr schon im Studio für die Aufnahmen?
Olle: Nein. Heute Abend haben wir diesen Gig hier und übermorgen spielen wir in Närpiö. Danach werden wir eine kurze Auszeit haben, um neue Musik für das nächste Album schreiben zu können. Die Hälfte davon ist aber schon fast fertig. Ich denke, es ist großartig. Es ist besser als das erste Album, obwohl schon das erste Album kaum zu toppen ist. Hast du es dir angehört? "Dark City Nightlife"? Gefällt es dir?
Matias: Natürlich gefällt es ihr!

Natürlich, sonst wäre ich jetzt nicht hier, um Euch zu interviewen. Und wie sieht`s mit Euch aus? Wann kommt Ihr nach Deutschland, um die grossen Gothic-Festivals wie das M`era Luna und das Wave Gotik Treffen zu beehren? Eure Musik würde da perfekt hineinpassen...
Olle: Wir haben uns noch nicht näher damit auseinandergesetzt, aber es würde sicherlich Spass machen, nach Deutschland zu kommen und dort zu spielen.

Wir haben bereits über Vorbilder gesprochen. Was ist mit HIM und Ville Valo? In meinen Ohren klingen Velvet Six teilweise sehr nach HIM. Sind sie Vorbilder für Euch?
Olle: Selbstverständlich!

Es gibt sogar einen Videoclip von Euch und Ville Valo auf youtube. Könnt Ihr uns mehr darüber erzählen?
Matias: Ja, es wurde in der "Bar Ilves" gefilmt, welches zum "Tavastia" und zum "Semifinal" gehört. Wir haben an dem Abend im "Semifinal" gespielt und er war da, um unseren Gig zu sehen. Es war im Sommer, im Juli, als wir dort mit G.L.A.M. spielten. Wenn du nicht da gewesen bist, hast du auf jeden Fall etwas verpasst! [Gelächter]


Nein, ich war leider nicht da. Ich war zu beschäftigt. Aber nun sind wir hier und wie kommt es, dass Ihr heute Abend hier spielen werdet?
Olle: "Live Nation" hat dies für uns organisiert. Ich denke, es ist gut, Leute hinter sich zu haben, die einem sagen, wo man hingehen und spielen soll. Das Einzige, was wir selbst können, ist Musik machen... Und das war`s! [Gelächter]
Matias: Wir selbst können nichts organisieren... Keine Chance!
Olle: Wir sind keine Geschäftsmänner.
Matias: Definitiv nicht! Übrigens begann unsere Zusammenarbeit mit "Live Nation" auch auf dem besagten Konzert im "Semifinal".
Olle: Ich denke, wir haben eine großartige Managerin.
Matias: Definitiv! Tiina Vuorinen ist großartig!
Olle: Ja, sie ist süss.

Seid Ihr jemals hier in der "Kokomo Tikibar" gewesen? Seid Ihr überrascht über den hawaiianischen Stil der Bar?
Olle: Nein, wir sind noch nie zuvor hier gewesen.
Matias: Aber der Stil hier ist wirklich nett.
Olle: Ich hätte mein Elvis-Shirt anziehen sollen... Oder ein Hawaii-Hemd...
Matias: Für den Gig kannst du es ja immer noch machen...
Olle: Ja... Verdammte Blumen!

Seid Ihr oft in Helsinki und könntet Ihr Euch vorstellen, hierher zu ziehen, wenn es Eurer musikalischen Karriere zu Gute kommen würde?
Matias: Ja, wenn wir hierher ziehen müssten, um in unserer Karriere weiter voranzukommen, würden wir es sofort tun. Absolut!

Würdet Ihr Kokkola vermissen? Wie ist es generell um die dortige Musikszene bestellt? Gibt es dort viele Bands? Irgendwelche Bands, die Ihr empfehlen könnt?
Beide: Velvet Six! [Gelächter]
Olle: Und, ja, natürlich würden wir es vermissen.
Matias: Das Zuhause bleibt immer das Zuhause.

Wie sieht es mit anderen Verpflichtungen aus, die Ihr dort habt? Studiert oder arbeitet Ihr neben der Musik? Was ist mit anderen musikalischen Projekten?
Matias: Ich versuche neben der Musik noch zu studieren, was allerdings eher bescheiden läuft. Ich studiere "Social Politics", ob man`s glaubt oder nicht. [Gelächter] Ich fühle mich wohl damit, aber mein wirkliches Ding ist die Musik. Es ist die Nummer Eins. Immer! Ich könnte mir nicht wirklich ernsthaft vorstellen, in einem anderen Beruf zu arbeiten. Es würde mir nicht gefallen und ich möchte es auch nicht. Ich möchte einfach nur Musik machen.

Hattet Ihr denn nie einen anderen Traum, als Musiker zu sein, zum Beispiel in Eurer Kindheit?
Olle: Klar, Batman zu sein! [Gelächter] Aber ich denke, Batman zu sein und was wir nun machen, geht quasi Hand in Hand miteinander, immerhin arbeiten wir nachts und sind auch Schwarz gekleidet.

Als Batman verkleidet aufzutreten hätte doch auch eine Idee für heute Abend sein können...
Beide: Nein!
Olle: Ich wäre im Falle des Falles dann auch lieber als Frankenstein verkleidet.
Matias: Und was andere musikalische Projekte betrifft: Ich habe tatsächlich eines, eine Thrash-Metal-Band namens "Metaphor". Dort spiele ich Gitarre und "singe". Es ist jetzt keine so ernstzunehmende Sache, aber... Und Richard hat auch noch eine andere Band, "Rest In Silence". Ich weiss allerdings nicht wirklich, um was für eine Art von Stil es sich bei ihrer Musik handelt...
Olle: Ich denke, es geht in die Richtung von To/Die/For. Und ich selbst habe keine anderen musikalischen Projekten, da ich schon genug damit beschäftigt bin, mich um diesen Zirkus hier zu kümmern... [Gelächter]

Alle Songs von Velvet Six werden von Dir geschrieben, Olle. Wo bekommst Du die Inspirationen dafür her?
Olle: Die Inspirationen kommen, wenn sie kommen, und meistens kommen sie, wenn man sich in einer eher düsteren Situation befindet...
Matias: Man kann Inspiration nicht erzwingen - und das sollte man auch nicht.

Eure Musik erinnert nicht nur an HIM, sondern auch an Bands wie Joy Division...
Olle: Ja, die lieben wir auch. Wir spielen auch ab und zu eine Coverversion von denen, "Love Will Tear Us Apart"...

Es gibt auch eine Coverversion auf Eurem Album, Depeche Mode`s "Never Let Me Down Again"...
Olle: Ja, unsere Musik ist der von Depeche Mode ähnlich, also mussten wir diese Coverversion einfach machen. Wir haben auch eine Coverversion von Eddie Murphy`s "Party All The Time" gemacht, welche man auf unserem myspace-Profil anhören kann...


Ja, und wo wir gerade von sozialen Netzwerken sprechen: Es scheint, als wärt Ihr auf diesen nicht sonderlich aktiv. Wie steht Ihr denn zu facebook & Co.?
Olle: Ich denke, es ist eine gute Sache, aber keiner von uns steht wirklich auf diesen ganzen Computer-Kram.
Matias: Und wir wissen auch gar nicht, was wir dort schreiben sollten.
Olle: Ja, es ist irgendwie lustig. Zum Beispiel bei facebook: Man kann etwas schreiben, dann klickt man auf den "Comment"-Button - und dann ist es veröffentlicht und die Leute fangen an, Dich mit Spielen und all dem Kram zu bombardieren...
Matias: Es ist furchtbar!

Ihr habt also auch private Profile bei facebook?
Beide: Ja.

Dann können unsere Leser Euch ja Freundesanfragen schicken... [Gelächter] Ich persönlich denke ja, dass es eine großartige und vielleicht auch etwas mutige Sache ist, den Gothic-Rock zurückzubringen, wo sich doch dieser Tage alles um den Hair-Rock dreht...
Olle: Meinst Du die Sleaze-Szene? Nun, unsere Musik hat auch ein paar "sleazy Einflüsse", wenn auch auf eine dunkle Art und Weise. Dark`n`Sleazy`n`Glammy`n`Humorous.
Matias: Und all das in einem Paket!

Wenn Ihr Euch eine Band für eine gemeinsame Tour aussuchen könntet, auf wen würde da Eure Wahl fallen?
Olle: Wahrscheinlich Led Zeppelin! Nein, ich mach` nur Spass...
Matias: The 69 Eyes!

Oh, Ihr seid auch Fans von denen?
Beide: Ja, absolut!

Es dürfte dann ja so etwas wie eine Ehre für Euch sein, im Rahmen der Veranstaltungsreihe von deren Sänger zu spielen, oder nicht?
Olle: Ja, ich denke, Jyrki69 ist so etwas wie der Gothic-König von Finnland - und als solcher sollte er auch gekrönt werden. [Gelächter]

Wenn Ihr zurückblickt auf die Zeiten, als Ihr noch am ersten Album "Dark City Nightlife" gearbeitet habt, seid Ihr glücklich mit dem, was Ihr seitdem erreicht habt, und welche Schritte waren die bislang wichtigsten für Velvet Six?
Olle: Nun, die Aufnahmen zu "Dark City Nightlife" haben im Herbst 2010 begonnen, meine ich. Wir haben während des gesamten Sommers 2011 ziemlich viele Gigs gespielt, vor allem auf Festivals. Unser Album wurde im Februar 2011 veröffentlicht und zwischendurch verliess unser alter Bassist die Band und Matias stieg ein... Übrigens denke ich, dass wir neue Poster machen lassen sollten, weil wir ja nun einen anderen Bassisten haben... [grinst] Und der grösste Schritt war für uns der Beginn der Zusammenarbeit mit "Live Nation".

Okay, wir sind fast fertig, also ist es nun Zeit für die "Famous last words"...
Olle: Oh, sind wir schon? Nun, die Zeit vergeht immer wie im Fluge, wenn man Spass hat... Famous last words? "Die Liebe kommt, wenn sie kommt"... [Riesengelächter]
Matias: Checkt uns, unterstützt uns und ein ganz grosses "Dankeschön!" an alle, die uns bislang geholfen und unterstützt haben, speziell an Tiina Vuorinen und all unsere Fans!

Website von Velvet Six: http://www.myspace.com/velvetsix




Autor: +photos Stefanie Singh / Promotional picture by Velvet Six
Eingetragen am: 2012-01-26

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Velvet Six: Leben wie Batman - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll