Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Royal Hunt: Die Band mit jedem Album neu erfinden

Royal Hunt haben gerade einen weiteren Line-Up Wechsel hinter sich. Viele Fans werden glücklich über die Nachricht sein, dass D.C. Cooper zurück in der Band ist, und auf dem neuen Album “Show me how to live” zeigen die dänischen Rocker erneut, worum es bei Royal Hunt von Anfang an ging. STALKER sprach mit Mastermind André Anderson über die Veränderung in der Band, den neuen/alten Sänger und die Zukunftspläne von Royal Hunt.



Hey André. Euer neues Album wurde am 2. Dezember 2011 veröffentlicht. Wie fühlst du dich jetzt, etws mehr als einen Monat danach? Bist du glücklich mit den Rückmeldungen, die du bisher bekommen hast?
Ich bin sehr zufrieden mit dem Album (und es scheint, als würden mir die Fans und die Presse soweit zustimmen), da ich finde, dass es fast genau so raus kam wie wir es von Anfang an wollten….aber frag mich noch mal in ein paar Monaten und ich kann dir viele Details nennen, die wir besser hätten machen können (lacht)

Euer neues Album trägt den Titel “Show me how to live”; warum habt ihr diesen Titel gewählt?
Der Titel kommt bei mir eher wie eine phrasenhafte Frage (oder ein Hilfeschrei, wenn du es so willst) und es wird alles ziemlich klar in den Texten der Lieder.

Was hat es mit dem Cover Artwork auf sich, warum habt ihr den Ritter gewählt? Es ist ziemlich anders als eure bisherigen Cover.
Das Cover wurde vom Künstler (Kai Brocksmidt) vorgeschlagen, und es sollte sowohl den Bandnamen berücksichtigen als auch die Art von Musik illustrieren, die wir spielen…volle Kanne, sehr melodisch, breiter Sound….die meisten unserer Fans erwarten ein “erhabenes” Bild zu sehen, welches den Geist dieser Band widerspiegelt und ich bin mir sicher, dass dieses Cover die meisten von ihnen zufrieden stellen wird.

2011 hattet ihr wieder ein Wechsel am Gesang, Mark Boals gab das Mikrophon zurück an D.C. Cooper, welcher bereits in Bandmitglied war von 1995 – 1998. Warum hat Mark die Band verlassen?
Unsere Zusammenarbeit endete in einer sehr undramatischen, unverfälschten Art: Mark wurde über die neuste Entwicklung informiert und - als wirklicher Profi verstand er die Situation und unsere Entscheidung. Er war immer sehr produktiv und sehr fordernd, darum wünschen wir ihm all den Erfolg der Welt…Er ist eine tolle Person, ein exzellenter Musiker und er verdient das wirklich alles.

1998 habt ihr euch von D.C. getrennt und nun ist er zurück. Habt ihr die Probleme, die ihr damals miteinander hattet, geklärt? Und was hat dafür gesorgt, dass du es nochmals mit ihm versuchen willst?
Es begann alles sehr einfach ohne wirklichen “Masterplan” im Kopf: DC und ich fingen an, auf Skype miteinander zu kommunizieren und nach ein paar Unterhaltungen entschlossen wir uns, “das Terrain auszuloten” sozusagen, und machten eine kleine Tour, nur um sicher zu gehen, dass wir die Stimmung von damals wieder hinbekommen würden…und es funktionierte einfach wunderbar. Also war der offensichtliche nächste Schritt, es miteinander zu versuchen und ein Album aufzunehmen - und ich bin glücklich, euch darüber zu informieren, dass der ganze Prozess glatt gelaufen ist.



In der Bandgeschichte stand die Position des Sängers immer ein bisschen unter einem schlechten Stern und ihr hattet viele Wechsel. John West war derjenige, der am längsten blieb und 8 Jahre Sänger der Band war. Was denkst du ist der Grund dafür?
Mit John zu arbeiten war ein Vergnügen und ich bin froh, dass wir das für 8 Jahre machen konnten - aber irgendwie endete es aus unterschiedlichsten Gründen. Niemand mag diese Veränderungen und ich bin da nicht anders, aber ein stabiles Line-up zu halten in dieser Phase und diesem Zeitalter ist schwierig…das ganze illegale Downloading lässt jeden ausbluten und JA, diese Veränderung zwingt dich dazu, härter zu arbeiten und bremst dich ein bisschen aus.

Ich war/bin sehr glücklich darüber die Möglichkeit zu haben, mit solchen grossartigen Sängern, wie Henrik Brockmann, DC Cooper, John West, Mark Boals, zu arbeiten bei RH. Sie sind alle sehr verschieden, jedoch alle aussergewöhnlich gut.

Also jetzt wo D.C. zurück ist, was würdest du sagen sind die grössten Unterschiede zwischen den alten Platten (Moving Target & Paradox) und der neuen, bei der er involviert war?
Jede Veränderung im Line-up formt – bis zu einem bestimmten Grad - den Stil deines Albums. DC singt/klingt auf seine eigene spezielle Art und das kreiert irgendwie deinen Geisteszustand während du schreibst/aufnimmst… als Produzent musst du jedes Mitglied unterbringen, so dass ihre stärksten Vorzüge am besten zur Geltung kommen. Nachdem wir etwas herumexperientiert hatten im Royal Hunt Universum, fühlte es sich richtig an, sich ein wenig zurückzuhalten und - im Licht von DCs Wiedereintritt in die Herde - jene Art von Sound zusammen zu fassen, mit dem die Band angefangen hat und sich heutzutage präsentiert.

Aber dennoch: es ist jetzt 2012 und ich konnte nicht unseren Sound von 1996 wiedererwecken, auch wenn ich es versuchen würde. Nein, bei jedem neuen Album das ich mache, versuche ich RH neu zu erfinden, einfach nur ein bisschen: sei es Songwriting oder Produktion, so sehe ich dieses Album als logische Entwicklung für die Band

Was sind eure Pläne für 2012 und welche Ziele wollt ihr mit der Band in diesem Jahr erreichen?
Wir haben so einiges anstehen für die Fans in diesem Jahr, aber im Moment konzentrieren wir uns darauf, das Album zu promoten, so gut es nur geht, und uns für die Tour vorzubereiten.

Habt ihr bereits Pläne für eine Tour?
Wir arbeiten gerade in diesem Augenblick daran - ich kann dir jetzt noch keine Details verraten, aber April/Mai scheint vermutlich die Zeit zu sein für eine Tour.

Hast du ein paar abschliessende Worte für die STALKER LeserInnen?
Wir haben ein tolles Line-up für euch, ein brandneues Album mit einer Doppel DVD draussen und eine Tour im Frühling - also geniesst alles, ich hoffe, euch alle bald zu sehen!

www.royalhunt.com





Autor: Sandy Mahrer, photos: Band
Eingetragen am: 2012-02-01

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Royal Hunt: Die Band mit jedem Album neu erfinden - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll