Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Sunset Riot: Vom Unterton der Hoffnung

Australien bringt immer wieder gute Rocker hervor, das beweisen Bands wie AC/DC, Rose Tattoo oder Künstler wie Nick Cave. Die gehören zwar alle schon zum älteren Eisen, was noch lange nicht heisst, das keine neue Band das Potenzial zum Weltstar hat. Wir haben Sunset Riot bereits im Juni 2011 als Fresh Act vorgestellt, und langsam bahnen sie sich den Weg nach oben. Diese Jungs haben alles, geilen Sound, Rock Attitüde und einen Sänger mit Charisma und Starappeal, um mit den ganz Grossen mitzuhalten. Wir plauderten über die neue Scheibe „Uprising“ und wie Touren in den USA so ist.

Hey Jungs, es ist zirka ein Jahr her seit unserem letzten Interview, wie ist es euch in der Zwischenzeit ergangen?

Es ist toll wieder dabei zu sein, wir waren unglaublich beschäftigt!! Seit wir das letzte Mal gesprochen haben, tourten wir ein paar Mal in der USA, veröffentlichten ein neues Album (Uprising), nahmen ein Video zum Song „Save Me From L.A.“auf und spielten auch viele Shows in Australien, und schrieben ein paar neue Songs!



Ihr habt euer neues Album “Uprising” Anfang des Jahres herausgebracht, welches sechs neue Songs beinhaltet. Könnt ihr uns ein bisschen mehr darüber erzählen? Wann habt ihr die Zeit gefunden, es aufzunehmen, ihr wart ja praktisch ohne Unterbrechung auf Tour?

Die Zeit zu finden, all die Sachen zu tun, ist ziemlich schwierig für uns, aber wir haben es hinbekommen, das Album in zwei Teilen aufzunehmen, die Drums und den Bass haben wir vor unserer ersten USA Tour aufgenommen, die Gitarren haben wir aufgenommen, als wir zurück in Australien waren. „Stir Crazy“ kam eigentlich spät zum Album dazu und wurde komplett aufgenommen, nachdem der Rest des Albums fertig war.

Dieses Album ist eine Mischung aus Songs, die wir seit unseren Anfängen spielten (“Red Ferrari”,”Red Leather“ und „Stir Crazy“ ) und unsere kürzlich fertiggestellten Songs („Mama Said“,“Something’s Gotta Give“ und „Save Me From L.A.“)



Das Album wurde von Mark Opitz produziert, der bereits mit Kiss, AC/DC und Bob Dylan gearbeitet hat. Wie war es denn so, mit ihm zu arbeiten?

Mark Opitz ist eine Legende in der Musikgeschichte, vor allem in diesem Land. Seine Weisheit und Erfahrung bei unserem Aufnahmeprozess dabei zu haben, war grossartig.



Ihr habt auch ein neues Video für “Save me from L.A.” (http://youtu.be/nxgyaEiaZn4 ) gemacht, welches euch auf eurer ersten US Tour letzten Sommer, zeigt was hat euch zum Song inspiriert und warum “Save me from L.A.”?

Naja, dieser Song war eigentlich jener, der am schnellsten geschrieben war und auch textlich ist es einfach so “geflossen”, was wirklich cool war, ich glaube die besten Texte sind die, die einfach so fliessen ohne extrem bewusstes Eingreifen. In diesem Song steht L.A. als Metapher für die Dunkelheit, die in jedem steckt. Ich habe einige Jahre in L.A. verbracht und ich lernte es als einen Ort kennen, wo du dich schnell selber verlieren und vergessen kannst, wer du wirklich bist. Ich benutze gerne tatsächliche Orte, Plätze oder Dinge dazu, Stimmungen auszudrücken, und ich glaube, in diesem Fall repräsentiert Los Angeles einen Ort, der viel verheisst, viele strahlende Lichter und Reize, aber auch eine Schattenseite hat und auch viele Depressionen und zerbrochene Träume. Ich denke, die ganze Szene ist im ersten Teil „Broken bottles and shattered dreams“ ganz gut beschrieben. Wie bereits gesagt, es ist kein komplett dunkler Song für mich, da gibt es immer noch einen Unterton der Hoffnung. Ich glaube, wir alle haben Leute in unserem Leben, die uns vor uns selbst bewahren.

Ihr habt bereits zwei Tourneen in der USA gespielt im letzten Jahr, wie war diese Erfahrung und wie waren die Reaktionen dort?

Wir hatten unglaubliche Reaktionen in den USA und unsere Erfahrungen waren hauptsächlich positiv bisher. Mit jeder Show, die wir spielen, bekommen wir mehr Anhängerschaft, und wir freuen uns auf mehr erfolgreiche Tourneen dort.



Ihr hattet die Gelegenheit, am Rocklahoma Festival in Pryor, Oklahoma, zu spielen. Ich glaube, das ist eines der grösseren Festivals in den USA. Ihr habt dort neben Künstlern wie Slash, The Darkness, Hellyeah etc. gespielt - wie war das für euch und vor allem, wie war das Publikum während eurer Show?

Das war eine unglaubliche Erfahrung für uns, sowohl von der Fanperspektive aus – du hattest die Möglichkeit, mit Helden deiner Kindheit abzuhängen, aber auch aus der Perspektive, vor so einem Publikum zu spielen- da waren über 1.500 Leute, die uns auf der Bühne sahen, was sehr anspornend war, da wir nie zuvor dort gespielt hatten!!



Welche von den Bands haben euch denn so angesehen?

Ich weiss nicht wirklich, welche Bands uns angeschaut haben, ich hoffe alle, haha. Ich weiss aber, das Hellyeah ihre Autogramm Session gleich neben unserer Bühne hatten, als wir spielten.



Wenn ich mir eure Tour-Videos so ansehe, sieht es für mich so aus, als hättet ihr eine Menge Spass zusammen. Ich glaube, ihr habt viele Geschichten zu erzählen von diesen Tourneen, gibt es ein spezielles Ereignis, das euch spontan in den Sinn kommt, das ihr mit uns teilen könnt?

Diese Tour weckt einige besondere Erinnerungen, aber für mich war glaub ich das Besondere, die Möglichkeit zu haben, unserem neuen Bassisten Simo die Welt des Tourens zu zeigen. Er war noch nie zuvor in der USA, also war es ziemlich cool, ihn dabei zu beobachten, wie er das erste Mal eine neue Kultur kennenlernt.



Ihr verbringt immer einige Wochen in der USA, wie haltet ihr Jungs die Kosten dafür niedrig? Habt ihr Freunde dort, die euch aufnehmen oder wie macht ihr das?

Es ist sehr schwierig. Wir werden von vielen Freunden und Fans aufgenommen, die wie eine Familiefür uns geworden sind. Wir sind auch damit gesegnet, viele Fans zu haben, die unsere Musik und unser Merchandise kaufen. Alles Geld, das wir verdienen, wird gleich wieder für Touren und fürs Aufnehmen neuer Alben und Musik Video verwendet. Hoffentlich machen wir genug Geld, um bald nach Europa zu kommen!!



Ihr habt ein schlimmes Unwetter überlebt, ein paar neue Tattoos als Toursouvenirs, habt Schokoladen-Schlagsahnebrot gegessen und viele andere Dinge sind während dieser Tour passiert - was war das Beste/schlimmste Ereignis auf dieser Tour?

Das Beste muss gewesen sein, vor Tausenden am Rocklahoma Festival spielen zu können, und das Schlimmste, muss ich eingestehen, war nach Hause zu fahren. Es ist immer traurig, wenn wir zurück ins Flugzeug und gehen müssen, wir lieben es zu touren und Live Shows zu spielen.



Bei unserem letzten Interview hast du erwähnt, dass ihr euch auf die USA und Europa konzentrieren wolltet. Also wir wissen, dass ihr in den USA erfolgreich seid, wie sieht es mit Europa aus?

Wir arbeiten immer noch daran, unsere Fanbasis in Europa aufzubauen, aber langsam kommt es in Fahrt, da wir gerade in einem Italienischen Radio gespielt wurden und ein ukrainisches Label interessiert sich für uns. Hoffentlich können wir bald nach Europa kommen.



Wie sehen eure Pläne für die nächsten Monate aus, jetzt wo ihr zurück seid von eurer USA Tour? Gibt es eine Chance, euch bald hier zu sehen?

Unsere nächsten Monate sind voll mit Planungen, Proben und dem Vorbereiten der nächsten Schritte in unserem ständigen Entwicklungsprozess. Wir machen nie wirklich Pause. Wir werden zurück in die USA gehen in den nächsten 9 Monaten und wir suchen ständig nach Wegen, dass wir es vielleicht schaffen nach Europa zu kommen, da es immer einer unserer Träume war. Vieles hängt ja alleine von der Nachfrage ab, und mit Magazinen so wie STALKER, die uns unterstützen und promoten, ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir irgendwo in der Nähe auftauchen!



Last but not least: Gibt es eine Frage die ihr immer mal gestellt bekommen wolltet ,aber noch nie gefragt worden seid in einem Interview?

Haha, naja, ich bin mir sicher, es gibt viele Fragen, die uns nie zuvor gestellt wurden -aber nichts kommt mir in den Sinn. Wir wollen sicher gehen, dass unsere Fans wissen, wie sehr wir sie schätzen. Ohne unsere Fans könnten wir das nicht machen, und wir sind jeden Tag dankbar für den Segen, die Möglichkeit zu haben zum Touren und Musik machen.

Danke für eure Zeit und ich hoffe bis bald in Europa!

Alle Videos von Sunset Riot könnt ihr hier sehen: http://www.youtube.com/user/sunsetriot

www.myspace.com/sunsetriotmusic

www.facebook.com/sunsetriot





Autor: Sandy Mahrer Photos: Sunset Riot
Eingetragen am: 2012-09-06

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Sunset Riot: Vom Unterton der Hoffnung - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll