Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





LOST SOCIETY: Überschäumende Energie

Das ist nur einfach eine weitere junge Thrash Metal Band... Das Debütalbum von Lost Society entpuppte sich als absolut beeindruckend, und sie werden bald Gelegenheit haben, in Finnland ihre Live-Qualitäten als Support von OVERKILL zu zeigen. Da musste STALKER doch einfach mal schnell ein paar Worts mit dem Gitarristen und Sänger Samy Elbanna wechseln, um mehr herauszufinden ...

Könntest du die Band mal kurz vorstellen?
Wir sind Lost Society aus Jyväskylä, Finnland, eine Speed/Thrash Metal Band, und unser Debütalbum kam gerade über Nuclear Blast Records raus. Uns gibt es seit 2010 und das aktuelle Line-Up besteht aus mir, Samy Elbanna, Gitarre und Gesang, Arttu Lesonen, Gitarre, Mirko Lehtinen, Bass, und Ossi Paananen, Drums!


Könntest du euren Sound in ein paar Worten beschreiben, dass Leute auf den Geschmack kommen?
Der Lost Society Sound besteht aus schnellen und lauten verzerrten Gitarrenriffs, geschredderten Soli von beiden Gitarristen, der Bass und die Drums machen den Herzschlag aus, der eine gute Basis für die Songs legt. Der Gesang besteht aus rauen klaren Vocals und aggressiven, wütenden Schreien, die dennoch eingängig sind! Der Sound gibt dir jede Menge Energie und die Songs erwecken in dir das Bedürfnis, headzubangen und die Fäuste in die Luft zu recken!

Langweilige Frage, aber immer nützlich für die Hörer: Was sind eure Haupteinflüsse ?
Die wichtigsten Einflüsse sind sicherlich Megadeth und Anthrax, und das erkennst du an den schnellen Riffs und der Ausrichtung der Musik. Ein weiterer wichtiger Einfluss sind Pantera, von denen wir gelernt haben, wie man Groove-Teile und Schredder-Soli schreibt! Wir haben noch weitere Einflüsse aus Crossover und traditionellem Heavy Metal. Wir haben diese irgendwie gemischt und den Lost Society Touch dazugegeben, und das kam dann dabei heraus!

Erzähl uns was über den Prozess des Komponierens, wer schreibt die Musik, ist es Teamwork?
Die songs beginnen im Prinzip mit einem Riff von entweder mir oder Arttu, aber auch die anderen Jungs haben immer wieder grundsätzliche Songideen! Also, nachdem das Riff steht, jammen wir zusammen und mehr Riffs kommen, und ehe es uns bewusst wird, ist der Song fertig. Es ist definitv Teamarbeit, denn oft erzählen wir den anderen Jungs gar nicht, was sie im Song zpielen sollen, und sie kommen ganz von alleine drauf, was einfach toll ist!

Wie steht es mit den Texten ?
Für gewöhnlich mache ich die Texte, nachdem der Song musikalisch steht. Ich höre mir einfach die Riffs an und dann denke ich nach, wonach der Sound klingt, und dann fällt mir ein Thema ein, das ich für die Texte benutze. Oft werde ich inspiriert, während ich den Song spiele, und dann kommen die Texte sehr schnell.

Was die Texte betrifft, was sind denn eure zentralen Themen?
Wir behandeln viele Themen in den Songs, aber wir sind nicht an ein bestimmtes gebungen. Die Songs können von fast allem handeln, würde ich sagen! Wir haben viele Songs, die von einer getretenen Welt handeln und was schief läuft, was sich aus dem Bandnamen Lost Society selbst ergibt, aber wir haben auch Songs, die von Freiheit handeln und davon, dass man tun und lassen kann, was man will und nicht an einen bestimmten Ort gebunden ist. Natürlich gibt es auch Songs, wo die Texte nur Spass sind und die Themen nicht wirklich ernsthaft!

Ihr habt euch am Global Battle of the Band beteiligt und kamt ins Finale. Erzähl doch etwas mehr über diese Erfahrung, wie war´s ?
Der GBOB-Bewerb war ein wirklich wichtiger Schritt, um so weit zu kommen, denn so bekamen wir die nötige Publicity. Der Bewerb war wirklich eine tolle Zeit, für alle von uns. Wir trafen so viele neue Leute und neue Bands, die wirklich verdammt gut waren! Es war auch wirklich toll, sowohl im finnischen und im Welt-Finale aufzutreten, denn beide waren in grossen Venues und wir kriegten das Publikum rum, das war super!


Ihr seid da in London am 9. Dezember aufgetreten. Habt ihr diese Zeit genossen ?
JA! Das war wirklich eine tolle Reise für uns, und wie gesagt, wir haben so viele neue Leute kennengelernt, das war echt cool. Wir hingen mit allen Bands dort ab und sahen uns ihre Shows an! Was unseren Auftritt betrifft, gaben wir alles und das Publikum kriegte was ganz schön Schnelles und Lautes um die Ohren geballert! Alles in allem eine tolle Reise, und die Aftershowparty war einfach nur krass...

Euch gibt es kaum 3 Jahre und ihr habt schon einen Deal mit einem ganz grossen Namen in der Metalmusik-Industrie : Nuclear Blast. Kannst du uns etwas mehr über diese Zusammenarbeit erzählen, wie kam es dazu, wie hat das Label euch entdeckt und so ?
Einfach nur krass! Aber ja, der Deal kam eigentlich so zustande, dass die NB Leute unseren Video vom Auftritt beim finnischen GBOB Finale gesehen hatten und sehr mochten, und ehe wir es uns versahen, nahmen sie schon Kontakt mit uns auf und wir verhandelten einen Deal, und nun ist das Album am Start! Es ist einfach toll, wie wir zusammenarbeiten, es ist fantastisch, mit dem NB Team zu arbeiten, und ich freue mich auch schon auf die Zusammenarbeit in der Zukunft!

Ihr habt eure ersten Demos im Proberaum aufgenommen. Ich nehme an, Aufnahmen im Studio waren etwas anders. Erzähl uns doch was über eure ersten Erfahrungen im Studio. Wie anders war´s und wie gefiel es euch?
Yeah, es war definitiv eine andere Erfahrung. Es war wirklich too, das Beste an Equipent und ein professionelles Expertenteam im Stuio dabei zu haben, als wir das Album aufnahmen. Wir hatten nur Gutes über dieses Studio gehört, und als wir ankamen und die ersten Tracks aufnahmen, wussten wir, dass wir in guten Händen waren! Und das Resultat ist fantastisch, ein wirklich gut klingendes Album!

Und wie war es, mit einem waschechten Profi (namentlich den Produzenten Nino Laurenne) zu arbeiten?
Es war fantastisch, mit Nino zu arbeiten! Er hat uns wirklich den Sound gebastelt, den wir haben wollten und gab uns einige gute Tips, die wir uns merken werden und die das Album sogar noch besser klingen lassen. Nino kennt sich wirklich aus bei der Musik, die wir spielen, und er weiss, wie man das gesamte Potential herausholt. Wir hoffen wirklich, dass wir mit ihm weiter zusammenarbeiten können!

Seid ihr voll zufrieden mit “ Fast Loud Death”, oder gibt es da etwas, das euch nervt ?
JA! Wir könnten gar nicht glücklicher sein über dieses Album, und jedes Mal, wenn wir es uns noch einmal anhören, und noch einmal, macht es uns nur noch glücklicher! Im Aufnahmeprozess gab es eigentlich keine Probleme, und als wir den Endmix und die gemasterte Version hörten, waren wir alle sehr froh, das Album geht mitten in die Fresse, und wir hoffen, dass jeder einzelne von euch es genauso mögen wird wie wir!

Für mich ist das herausragendste Element diese Energie, die ihr am Album festgehalten habt und die ihr auch... naja... vermittelt. Ist das auch ein Aspekt, auf den ihr hier besonders stolz seid ?
Definitiv. Unsere Energie war immer eine unserer grössten Stärken, und als wir ins Studio gingen, war es wichtig, dass wir das Feeling unseres energiegeladenen Spiels aufs Album kriegen. Wir haben das mit Hilfe unseres tollen Producers Nino Laurenne hingekriegt! Das Resultat hält wirklich alles das fest, was wir sind, und noch mehr. Wenn du dir das Album reinziehst, wirst du die nächsten 15 Songs nur noch Moshen!

Das Album enthält auch eine Coverversion von KISS “I Stole Your Love”. Wieso habt ihr diesen Song gewählt?
Dieser Song ist ein Cover, das wir schon unzählige Male auch live gespielt haben! Wir alle mögen KISS wirklich, und wie kann man besser einer Band Tribut zollen als auf diese Weise! Wir haben ne ziemlich gute Version hingekriegt, welche das Original repräsentiert und doch etwas Lost Society enthält! Wir gaben ein paar Gitarrensoli dazu, und ein paar Gewürze, und sind mit dem Resultat sehr zufrieden!


Reden wir mal über das Cover-Artwork, das vom berühmten Ed Repka (MEGADETH, DEATH, SANCTUARY, VENOM) gestaltet wurde. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit? Hattet ihr Gelegenheit, mit ihm direkt in Kontakt zu treten ?
Wie du am Cover sehen kannst, funktionierte die Zusammenarbeit verdammt gut! Wir gaben ihm einfach unsere ursprüngliche Idee fürs Cover, und er hat sie in dieses tolle Kunstwerk transformiert! Er hatte unsere Idee mit dem Tourbus, wo Arme herausragen, der aus einer total zerstörten Stadt fährt, genommen und noch seinen eigenen Touch mit dem Sensenmann als Busfahrer, seinen eigenen Stil, dazugegeben. Wir sind alle stolz, dass wir das als Albumcover haben!

Glaubst du, das Cover von Ed Repka repräsentiert euren Stil, und warum ?
Das tut es! Das Cover übernimmt das Thema des Albums, dass 4 Verrückte von Stadt zu Stadt fahren mit ihrem Tourbus und dabei alles in Schutt und Asche legen. Das Cover vermittelt den Eindruck, dass wir es eilig haben, was auch stimmt, denn die Songs sind alle sehr schnell! Ed hat die Energie des Albums genommen und es in ein tolles Cover transformiert, das sicher ein Hingucker ist!

Ed Repka hat viele Albumcover entworfen, hast du da einen Favoriten ? :)
Eines ist wohl das coolste Cover EVER, das Album Peace Sells... but Who´s Buying?
Das ist definitiv einzigartig und eines meiner Favoriten!

Gibt es nach der Veröffentlichung von “Fast Loud death” im März dann auch eine Tour, oder wenigstens ein paar Shows? In Finnland? Im Ausland? ?
Wir spielen mit Sicherheit einige Shows nach dem Release, die Daten werden später noch verraten. Hält die Augen offen und checkt unsere Facebook-Seite und die NB Seite auf Tourdaten!
(fest stehen nun die Gigs in Finnland mit OVERKILL ab Mitte April und TUSKA Festival, Anm.d.Red)

Mit wem würdet ihr denn gerne touren?
Eine der Bands wäre da definitiv ANTHRAX! Sie waren so ein wichtiger Einfluss für uns und wir lieben diese Band. Es wäre echt geil, mit den Jungs eines Tages die Bühne zu teilen, sie zu treffen!! Wir hoffen, dass das eines Tages auch klappt!

Immer mehr junge Bands spielen Musik der 80er (klarerweise mit einem modernen Touch). Findet ihr, dass derzeit ein Thrash Metal Revival stattfindet?
Ich glaube schon, schon weil ich finde, dass das die beste Musik ist, die in den 80ern gespielt wurde! Die Musik von damals ist so pur und in diesen Zeiten wussten die Leute, wie sie ihre Instrumente mit Stil handhaben! Das ist einer der Orte, wo wir herkommen, wir sollen diese Art von Energie und diesen Stil in das 21. Jahrhundert zurückbringen, genauso wie es damals war!

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast! Hast du noch abschliessende Worte?
Das Vergnügen war ganz auf meiner Seite! Im Namen der gesamten Band möchte ich allen unseren Fans da draussen danken, ihr seid grossartig! Hört euch das Album an, kommt zu unseren Konzerten und hält Lost Society weiterhin die Stange! THRASH!

https://www.facebook.com/lostsocietyfinland





Autor: Marine Crepiat, transl. K.Weber, photos: band
Eingetragen am: 2013-03-26

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: LOST SOCIETY: Überschäumende Energie - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll