Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





The Ragged Saints: „Für meine Mom werde ich immer der grösste Rockstar aller Zeiten sein, und das ist genug für mich“

The Ragged Saints scheinen die neue Hard Rock Sensation zu sein, die Finnland heutzutage zu bieten hat. Ihr Debüt Album ist noch nicht mal veröffentlicht, schon erklimmen sie Platz 3 der Heavy Best Seller Charts des grössten finnischen Plattenladens Levykauppa Äx. Fünf Jungs gesegnet mit unglaublichem musikalischem Talent und Songschreiberkönnen. Sie scheinen alles zu haben, um gross herauszukommen. Der äusserst sympathische Bandleader Tomi Jalkunen erzählt uns alles über die Band, seine Person und – seine Mutter...

Hey Tomi, wie geht es dir? Ihr bereitet euch gerade auf einen Auftritt beim Merirock Vol.2 auf einem Linienschiff vor. Ist das etwas Besonderes im Vergleich zu normalen Club Bühnen oder das gleiche? Ich nehme mal an, man sollte nicht unter Seekrankheit leiden?
Hallo, danke, mir geht es sehr gut. Das Album kommt in ein paar Tagen auf den Markt und ich könnte nicht glücklicher sein. Zum Glück leide ich nicht an Seekrankheit, ich weiss allerdings nicht, wie es mit den anderen Jungs aussieht. Das könnte den Gig ziemlich interessant machen, wenn einer oder zwei von uns es nicht vertragen, auf dem Boot zu sein. Kotze würde überall herumfliegen. Die Merirock Show wird ein bisschen kürzer als unser übliches Set. Dieses Mal spielen wir nur 30 Minuten, aber das ist ok, wir haben genug Zeit, um 7 Songs zu spielen. Kein Scherzen oder Geblödelt auf der Bühne zwischen den Songs, einfach nur spielen.



Wann entstand die Idee, The Ragged Saints zu gründen? War es deine Idee, die Band zu gründen? Wie kamen die einzelnen Mitglieder in die Band?
Die Idee kam zustande, nachdem ich mich auf Facebook darüber beklagt hatte, dass ich nicht genügend zu tun hätte und gelangweilt sei. Das war im November 2011. Toni schickte mir eine Nachricht, dass wir vielleicht ein paar Hard Rock Songs zusammen schreiben könnten, aus Spass, und sie ohne Plattenlabel oder so was ins Internet stellen. Wenn ich mich richtig erinnere, hat Toni praktisch gleich am nächsten Tag ein Studio gebucht, um sicher zu gehen, dass es auch vorwärts geht.

Toni kannte Jukka und schlug vor, dass er den Bass für die Songs spielen könnte. Toni war auch befreundet mit Tonmi Lillman, der eigentlich Schlagzeug spielen sollte. Aber leider verstarb er ein paar Tage vor unserem Studiotermin. Die Jungs, die das Studio besassen, kannten Miikki, und so kam er dazu, die Drums zu übernehmen. Er hatte nur ein oder zwei Tage, um 16 Songs zu lernen. Ich kannte Miikki auch, aber hatte ihn noch nie persönlich getroffen. Markku hatte bereits eine Gesangs-Session für eines von Jukkas Projekten gemacht, so erfuhren wir von Markku. Und so geht es, jemand kennt jemanden, der jemanden kennt.

Also auf Facebook steht, das ihr zuviel Freizeit hattet, seid ihr die Art von Musiker, die von der Musik leben können? Oder ist es mehr eine Entschuldigung dafür, von zu Hause abzuhauen, um ein paar Biere mit Freunden zu trinken?
Leider müssen wir unsere Tagesjobs haben, um die Rechnungen zu bezahlen. Versteh mich nicht falsch, ich bin dankbar, einen Job zu haben, da viele Leute im Moment arbeitslos sind. Aber wenn ich eine Chance hätte, meinen Lebensunterhalt damit zu verdienen, die Musik zu spielen, die ich liebe, würde ich im Nu aufhören. Gitarre zu spielen ist das, was ich am liebsten mache.

Als eine Entschuldigung um Bier zu trinken, da ist es gerade das Gegenteil. Ich habe aufgehört zu trinken, ein paar Monate bevor wir die Band gründeten. Das ist der Grund, warum ich so viel Freizeit hatte und alles tun konnte, und ich wollte einfach mehr spielen. Wenn ich immer noch so trinken würde wie ich es tat, dann würden The Ragged Saints nicht existieren, das ist sicher. Partymässig bin ich nun ein ziemlich langweiliger Typ zum Abhängen, heh!



Ihr habt alle in unterschiedlichen Bands und Projekten gearbeitet vor The Ragged Saints, kannst du uns ein bisschen mehr erzählen wo die unterschiedlichen Mitglieder gespielt haben, für die Leute die euch noch nicht so kennen?
Meine andere Band heisst The Milestones. Wir sind jetzt seit 19 Jahren zusammen und veröffentlichen bald ein neues Album. Toni war in einer Band namens Million Dollar Beggars und Twilight Ophera, und jetzt ist er in einer Band namens Valo, die in Finnisch singt. Miikki ist bei V for Violence. Er hat auch Gigs mit Cold Cold Ground gespielt als Schlagzeuger. Jukka hat Adamantra und Epicrenel und Markku hat Kenziner und Status Minor. All die anderen Bands unterscheiden sich sehr von The Ragged Saints.


Euer Album “The Sound of Breaking Free” ist bereits auf Platz Nr.3 bei den Heavy Best Sellers von Levykauppa Äx und das vor der Veröffentlichung, was denkst du darüber? Sieht ziemlich vielversprechend aus, würde ich sagen!
Das war eine Wahnsinns-Überraschung, muss ich sagen. Keine von meinen Bands oder jenen der anderen Jungs war je auf irgendeiner Verkaufschartsliste. Es machte mich wirklich glücklich und dankbar, zumindest hat auch jemand anderes ausser mir das Album gekauft, hah! Es wäre cool, das Album in die unter die Top 40 der offiziellen finnischen Charts zu bekommen, oder so. Das wäre total unerwartet.

Ok lass uns ein bisschen über das Debüt Album “ The Sound of Breaking Free” plaudern, wer war zuständig für das Songwriting? Ist das etwas, das ihr zusammen macht, oder nur einer von euch?
Die Musik wurde von mir und Toni geschrieben. Einige Songs wurden von mir und einige von Toni geschrieben und einige schrieben wir zusammen. Markku kam mit ziemlich allen Gesangsmelodien daher. Das ist das erste Mal, dass ich auch Texte geschrieben habe, ich habe das noch nie gemacht. Die andere Hälfte der Texte wurden von Markku geschrieben. Unser Produzent Harri Petjakko hat uns sehr mit den Arrangements geholfen.




Die Leute scheinen viel von dem Album zu erwarten, bist du deswegen nervös, dass du vielleicht die Erwartungen nicht erfüllen könntest?
Gar nicht, wie ich zuvor gesagt habe, wir haben dieses Album für uns selber gemacht. Es ist toll, wenn andere Leute es auch mögen, aber am Ende des Tages sind wir zufrieden mit dem, was wir gemacht haben. Ich habe allerdings das Gefühl, dass - falls sich dieses Album gut verkaufen sollte und wir viele Fans bekommen sollten - dass uns das unter Druck setzen wird für das zweite Album. Aber das ist ok, mir macht es nichts aus, unter ein bisschen Druck zu arbeiten.

Habt ihr das ganze Album in den Sonic Pump Studios aufgenommen oder nur das Mixing dort gemacht und den Rest selber aufgenommen?
Nur das Mixing wurde im Sonic Pump gemacht. Alle Drums und einige der Gitarren und Bass Linien wurden in den D-Studios aufgenommen, welches ein cooles Studio auf dem Land ist. Die restlichen Gitarren und der Gesang wurden in einem kleineren Aufnahmestudio aufgenommen. Ich würde sehr gerne ein ganzes Album in den Sonic Pump Studios machen. Es ist nur 5 Minuten zu Fuss von meinem Apartment, das wäre also praktisch.


“The Sound of Breaking Free” beinhaltet 11 Songs was würdest du sagen, welcher davon repräsentiert die Band am besten?
The Sound Of Breaking Free, Don´t Let Me Go und I’ll Never Give Up On Love. Auch wenn alle Songs sehr unterschiedlich sind enthalten sie alle die Elemente die The Ragged Saints ausmachen.



Habt ihr Pläne für ein Video für einen der Songs?
Ja, wir sollten das Video letzte Woche drehen, aber der Ort, an dem wir drehen wollten, war bereits gebucht. Wir versuchen immer noch, es dort drehen zu können, aber wir müssen ein bisschen warten. Es ist eine ziemliche Herausforderung, einen geeigneten Zeitpunkt zu finden, der für jeden Involvierten ok ist, die Jungs in der Band, die Filmcrew und so weiter. Aber ja, ein Video kommt in naher Zukunft. Es ist immer noch der beste Weg, eine Band zu promoten, vor allem in Zeiten von Youtube.

Wer hatte die Idee zum Front Cover? Und wer hat das Cover gemalt?
Ich bin nicht mal sicher, wer mit der Idee ankam. Wie du dich sehr wahrscheinlich erinnerst, war ein Tiger auf dem Cover der Promo CD. Das war eine ziemlich coole Idee und wir wollten etwas Ähnliches haben als Album Cover, wie „Einen brüllenden Tiger das ist The Sound of Breaking Free“-Art von Ding. Ich glaube es war sehr wahrscheinlich Toni, der mit der Rock Chick Idee ankam. Das Cover wurde extra für uns von Mario E. Lopez gemacht. Einem tollen Künstler aus Süd Amerika, der schon viele Album Covers und Portraits gemacht hat.

Finnland hat eine grosse Anzahl von neuen Bands, die jeden Tag aus dem Boden schiessen, so dass es schwierig ist, den Überblick zu wahren, aber es scheint, als würdet ihr bereits viele interessierte Leute haben - was glaubst du unterscheidet euch von den anderen Bands in Finnland?
Es ist irgendwie schwierig zu sagen, was uns herausstechen lässt, aber ich glaube nicht, dass es irgendeine andere Band in Finnland gibt, die gleich klingt wie wir. Es gibt etwas in unseren Songs, das uns anders klingen lässt als jede andere Band im Finnischen Hard Rock. Wir haben alle schon so viel Erfahrung mit anderen Bands, also ist es einfach, wahrgenommen zu werden. Es gibt zumindest bereits ein paar Leute, die interessiert sind an dem, was wir machen, und sie erzählen ihren Freunden von uns.



Also euer Album wird Ende Oktober veröffentlicht, welche anderen Pläne stehen für dieses Jahr noch an?
Der Plan sieht so aus, das zuvor erwähnte Video zu drehen, mehr Shows zu buchen und Gigs im Ausland für das nächste Jahr zu planen. Wir werden auch die Songs für das zweite Album fertig machen. Im Moment läuft bereits das Songswriting. Wir wollen nicht nur ein tolles Album machen und dann ein oder zwei halbwegs annehmbare abliefern und dann verschwinden.

So dann last but not least: Welche Frage würdest du gerne mal gestellt bekommen, die dir noch nie in einem Interview gestellt wurde?
Hmm, ich denke das ist ziemlich amüsant: Welches war dein grösster Schwarm, als du ein Teenie warst, und wie hat es dich beeinflusst? Die Antwort: Die Bassistin von Vixen. Ich habe sie 1988 im finnischen TV gesehen und weil sie so sexy war, habe ich mich von diesem Tag an entschlossen, ein besserer Songschreiber zu werden, ein grosser Rock and Roll Star und dass ich richtig gut Englisch lerne. Wohlgemerkt, ich war 14 Jahre alt. Naja, ich bin jetzt ein besserer Songschreiber und ich denke, ich kann ein paar Sätze in Englisch bilden. Über das Rockstar Dasein: Ich denke, für meine Mom werde ich immer der grösste Rockstar aller Zeiten sein, und das ist gut genug für mich!

Danke vielmals und alles Gute!!!


Mehr Informationen: https://www.facebook.com/theraggedsaints?fref=ts
“The Sound of Breaking Free” kann hier bezogen werden: http://www.levykauppax.fi/artist/ragged_saints/sound_of_breaking_free/#cd

Autor: Sandy Mahrer Photos by Petri Vilén
Eingetragen am: 2013-10-25

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: The Ragged Saints: „Für meine Mom werde ich immer der grösste Rockstar aller Zeiten sein, und das ist genug für mich“ - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll