Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Kasper Mårtenson (Barren Earth, Turisas): Vorstoss in neue Gebiete

Nur wenige Tage, nachdem Barren Earth Jón Aldará (Hamferð) als neuen Sänger präsentierten, gaben Turisas bekannt, dass der Gastkeyboarder auf der – gerade gestarteten - ausgedehnten Frühjahrstournee niemand geringeres sei als Barren Earth-Tastenzauberer Kasper Mårtenson. Ungeachtet der Hektik zwischen den Proben für die anstehenden Konzerte nahm sich Kasper die Zeit, uns ein wenig über die Zukunft beider Bands zu erzählen...

Hattet ihr schon viele Proben?
Nein, zwei!

Nur zwei?! Und, wie ist dein Gefühl soweit?
Gut! Wir haben am vergangenen Donnerstag zum ersten Mal geprobt, und dann direkt wieder am Freitag. Es lief gut, wir haben wie geplant alle Songs durchgespielt, die mir als Hausaufgaben zugeteilt wurden. Ein paarmal mussten wir zwischendurch abbrechen und eine Passage genauer durchgehen, aber im Grunde hab ich sie jetzt alle drauf. Ein paar Details muss ich noch checken, aber alles in allem sind wir fast soweit.


Macht ihr auch eine Generalprobe in voller Rüstung?
Nein, denn die Kostüme sind schon auf dem Weg! Die Container gingen schon letzte Woche auf die Reise.

Wieviel Zeit hattest du überhaupt, dich auf diese Mission vorzubereiten?
Ziemlich viel eigentlich, vereinbart hatten wir das schon Ende November. Dass wir erst jetzt zum Proben gekommen sind, liegt daran, dass die anderen Jungs alle um den Jahreswechsel herum im Urlaub waren. Letzte Woche waren endlich alle zum gleichen Zeitpunkt in Finnland, quasi in der letzten Minute!

Wie kam eure Zusammenarbeit zustande?
Turisas teilten sich eine Zeitlang den Proberaum mit Barren Earth, daher kenne ich Mathias. Ende November meldete sich der bei mir: "Hey, wir haben eine sechswöchige Eurotour gebucht und bräuchten noch jemanden für die Keyboards..."

Würde mich ja auch mal interessieren, euch zusammen auf der Bühne zu sehen - sind Shows in Finnland geplant?
Hmm, ich weiß wohl, dass Turisas einige Festivalgigs im Sommer haben, zumindest Nummirock. Aber bis jetzt haben wir nur die Europa-Tour vereinbart und danach die USA im April, die Paganfest-Shows. Das kam erst kürzlich dazu - die haben mich also für zwei Touren gebucht, bevor ich auch nur eine einzige Note mit ihnen zusammen gespielt hatte!

Das nenne ich Vertrauen!
Offenbar ja! Aber wie auch immer, das ist alles, was wir bislang vereinbart haben und worauf ich mich derzeit konzentriere. Was danach kommt, weiß ich noch nicht, und hab auch noch nicht darüber nachgedacht.


Vor knapp zwanzig Jahren hast du deine damalige Vollzeitband [Amorphis] verlassen, weil sie zu viel auf Tour war, jetzt ziehst du freiwillig mit einem Haufen von Typen ins Feld, die du kaum kennst. In wie weit hat sich deine Einstellung geändert?
Naja, im Laufe von 20 Jahren lernt man zwangsläufig, einige Dinge etwas anders zu sehen. Ich denke, dass ich heutzutage offener für Neues bin und etwas abenteuerlustiger. Vor drei Jahren waren Barren Earth in Amerika unterwegs, und der Trip hat mir eine Menge gegeben. Ohne diese Erfahrung hätte ich jetzt wohl nicht zugesagt, denn es wär mir zu krass vorgekommen, einfach spontan sechs Wochen auf Tour zu gehen. Aber die Barren Earth-Runde damals war ziemlich genial, also warum nicht. Alle zwanzig Jahre mal ist eine richtige Europatour durchaus okay!

Euer US-Tourtagebuch war super!
Das zu schreiben hat auch Spaß gemacht! In gewisser Weise würde ich sowas jetzt auch gerne wieder machen, aber das wäre anders. Bei Barren Earth fungierte ich quasi als offizieller Sprecher und schrieb im Namen der ganzen Band. Dieses Mal bin ich kein Vollmitglied, sodass es eine andere Perspektive wäre. Aber mal schauen, vielleicht schreibe ich etwas, wenn ich die Zeit und Inspiration dazu finde.

Apropos Barren Earth, was sind eure Pläne für die nahe Zukunft?
Also der Plan von Barren Earth lautet, Anfang März ins Studio zu gehen, was sich jetzt mit der [Turisas-] Tour überschneidet. Das war eine der Fragen, die wir zu klären hatten. Ich fragte die anderen Jungs, was ich tun sollte, aber die meinten, das wär kein Problem, ich könne ja meine Keyboardparts nachträglich hinzufügen. Wir nehmen eh noch nicht das ganze Album auf, dafür haben wir nicht genug Studiotage gebucht. Wir werden vier oder fünf Songs aufnehmen, und da wir uns darauf geeinigt haben, dass ich meine Tracks später einspiele, haben wir Songs gewählt, auf denen die Keyboards nicht so dominant sind. In der Praxis werden die anderen jetzt ins Studio gehen, und ich ergänze meine Parts dann, sobald ich wieder da bin. Aber das ist nur der erste Teil, und ich weiß noch nicht, wann wir den Rest der Songs aufnehmen. Vielleicht im Spätsommer oder Herbst.

Erzähl mal ein bißchen über euer neues Line-Up...
Nun, Jón - es spricht sich eigentlich "Youn" aber die meisten Leute nennen ihn Yon oder John - ist ein ziemlich einzigartiger Sänger und ein cooler Typ. Das erste Mal trafen wir ihn im letzten Sommer, er kam er zu unserer Show im On The Rocks vor Tuska. Dann später, als Mikko Kotamäki aufhörte, war es Mikko persönlich, der Jón den Tipp gab, sich zu bewerben, und er war eindeutig viel besser als alle anderen Kandidaten... Es macht die Bandaktivitäten sicher nicht leichter, dass er auf den Färöer-Inseln wohnt, aber auf der anderen Seite waren unsere Tätigkeiten schon immer unregelmäßig. Wir werden sehen. Aber er ist ein fantastischer Sänger, und darauf kommt es schließlich an.

Wie viele haben sich für den Job beworben?
Das weiß ich jetzt nicht genau, weil sich hauptsächlich Oppu um die Rekrutierung gekümmert hat. Wir hatten viele Interessenten, auch aus dem Ausland. Dutzende, und viele davon konnten wirklich was. Aus Finnland erhielten wir eine ganze Menge Bewerbungen, aber wir waren einstimmig der Meinung, dass Jón der Beste war.

Kanntest du Hamferð vorher?
Nein.


Barren Earth
Wird Jón sich am Songwriting beteiligen? Mikko hat ja bloß ein oder zwei Texte geschrieben...
Mikko war nicht besonders aktiv. Er hat hier und da ein paar Sachen gemacht, aber in der Regel lief die Arbeitsverteilung so, dass wir für ihn schrieben, und in dieser Hinsicht wird sich einiges ändern. Jón ist eher der Typ, der die Dinge auf seine Weise tut. Und zwar jetzt schon: wir probten die Songs, die wir ihm vorab geschickt hatten, fertig mit Text und Melodie, und er sagte, okay, aber ich würd´s lieber auf meine Art machen. Also haben wir´s versucht, und er hatte bereits seine eigenen Texte und Melodien geschrieben! Und es hat funktionierte tatsächlich besser und klang natürlicher. Als Sänger ist es halt besser, etwas zu interpretieren, das wirklich zu einem passt.

Und wer sich persönlich einbringt, bleibt eher bei der Sache…
Das auch, absolut. Wenn du deine eigenen Texte singst, ist natürlich auch die emotionale Bindung viel stärker.

In welche Richtung geht das neue Material überhaupt?
Einige Elemente werden von früher her bekannt sein. Aber es sind auch Sachen dabei, die davon Abstand nehmen und einen größeren Sprung in Richtung Prog bedeuten. Das Material wird jedenfalls vielfältiger. Ich denke, unsere ersten beiden Alben ähneln einander in gewisser Weise. Oppu hat eine sehr starke Identität - du hörst ein Stück und weißt, das ist Olli-Pekka Laine. Davon ist auch immer noch einiges da. Ich habe auch meine eigene Identität, die ein bisschen anders ist, und auch die ist weiterhin zu hören. Aber dazu kommen eben auch neue und andersartige Elemente. Zumindest hoffe ich das! Ich noch nicht genau definieren, wie das dritte Album klingen wird, das wird sich erst noch herausstellen. Ich denke aber, dass wir in neue Gebiete vorstoßen werden!

Wann ist - in Anbetracht der Unterbrechungen zwischen den Aufnahmesessions - mit der Veröffentlichung zu rechnen?
Naja, Barren Earth-Veröffentlichungen verspäten sich eigentlich jedesmal. Wir hoffen, dass es dieses Jahr noch klappt, aber ich wette vorerst nicht darauf. Natürlich wäre es super, aber... dieses oder nächstes Jahr.

Hat Barren Earth für dieses Jahr irgendwelche Gigs geplant?
Bisher ist noch nichts vereinbart, aber vorläufige Verhandlungen für den Sommer laufen zumindest. Ist aber nicht einfach, da ist ja auch noch Hamferð...

Und Kreator, nehm ich an...
Yep...

Und wie sieht´s bei dir aus, hast du noch Zeit für deine sonstigen Projekte?
Im Moment nicht, das Frühjahr geht komplett für Turisas drauf. Aber danach, mal sehen. Letzten Herbst war ich an einem Theaterprojekt im Studio Pasila beteiligt, das hat eine Menge Spaß gemacht und sowas mach ich immer gerne, soweit möglich. Aber Venho [Kaspers akustische Band] war schon länger nicht mehr aktiv; es stellte sich als ziemlich schwierig heraus, die Terminkalender von sechs Leuten längerfristig unter einen Hut zu bringen. In letzter Zeit hab ich mich auch nicht sehr aktiv darum bemüht. Aber ich schreibe die ganze Zeit Songs und habe neue Ideen, und der Plan ist, eines Tages weiterzumachen. Aber im Moment habe ich durch die Turisas-Tour so viel zu tun, dass ich nicht wirklich dazu komme, mich auf irgendwas anderes zu konzentrieren.

Kannst du von der Musik leben?
Nein, ich arbeite nach wie vor als Fremdenführer. Ich habe auch damit angefangen, für das Naturzentrum Haltia im Nationalpark Nuuksio Touren zu leiten. Kennst du das?


In Nuuksio war ich schon, aber Haltia sagt mir nichts...
Das ist auch ganz neu, hat letzten Sommer aufgemacht. Ist übrigens das größte öffentlicher Gebäude in Finnland, das ganz aus Holz besteht!

Und was sollte sich ein Tourist in Helsinki unbedingt ansehen?
Wenn du nur einen Tag im Sommer Zeit hast, dann Senatsplatz und Dom, die Temppeliaukio- Kirche und Suomenlinna.

Hast du ein paar persönliche Lieblingsplätze außer den offiziellen Sehenswürdigkeiten?
Nicht wirklich - die Hauptattraktion von Helsinki im Sommer ist die Natur, also genieß die Parks oder geh in den Wald, wenn die Zeit reicht, und nach Seurasaari. Aber mein eigenes Spezialgebiet ist Geschichte, dafür hab ich mich schon immer sehr interessiert, und es macht Spaß, dass zu vermitteln. Finnland eine faszinierende Geschichte, und wenn man sie möglichst lebendig veranschaulicht bekommt, zum Beispiel wenn ich auf dem Senatsplatz über die russische Periode erzähle, sind die Zuhörer immer mit viel Interesse dabei!

Wo du selber demnächst auf Tour Russland und diverse andere Länder bereist, auf welche Orte freust du dich besonders?
Ich war schon in St. Petersburg, aber noch nie in Moskau, das ist sicher faszinierend. Die ganze Turisas-Tour ist unglaublich, da sind so viele Länder dabei, in denen ich noch nie war. Natürlich jetzt, wo es kalt ist, klingt Spanien besonders verlockend. Dafür mache ich mir wegen Kiew ein bißchen Sorgen. Falls die Unruhen weitergehen, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich da wirklich hin will...

Hoffen wir, dass sich die Lage bis dahin etwas beruhigt...
Ja, hoffentlich. Aber das hoffen wir schon seit zwei Monaten... na wie auch immer, also Spanien und die ganzen Städte, die ich noch nie oder ewig nicht mehr gesehen habe. Lyon, Bordeaux, Krakau - in Warschau bin ich schon mal aufgetreten, aber noch nie in Krakau, obwohl ich schon viel davon gehört hab. Und in Prag war ich auch schon, aber dort bin ich immer wieder gerne!

Vielen Dank und gute Reise!
Danke!


Autor: + photos Kasper: Tina Solda, Bandphotos: Barren Earth, Turisas
Eingetragen am: 2014-02-03

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Kasper Mårtenson (Barren Earth, Turisas): Vorstoss in neue Gebiete - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll