Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Negative – Tanzen zu Scorpions-Balladen, den Kopf zwischen ein paar Brüsten

Erwarte das Unerwartete. Für die meisten Metalfans steht Finnland für Death, Black und Gothic Metal. Aber es gibt eine tapfere Horde von Musikern, die für die andere Art des Rocks leben. Bands wie Teräsbetoni oder Negative gehen ihren eigenen Weg im Stile der 80er, jedoch ohne die typische finnische Note der Melancholie zu vernachlässigen. Sänger Janne erklärt vor dem Berlin-Gig mit HIM und The Rasmus, wie es dazu kam.



Janne, deine Band ist gerade mit HIM und The Rasmus auf Tour, wie würdest du die Atmosphäre auf Tour, zwischen den Bands und auf den letzten Konzerten beschreiben?
Zwischen den Bands ist die Atmosphäre ähnlich wie zwischen echten Gefährten. Das einzige Problem ist, dass die Jungs von The Rasmus und HIM in Helsinki und wir in Tampere leben. Da liegen mehr als 100 Kilometer Entfernung dazwischen. Wir sind also nicht im Stande, uns mit den Jungs so häufig zu sehen. Das ist schade. Die Shows waren bis jetzt großartig, große Hallen, viele Zuschauer, es ist eine großartige Tour. Und wir hatten diesen day off mit diesen after parties.

Es war also wie eine Familienfeier?
Ja. Es ist eine tolle Tour. Ich kann nichts negatives über die Tour sagen.



Denkst du, dass eure Art des Glam Rock zum Tour-Package passt?
Ich denke, dass wir keinen Glam Rock spielen. Natürlich kann man sehen, dass es Einflüsse von dieser Art Bands gibt. Es ist eher, dass wir das tun, wovon wir denken, dass es richtig ist. Wir sagen uns nicht: „Lass uns dieses Glam Rock-Ding machen“. Wir sind einfach die, die wir sind. Wenn wir über die Kleidung sprechen: Ich liebe einfach alle Farben des Regenbogens. Wir sagen uns nicht, dass wir eine große Glam Rock-Band sind. Unsere Haupteinflüsse kommen von Bands wie Nirvana, die völlig anders waren als die Bands aus den 80er und auch Guns´n´Roses. Und ich liebe auch Queen. Es gibt so viele Bands, die ich liebe.



Aber gibt es keine Probleme mit den Gothic Rock-Fans? Verstehen sie eure Art der Musik?
Ich denke, dass die Reaktion des Publikums großartig war. Ich war wirklich überrascht, im positiven Sinne.

Einige Leute sagten, dass ihr den anderen die Show letzte Nacht gestohlen habt.
Ok. Aber ich denke, dass die Show gestern nicht so gut war, aber das ist nur meine Meinung, denn als wir zurück in den Backstage-Bereich kamen sagten alle: Hey, das war toll, aber ich denke es war ein wenig langweilig, ich fühlte mich langweilig und das ganze Publikum hatte einen Durchhänger.



Die Tour ist ja eine komplett finnische Tour. Backstage bei solch einer anderen Tour, mit Nightwish und Sonata Arctica, gabs jede Menge Finland Vodka und Bier. Das ist ja auch das Klischee. Wie sieht es auf dieser Tour aus? du trinkst gerade Wasser...
Die freie Zeit verbringen wir in den Bussen auf verschiedene Art, ein wenig pausieren, einige Drinks nehmen, es gibt keine typische Art der Freizeitbeschäftigung auf Tour. Aber wir haben natürlich unseren eigenen Bus für die Band. Wir haben drei Busse und jede Band reist für sich allein. Wir trinken dann einige Bier, aber an diesem day off war ich völlig fertig. Ich denke so ging es allen. Ich kann aber nur für mich sagen wie ich mich fühlte. Ich war völlig betrunken. Es gab eine Menge Jägermeister. Jetzt liebe ich das Zeug, vorher habe ich es gehasst. Es schmeckt wie Medizin, aber es ist gut für deinen Hals.



Du sagtest einst über dich selbst, wenn du auf die Bühne gehst, verändert sich deine ganze Persönlichkeit. Wie würdest du deinen Dr. Jeckyll und Mr. Hide beschreiben?
Ich lasse einfach die Musik um mich herum fließen, das ist die Hauptsache. Ich bekomme so viel Energie vom Publikum. Ich kann es beschreiben als ob man guten Sex mit jemandem hat. Es gibt immer zwei Leute und du brauchst immer zwei Leute um guten Sex zu haben.

Meistens.
Yeah, wenn du diese Erfahrung hast. Manchmal ist es besser als Sex auf der Bühne zu sein. Die Stimmung ist so unterschiedlich, wenn du abseits von der Bühne stehst, wenn wir hier sitzen und dieses Interview führen. Es ist einfach die Kraft des Rock´n´Roll, die mich überkommt. Ich denke, ich verliere manchmal die Kontrolle. Ich kann dann nicht kontrollieren was ich tue. Ich springe ins Publikum, zerschlage das Schlagzeug oder den Giterrenverstärker oder begatte die Gitarre. Man vergisst alles, es ist wie eine Droge. Und deshalb haben wir angefangen in einer Band zu spielen. Der beste Teil davon ist es, auf der Bühne zu stehen.



Und was bedeutet Dir dein Outfit? Trägst du das nur für die Bühnenshow oder gehört das für Dich zum Rock´n´Roll-Lebensstil dazu?
Es ist gut, dass Bands wie Guns´n´Roses so etwas tragen. Ich mag diese Klamotten zu tragen und das wichtigste ist, dass ich mich sehr wohl in dieser Kleidung fühle. Es gibt so viele Bands aus England wie Oasis, die zu meinen absoluten Lieblingen gehören, die auf der Bühne stehen und
sagen: Es tut uns leid, dass wir hier sind, wir hoffen euch nicht zu stören. Ich denke, es ist gut, dass eine neue Generation von Rock-Bands heranwächst. Hoffentlich werden wir auch ein Part dieser Generation sein, weil Rock-Bands wie Rock-Bands aussehen sollten, aber das wichtigste ist, was aus deinem Herzen kommt. Alle Jungs aus der Band spielten in anderen Bands vorher und wir haben uns gefunden. Die größten Arschlöcher aus Tampere kamen zusammen und heraus kam, was heute Negative ist.



Negative ist eine junge Band, die zwei erfolgreiche Alben hat, die in einem zeitlosen Rock´n´Roll-Stil erscheinen. Ist der typische Fan der Band älter als ihr oder sprecht ihr eher Kids an, die den klassischen Sound und keine Metal-Hypes bevorzugen?
Wir haben eine Menge an Fans, die unterschiedlich alt sind. Als wir in Finnland zu touren begannen bevor wir unter Vertrag standen spielten wir in kleinen Clubs für Teenager. Das ist der Grund warum viele junge Fans die Band für sich gefunden haben. Im Rock´n´Roll ist es egal, welche Hautfarbe du hast, was deine Einstellung ist, es ist egal, wie alt du bist. Musik ist die einzige Sprache, die es zwischen den Nationen gibt!

Euer Musikstil ist jedoch nicht typisch für Finnland, die meisten Bands spielen Death, Black oder Gothic Metal. Teräsbetoni sagten einst, dass sie am Anfang Probleme mit den Fans hatten, die ihnen nicht abnahmen, dass sie ihre Musik ernst meinen.
Yeah, ich kenne ihren Gitarristen. Das ist die gleiche Situation wie bei The Darkness, wenn sie durch England touren.



Hattet ihr die gleichen Probleme?
Ja, es gab viele Lacher und die Leute fragten sich, ob wir das ernst meinen. Als wir unsere ersten großen Festivals in Finnland 2003 spielten waren da viele Leute die sagten, dass wir eine weitere HIM-Kopie sind. Das waren Undergorund-Teenager, aber auch Journalisten, die schrieben dass da nur ein blonder Ville Vallo ist. Es war ein langer Weg. Aber ich denke, dass die Reaktionen in unserem Falle die sind, dass einige uns lieben, andere hassen. Das ist viel besser als wenn man sagt: Das ist ok, das ist wie Fahrstuhlmusik.

Und das ihr danach immer mehr Shows gespielt habt war eure Art mit dem Problem umzugehen?
Da scheiße ich drauf, solange wie wir zu uns ehrlich sind.



In Finnland ward ihr an der Spitze der Charts, habt Gold bekommen und erfolgreiche Touren absolviert. Was bedeutet dieser Erfolg für euch?
Ich erinnere mich, als ich davon geträumt habe meine eigene Akustikgitarre zu haben. Ich war 12 Jahre alt und mein Vater schenkte mir meine erste Akustikgitarre. Dann begann ich zu träumen, dass es nett wäre in einer Band zu spielen. Das war die nächste Stufe. Dann kam der Proberaum, danach spielten wir in unserem eigenen Proberaum, das war so aufregend. Es war für uns Stufe für Stufe und so ist es noch immer. Man lebt in einem Moment. Ich bin hier, lebe für zwei Shows, heute und morgen, was geht heute ab und ich weiß nie, was danach passiert. Ich bin sehr dankbar, ich bin gleichzeitig erfreut und verflucht für das alles. Es sind bereits soviele Dinge geschehen, die ich mir nie hätte vorstellen können.

Und was sind die nächsten Stufen für die Band? Vielleicht auch Gold in Deutschland bekommen?
Definitiv! Wie alle Leute wollen wir die besten sein, wollen wir die schönsten und gleichzeitig häßlichsten sein, nein, nicht die häßlichsten.
Nur eines Tages die schönste, größte, lauteste Rock-Band der Welt. Nur der Himmel ist das Limit. Wir haben eine große Zeit mit unseren besten Freunden und spielen Rock´n´Roll. Es gibt nichts besseres als das!



Du und Gitarrist Larry schreibt den Großteil der Musik. euer neuer Keyboarder Snack gab der Band nach seinem Einstieg teilweise völlig neue Aspekte im Sound. Wie kann ich mir jetzt den Songwritingprozess vorstellen? Ist er jetzt in den Prozess mehr involviert?
Es funktioniert auch beim nächsten Album so wie vorher. Mit Larry haben wir 85 Prozent der Musik geschrieben. Aber wir arrangieren alles mit der Band zusammen. Sie bringen ihre Ideen ein und wir fügen alles zusammen. Das ist der Sound von Negative. Diesmal wollten wir verschiedene Produzenten antesten. Die Hauptidee ist, dass wir nicht wie HIM klingen wollen. Das ist natürlich nicht schlecht, aber wer will schon eine Kopie sein? Die Songs werden um einiges rauer, psychedelischer sein und mehr Rock´n´Roll als vorher. 85 Prozent des Albums sind schon fertig. Wir nehmen in drei verschiedenen Studios in Finnland auf. Das alles wird uns neue Türen öffnen. Wir gehen zurück zu den Wurzeln und werden mehr Rock´n´Roll. Diesmal gibt es nur eine Ballade auf dem Album, aber dafür eine richtige Stadion Rock-Ballade! Wir werden die neuen Scorpions von Finnland! Als ich in einer Schul-Disco war spielten sie diese Band und ich tanzte mit diesem Mädchen und mein Kopf war genau zwischen ihren Brüsten, weil sie soviel größer war als ich. Aber „Still Loving You” ist eine großartige Ballade und ein schöner Song. Die Scorpions sind eine legendäre Band.



Also wird das nächste Album der nächste Schritt sein, um die größte Rock´n´Roll-Band der Welt zu werden.
Definitiv! Man muss an soetwas glauben. Wenn du in einer Band spielst und jemand sagt, er will nicht der Größte eines Tages ein, dann lügt er oder sie. „I want it all”, wie Freddie einmal sagte!


Autor: Ingo Gießmann, Photos: Melanie Haack & hfr.
Eingetragen am: 2006-02-23

Kommentare lesen: 1                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Negative – Tanzen zu Scorpions-Balladen, den Kopf zwischen ein paar Brüsten - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll