Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Midway: Nackt im Studio

Midway aus Schweden haben gerade ihr Debüt Album “Kickstart Riot” veröffentlicht. Sie sind der neue Top Act, den das nördliche Land zu bieten hat und sie werden euch aus den Socken rocken. Sänger Leaf erzählt euch mehr über die Band und schlägt vor, dass ihr bei eurem nächsten Trip nach Stockholm einfach mal in ihrem Studio in Sigtuna vorbei schauen sollt. Und keine Sorge, die BesucherInnen dürfen die Klamotten anbehalten...

Hallo Jungs, könnt ihr euch zuerst mal vorstellen? Wer seid ihr und was ist eure Aufgabe in der Band?
Ich bin Leaf und ich bin der Sänger in Midway. Wir haben Drillen, der den Bass spielt und die Backing Vocals singt bei Midway, und er rockt gemeinsam mit der Schlange in der Band, Sam Cobra, der Gitarre spielt. Und dann haben wir die Midway Geschütze hinten, Thomsson, der die Drums spielt und die dritte Harmonie singt.

Wann wurde die Band gegründet und warum habt ihr euch dazu entschlossen, diese Art von 80’s Rock zu spielen?
Thomsson und Sam Cobra haben zusammen in einer Band gespielt und Leaf und Drill zusammen in einer anderen.
Beide Bands haben sich aufgelöst, also hat Sam Cobra Leaf angerufen und gefragt ob er gerne eine Band gründen würde mit ihm und Thomsson... und die Antwort war : JA!
Leaf machte einen der grössten Fehler und verliess Drillen für eine Weile, obwohl er wusste, dass sie grossartige Musik zusammen geschrieben hatten. Aber nach nur drei Monaten riefen wir Drillen an und sagten ihm, dass in unserer Band ein Puzzlestück fehlt. Wir haben alle unterschiedliche Musik gehört, aber wir liebten alle den 80er Rock. So einfach ist das. Die Melodien und die Leistung, welche die meisten Bands damals auf der Bühne boten, waren überragend.

Wie kam es zu dem Namen Midway? Gibt es eine Story dazu?
Wenn du es richtig machen willst, dann machst du es auf dem Mittelweg. Da steckt nicht viel mehr dahinter als das. Wir haben uns auf halbem Weg getroffen, und es kam gut raus.

Es gibt nicht viel über euch Jungs im Internet zu finden. Aber ihr habt in der Band Info geschrieben, dass ihr für drei Monate ohne Unterbrechung geprobt habt, ohne einen Job zu haben. Habt ihr alle eure Jobs aufgegeben für die Musik? Ich nehme mal an, dass man sogar in Schweden nicht genug verdient, um von der Musik leben zu können.
Ja, das stimmt. Wir haben alle unsere Jobs aufgegeben und haben uns entschlossen, nur Musik zu machen. Natürlich hatten wir kein Geld mehr, aber wir wollten auf keine andere Art und Weise Geld verdienen, also haben wir angefangen, einige Covergigs in Schweden zu spielen und endeten auf einem Kreuzfahrtschiff. Nach einer Weile wurden wir zur Hausband auf dem Boot, spielten mit Showgruppen und der berühmten schwedischen Sängerin Louise Hoffsten.
Eines Tages haben wir einander angeschaut und dachten, „Das ging zu weit“. Wir verdienen zwar Geld mit Musik, aber nicht der Musik, die wir spielen wollen. Also haben wir das Business verlassen und haben einige Extra Jobs bekommen, aber wir haben unseren Fokus auf Midway nicht verloren.

Ihr habt gerade euer Debüt Album „Kickstart Riot“ herausgebracht. Wer war für das Songwriting zuständig, ist das etwas, das ihr als Band macht oder macht das nur einer von euch?
Wir haben uns dazu entschlossen, immer der ganzen Band das Songwriting zuzuschreiben. Weil die Idee einer Person wäre nichts, wenn es nicht die Band gäbe. Und wir diskutieren die Musik und die Texte immer miteinander, auch wenn manchmal einer einen grösseren Teil zu einem bestimmten Song beiträgt.

Es war das erste Album, das ihr gemacht habt, was war das Schwierigste daran? Welches war der einfachste Teil? Was würdet ihr nächstes Mal anders machen?
Eigentlich war die Aufnahme von „Kickstart Riot“ der einfachste Teil für uns, weil wir uns nie so ruhig und relaxed wie im Kingside Studio fühlten. Natürlich gab es einige Argumente und Diskussionen darüber, wie die Songs am Ende klingen sollten, aber das hat sich selber nach einiger Zeit gelöst. Das schwierigste war, dafür zu sorgen, dass Sam Cobra während den Aufnahmen seine Klamotten anbehielt.

Auf welchen Song seid ihr besonders stolz? Habt ihr den gleichen Favoriten oder geht es jedem anders?
Das ist schwierig. Ich glaube, dass einige sagen würden “I Don’t Care”, aber wenn ich für mich selber rede, dann kann ich nicht wählen. Jeder Song ist speziell für mich/uns auf seine eigene Art und Weise. Wir haben keine bessere Antwort als das.

Ihr habt einen Song namens “Cocaine”, also ist es ziemlich logisch, dass ich jetzt frage, ob ihr diese typischen Sex, Drugs & Rock’n’Roll Jungs seid? Oder was ist der Grund dafür, dass ihr einen Song über Kokain schreibt?
Der Grund, dass wir Cocaine geschrieben haben ist, weil wir denken, dass sich die Musik schon lange von den Drogen wegentwickelt hat. Es wäre dumm zu sagen, dass Drogen deine Arbeit auf eine gute Art und Weise beeinflussen, denn Musik kommt aus deinem Herzen. Der Sex und Rock’n’Roll andererseits… Ich glaube, dafür stehen wir alle ein.



Ich habe gelesen, dass ihr am Emergenza Festival teilgenommen habt, könnt ihr kurz erklären, worum es genau geht, wie es funktioniert und wie es für euch war dort zu spielen?
Also, Emergenza ist ein Wettbewerb und du kannst dort durch Abstimmung bis zu einem Festival Gig kommen.
Emergenza ist sehr gut organisiert und sie haben eine grossartige Crew und tolle Bühnen, um darauf zu spielen. Aber es ist sehr schwer weiter zu kommen, weil jede Band ihre eigenen Fans einlädt, und wenn du nur eine kleine Fanbasis hast, wirst du am Festival nicht so gut abschneiden. Und ich denke, wir haben dort zu früh gespielt, als wir noch nicht so viele Fans hatten.

Ihr habt einige Shows am Start. Wie bereitet ihr euch darauf vor? Habt ihr irgendein spezielles Ritual, bevor ihr auf die Bühne geht?
Ja haben wir! Das ist grossartig! Naja, wir nehmen uns alle Zeit für uns selbst, um uns aufzuwärmen.
Aber dann sitzen wir immer alle zusammen und reden über lustige Momente, die wir zusammen als Band hatten. Und manchmal schreiben wir neue Songs, nur um einander so nahe wie möglich zu sein.

Ihr kommt aus Stockholm, Schweden welche 5 Insiderlokalitäten könnt ihr Reisenden empfehlen, die sie sich ansehen sollten?
Stockholm, Göteborg, Visby, Vimmerby (um die Arbeit der grossartigen Astrid Lindgren zu sehen) und natürlich unser eigenes Studio in Sigtuna ein bisschen ausserhalb von Stockholm.

Habt ihr Jungs Pläne für eine Europa Tour oder ist Schweden momentan euer Hauptziel?
Schweden ist nicht das Hauptziel, aber wir haben eine tolle Booking Agentur hier, die uns in ganz Schweden bucht. Während des Sommers gehen wir nach Deutschland und England , um dort zu spielen, meistens auf der Strasse, aber auch in einigen Bars.


Und zu guter Letzt: Gibt es eine Frage, die ihr immer mal gefragt werden wolltet, aber niemand hat euch bisher gefragt? Was wäre es?
Es fällt uns nichts ein! :)

Danke euch vielmals für eure Zeit, ich wünsche euch viel Glück!
Danke dir Sandy! Love Midway

Mehr infos @ www.facebook.com/midwaytheband


Autor: Sandy Mahrer, photos: Band
Eingetragen am: 2015-05-31

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Midway: Nackt im Studio - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll