Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Hateflesh
STALKERs Fresh Act Juli 2011


Old School Death Metal gemischt mit rifflastigen Metalelementen, wenn das mal nicht interessant klingt. Hateflesh haben genau das zu bieten. Und hier ist klar, die Mischung macht‘s, der Sound kommt bereits jetzt gut rüber, dennoch strebt die Band danach, sich stetig zu verbessern. Die 2009 gegründete Band aus Savonlinna, Finnland, träumt von einer Europatournee, und was es sonst noch zu erfahren gibt, erzählt uns Shouter und Gitarrist Henkka.

Hallo Henkka, wie geht es euch?
Hi, uns geht es eigentlich ziemlich gut. Es mag so scheinen, als sei es ruhiger geworden, aber ehrlich gesagt, wir haben so viele neue Songs am Start, die wir proben müssen, und wir haben gerade einen Booking Vertrag mit Firebox Agency unterschrieben. Also wird Hateflesh bald mehr promotet und kriegt mehr Shows etc. Wir freuen uns wirklich über all das!

Könntest du bitte die Band vorstellen? Wer seid ihr? Woher kommt ihr? Und welche Art von Musik macht ihr?
Ich bin Henkka, der Gitarrist und Sänger von diesem tollen Trupp, und wir sind Hateflesh aus Savonlinna, Finnland! Miikka ist „the one and the only“ Mann hinter dem Schlagzeug, und zur Hölle lass uns unseren neuen Bassisten vorstellen, Tommi! Er gibt einen Motherfucking Bassisten ab, das muss ich euch sagen! Wir sind ein böses Trio von erfahrenen Spielern, die ehrlichen, reinen rockenden Metal machen wollen, ohne den Schnickschnack und all diesen Scheiss, von dem die heutige Metal/Rock Szene voll ist. Wenn ihr sehen wollt, wo Entombed auf Motörhead trifft, kann kommt zu unseren Konzerten, verdammtnochmal! Ich denke das schlägt so ziemlich den Hammer darauf, worum es bei HF geht.

Warum habt ihr den Namen Hateflesh gewählt?
Das kam einfach heraus, als wir über den Namen nachdachten. Einige sagen, es ist total Scheisse, aber wir wollten einen Namen der Old-School-mässig klingt und da gab es viele Optionen, die wir uns notiert hatten. Hateflesh war nicht wirklich einer davon, aber es gab viele Namen, die Hate- Flesh- enthielten. Wir hatten um die 50 verschiedene Namen und alle enthielten die Wörter Hate und Flesh etc. Ich erinnere mich, dass es am Ende ich war, der Hateflesh sagte und BAM! Für 1-2 Sekunden, war es total still und dann war jeder damit einverstanden, dass dies der Name ist. Es braucht keine gewaltige Geschichte dahinter oder irgend so was, haha.

Hateflesh wurde von den früheren Mitgliedern von Antarktis Utopia gegründet (siehe Fresh Act Februar 2009), warum habt ihr euch dazu entschlossen eine neue Band zu gründen und AU still zu legen?
Damals glaubten wir zuerst, dass wir einfach den Namen von AU ändern sollten aber je mehr wir darüber nachdachten, umso mehr fühlten wir, dass wir genug hatten von all dem AU technischen Death Metal Zeug. Für mich persönlich war es fast ein Jahr, bevor wir uns das erste mal hinsetzten, um über den Namen zu reden, so dass ich genug hatte von dieser Art von Musik und dass ich etwas entwickeln wollte, das mehr …umhh, naja, mir selber entspricht. Ich mag immer noch alle Arten von Death Metal, aber es war Zeit, ein neues Kapitel zu beginnen.

Ihr hattet gerade einen weiteren Line-up wechsel, Jyrki hat die Band aus persönlichen Gründen verlassen, also wer ist der neue Mann am Bass?
Da wir diesen Typen bereits zuvor vorgestellt haben, ist es immer noch Tommi. Es ist wirklich ein Scheissding das wir nicht den Goldenen Weg zwischen Jyrkis Job und der Band finden konnten. Die Dinge wurden fast unerträglich, weil Jyrki keine Zeit mehr hatte neben seinem Job. Zum Glück kannten wir Tommi aus früheren Kontakten und als wir ihn fragten, ob er bei uns mitmachen wollte, sagte er einfach „Yeah, warum nicht!“ Wir haben bereits in unserer anderen Band Suicide Legacy zusammen gespielt, also kam die Entscheidung, ihn zu fragen sehr schnell.

Ihr habt die Band mit vier Leuten gestartet, aber jetzt seid ihr nur noch drei, macht es das ganze schwieriger, eure Songs zu spielen?
Wir hatten eigentlich auch 5 Mitglieder zwischen der Zeit von 3 und 4, heh! Nein, als wir uns entschlossen haben, als Trio weiter zu machen, ist die Musik von Hateflesh mehr auf die rockige Seite gegangen, und Stück für Stück hatten wir viele total neue Songs in unseren Händen, immer mit unserem neuen Gesicht vor Augen. Wir haben alles ältere Material heraus geschnitten, das nicht mehr in die Band passte. Und anderes gleich komplett, weil es einfach unmöglich war, das mit drei Mitgliedern zu spielen. Das bedeutet nicht, dass HF nie mehr ältere Sachen spielen wird, einfach nur, dass die meisten davon gestrichen sind, dauerhaft. Heutzutage ist es wirklich toll, unsere Songs zu spielen und sogar Live zu performen! Sie beinhalten mehr Energie und Emotionen und weniger technischen Scheiss.

Welche Themen wählt ihr für eure Songs? Woher nehmt ihr die Inspiration dafür?
Ich und Miikka schreiben die Texte. Ich bin angepisst von vielen Dingen in der Welt und wie meine Verlobte sagt, predige ich, hahaha! Wir werden so unterdrückt und verdreht jeden Tag, ohne es mitzukriegen und das ist eine grosse Quelle für mich persönlich. Aber nicht jeder Song kann kritisch sein (egal gegen wen oder was), also sind einige davon mehr Rock Style mit Attitüde etc. Ich habe bemerkt, dass der beste Weg Songs zu schreiben jener ist, über Dinge zu schreiben, die dir selber wichtig sind, und das ist es, was ich mache, mit dem speziellen HF Twist dabei.

Was wollt ihr erreichen mit eurer Musik?
Im Gegensatz zu all diesen “Versuchen, so kompliziert und technisch wie möglich zu spielen” überall, wollen Hateflesh den reinen, rockenden Metal rüberbringen. Wir haben einfach Spass an dem, was wir tun, und es gibt tatsächlich Emotionen und „Gefühl“ bei Hateflesh. Wir versuchen nicht mehr zu sein als das, was wir spielen, aber wenn das dann auch andere Leute erreicht, dann ist das einfach verdammt grossartig! Ich hoffe, euch bei unseren Shows zu sehen!

Kreiere einen Slogan für eure Band!
Hellful of ROCK! Kann man das so sagen? Heh! Wir sind aus Finnland, ich nehme an, wir können alles sagen, unabhängig davon, ob es korrektes Englisch ist oder nicht, touché!

Wenn die Bandmitglieder Comic Charaktere darstellten - wer wäre wer und warum?
Was!? Ich wäre der Punisher! Ich war ein grosser Fan von Punisher/Frank Castle seit meiner Kindheit, und ich habe Songs über diesen grossartigen Charakter der früheren Marvel Comics geschrieben. Eigentlich ist Bloodred stained von unserer neuen Deathrenaline EP auch über Frank. Der Songtitel sagt ja schon alles, un ges geht um die Szene, wo Frank sich einige Typen vorknöpft und sagt: “Meine Flagge ist nicht blau-weiss-rot (auf die Flagge der USA bezogen), sie ist Blut-rot und es ist was Persönliches!“ Hell yeah! Ich mag das! Wem würde das nicht gefallen?

Ihr seht euch gerade nach einem Label um, wie würdet ihr euch selbst promoten, um euch interessanter zu machen?
Konzerte, Konzerte, Konzerte! Das Internet ist auch gut, aber lass uns erst mal schauen, was mit der Booking Firma rauskommt. Lass die Musik für sich selber sprechen, sie stärkt es von der Mitte heraus und das in jeder Hinsicht, ha!

Was würdest du gerne mal in einem Interview gefragt werden, was du noch nie gefragt wurdest?
“Wann findet eure Europa Tour statt?” hahahaa! Zumindest wenn wir eine anstehen hätten. Und die Grösse meiner Muskeln, weil ich ganz Ego bin, Baby! Ist es nicht so im Rock’n’Roll hahahaha!

Danke für deine Zeit und alles Gute euch allen!
Danke dir und cheers!

http://hateflesh.net/
http://www.myspace.com/hatefleshmetal


Autor: Sandy Mahrer, photos: Band
Eingetragen am: 2011-07-01

Kommentare lesen: 1                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Fresh Acts: Hateflesh <br>STALKERs Fresh Act Juli 2011 - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll