Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Doomenicus
STALKERs Fresh Act – Juli 2009


Da muss wohl nicht extra erklärt werden, welcher Art von Musik diese Band aus Süditalien huldigt: Doomenicus wurde schon 2001 gegründet, lag aber fünf Jahre lang auf Eis, ehe sich doch noch die geeigneten Bandmitglieder fanden. Erst kürzlich erschien nun endlich die selbstproduzierte Debüt CD, die auch STALKER beeindruckte (siehe Rezension hier ), daher lassen wir Gitarrist “Murnau”und Drummer Crazoyde zu Wort kommen, um die Band Doomenicus vorstellen.



Wer seid ihr? Bitte stellt alle Bandmitglieder vor
Die Band-Mitglieder sind Domenico “Doomenicus” Caruso (vocals, bass), Alessandro “Murnau” Nespoli (guitars), Stefano “Iubal” De Vito (guitars), Davide “Crazoyde” De Vito(drums).

Woher kommt ihr? Wie sieht es mit der Metalszene in eurer Heimat/eurer Stadt aus?
Wir stammen aus Foggia, einer kleinen Stadt im Süden Italiens. Leider gibt es hier nicht wirklidch eine “True” Metal Szene.

Welche Art von Musik macht ihr? Und warum diese bestimmte Art von Musik?
Wir spielen wirklich traditionellen Doom Metal mit stilistischen Einflüssen von Funeral Doom/Drone. Wir haben uns diesen bestimmten Stil ausgesucht, weil er nicht so häufig gespielt wird und weil wir so unser Seelenleben besser ausdrücken können.

Wen oder was wollt ihr mit eurer Musik erreichen?
Wenn du sehr langsam spielst, dann kannst du dich auch besser darauf konzentrieren, was du spielst und dich intensiver in deine eigenen Gefühle und Leidenschaften hineinversetzen, und das ist das beste, das wir erreichen und vermitteln können. Hinter unserem gespenstischen Sound stecken Ausdauer und Leidenschaft.

Wie hat alles angefangen?
Die Bandgeschichte beginnt 2001, als ein 2-Mann-Projekt, Doomenicus als Sänger, Baron Frankenheimer an der Gitarre. In dieser Besetzung hat Doomenicus die erste cd Suffering of Souls (2002) aufgenommen. Nach sieben Jahren Schweigen wurde die Band wiedergeboren, mit den aktuellen Bandmitgliedern. Nach sieben Jahren haben wir nun unser zweites selbstproduziertes Werk geschaffen, unseren ersten Longplayer Sacred.



Wer sind eure musikalischen Vorbilder, und was sind die wichtigsten musikalischen Einflüsse?
Wir hören uns viele Arten von Musik an, Black Sabbath, Saint Vitus, Frank Zappa, Paolo Catena, Dead Can Dance, und noch viel mehr...

Wer schreibt die Musik / Texte, oder sind alle in der Band verantwortlich?
Grunsätzlich werden alle Texte von Doomenico geschrieben, die Musik wird von der gesamten Band arrangiert.

Was macht ihr, wenn ihr nicht in der Band aktiv seid (Arbeit, Studium)?
Doomenicus ist Barbier, Murnau und Crazoyde studieren an der Uni, und Iubal ist Ingenieur.

Was würdet ihr nehmen, wenn ihr zwischen Sex, Drogen und Rock´n´Roll wählen müsstest?
Wir nehmen Rock’n’Roll.

Was ist euer Traum, woher kommt eure Motivation?
Unser Traum wäre, dass wir unsere Musik promoten könnten, so viel wie möglich. Klar werden wir dadurch motiviert, dass wir eine der wenigen Doom Bands in Süditalien sind. Die guten Reviews, die wir bisher erhalten haben, geben uns weiteren Antrieb, noch besser zu werden.

Was macht ihr, wenn doch nichts aus der Karriere im Musikbusiness wird?
Um eine Karriere im Musikbusiness zu haben, ist heutzutage viel zu schwierig, besonders für uns, wenn wir Doom spielen (was definitiv keine Mainstream Musik ist). Ich wäre dann gerne Lehrer.



Was war der aufregendste / enttäuschendste Moment in eurer Bandgeschichte?
Es gibt zwei aufregende Momente in unserer Geschichte - als wir Sacred fertigstellten, und als wir in Wien beim DOOM OVER VIENNA III spielten. Exzellente Organisation, tolle Leute …wow!
Es gibt keine enttäuschenden Momente in unserer Geschichte.

Was war das Absurdeste, was ihr erlebt habt?
Absurd???mmmh…wohl vor unserer letzten Show, wir hatten einige Probleme mit dem Management des Clubs, und zwei der Verstärker da haben nicht funktioniert.

Was passierte während eures besten / schlechtesten Konzerts?
Was das schlechteste Konzert betrifft, siehe die vorhergehende Antwort, und wir spielen nicht so oft in den letzten Jahren, denn es ist so schwierig, einen Club in unserer Stadt zu finden, der auch Metal Bands spielen lässt.

Auf welchen eurer Songs seid ihr am meisten stolz, und warum?
Wahrscheinlich YOU’RE NOTHING. Ich kann nicht genau sagen warum, aber ich glaube, das ist ein Song mit einer ganz besonderen Struktur.

Was glaubt ihr, ist toll / Scheisse am Musikerdasein?
Oh Mann, es ist wirklich cool, Musiker zu sein... die Groupies, die Fans... hahahah. Als ich 16 war, da war Musiker zu sein ein Traum, aber heute ist es eher wirklich schwierig. ,

Mit welcher Band wärt ihr gerne auf Tour?
Wir spielten mit Doomraiser und Mydriasi (zwei wichtigen italienischen Doom-Bands), und das ist für uns schon eine grosse Sache. Es wäre natürlich toll, mit Candlemass, Cathedral oder Black Sabbath zu spielen.

Was habt ihr in naher Zukunft vor?
Wir hoffen, dass wir durch SACRED viel mehr Gigs kriegen - und etwas Genugtuung.
STAY DOOM

www.doomenicus.tk
www.myspace.com/doomenicus


photos: Doomenicus
Autor: Klaudia Weber, photos: Doomenicus
Eingetragen am: 2009-07-01

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Fresh Acts: Doomenicus<br>STALKERs Fresh Act – Juli 2009 - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll