Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Mina

2008-04-27
Titel / Title Playground Princess 
Label Silversonic/ H´art 
Web www.minaduo.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
41:00 
Vö/Release25.04.2008 

Süßes Stimmchen, warme Melodien. Man kann Mina´s Werk ´ Playground Princess ´ in baldigen Sommernächten die Nacht durchlaufen und den Blick in die Ferne schweifen lassen, ob am Strand, im besten Fall, oder vom Hausdach, auch im besten Fall.

Ein vornehmlich balladeskes Werk ist da dem Duo Jäel Krebs und Luk Zimmermann gelungen.
Das Album ist schön anzuhören, ohne eingeschnulzt zu werden, na gut, ein bißchen schon.
Es ist nichts Neues für den Duett-Markt, aber den kann man ja auch nicht neu erfinden. Es war schon alles da. Die Zwei haben sich für das Stück ´living in between´ Pal Angelskar ( Sänger der norwegischen Band Minor Majority ) ins Boot geholt, und so segeln Mina zu zweit und zu dritt durch 41 Minuten Melancholie, Vertrautheit, Sehnsucht.

Etwas düster geraten ist ´ Praying Mantis ´ und das ist sehr geil!!! Ein düsteres Glockenspiel begleitet die Pickings und Jäel´s , auf diesem Track, sehr verraucht wirkende Stimme. Gutes Ding!
Der Versuch eines Up-tempo-Stückes ist ´ What it means to you ´ - ist auch ganz gut geglückt.Viele Stücke erschließen sich dem Hörer erst beim wiederholten Hören. Aber was sich jedem sofort erschließt ist, daß Mina noch Potenzial haben. ´ Playground Princess ´ = schöne Stimme, ansprechende Arrangements, wenn man es ruhig und nachdenklich mag. Ein Manko ist, daß das Album zu weich wirkt. Mir fehlen ein paar Kanten wie ´ Praying Mantis ´.

Fazit: Das Werk der Schweizer ist recht schön, aber haut mich nicht wirklich vom Hocker, bis auf ein paar Perlen. Mehr von diesen, bitte.

Holger Hofmann


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll