Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Dresden Dolls, The

2008-05-13
Titel / Title No, Virginia 
Label Roadrunner 
Web www.dresdendolls.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
47:00 
Vö/Release16.05.2008 

Jetzt habe ich sie endlich mal richtig „hören gelernt“, die viel gepriesenen The Dresden Dolls. Hm, was ist es das sie da spielen? Laut dem Duo heißt das Brecht´sches Punk Cabaret, nennen wir`s mal Rock / Punk Chansons mit einem guten Schuss Pop. „No, Virginia“ ist die Fortsetzung zu „Yes, Virginia“, dem zweiten Studioalbum der Bostoner Band. Darauf zu finden sind zur einen Hälfte noch nicht eingespielte Songs aus der „Yes, Virginia“ Zeit und zur anderen aktuelle Hirngeister der zwei, sowie eine neue, alte B-Seite plus dem Coversong „Pretty in Pink“, im Original von The Psychedelic Furs. Durch die sehr kurze Studiophase wirkt das Album wie live aufgenommen, am Stück gehört fühlt man sich wirklich, als säße man in der Abendvorstellung eines bunten Talentclubs. Sängerin und Pianistin Amanda Palmer zaubert mit ihrer Charakterstimme, den intelligenten Texten und den vielseitigen Klaviermelodien so gut wie jede Emotion in unsere Herzen - mal kindlich verspielt, mal melancholisch schwer - ohne dabei übertrieben zu wirken. Das Album ist geballte Kreativität, was Amanda und ihrem Kollegen Brian Viglione aber offensichtlich noch nicht Ventil genug ist, denn The Dresden Dolls sind nicht nur auf Konzert- und Festivalbühnen zu finden, auch das Theater hat es ihnen angetan. Über diese Künstler gibt es also noch viel zu lernen, ich glaube ich hab mich verknallt!

Katrin Dietl


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll