Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Vaine, The

2008-08-20
Titel / Title It´s a disease 
Label Dead Famous Records 
Web www.myspace.com/thevaine
 
Gesamtspielzeit
Total run time
59:00 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

Gute Mädchen kommen in den Himmel - Böse Gören kommen überall hin. Die Mädels Shelly (Gesang), Bee (Gitarre), Clik (Gesang, Gitarre) und Steph (Bass) von THE VAINE sind zwar nicht wirklich böse, aber was sie und das einzige männliche Mitglied Jack (Schlagzeug) dem Hörer auf die Ohren geben, kommt keineswegs von oben. Wild, jugendlich großschnäuzig und energiegeladen präsentieren sie sich auf dem aufgeschlagenen Album Cover und auf der MySpace Homepage. Soviel zum optischen Eindruck.

Schon nach kurzer Laufzeit im Player wird das Ganze auch noch musikalisch untermalt. Zart besaitet sollte man dabei nicht sein und einfach ein offenes Ohr für den rotzigen Gesang und die harten Riffs der Mädels haben. Schnell hört man sich in die Mischung aus Emo und Screamo Hard Rock ein. Jung aber nicht unreif, laut aber nicht ohrenbetäubend zeigt die Band, was sie seit der Debüt-EP „Regrets and Hollow Threats“ dazugelernt und nun gekonnt umgesetzt hat. Vielfältig ist das Album geworden. Das zeigt sich vom radiotauglichen Song „Oh Oh Chontelle“ über die Ballade „March Of Bastille“ bis hin zum Smasher und Opener „Aim And Fire“. Die Australier lassen keine Wünsche offen und geben gnadenlos ihr Bestes. Wenn man bedenkt, dass die 5 erst im Schnitt 19 Jahre alt sind und bereits jetzt schon so los schmettern, wäre es gut denkbar, dass sie noch eine ganz große Karriere vor sich haben.

In ihrem Heimatland sind sie bereits richtige Stars und nun stehen sie auch in Europa in den Startlöchern, um demnächst vielleicht auch hier auf so mancher Bühne vertreten zu sein.

Fazit: „The Australian youth gone wild!“ - Ich kann dem nur zustimmen.

Cindy Bansemer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll