Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


The Sorrow

2009-02-14
Titel / Title Origin of the Storm  
Label Drakkar  
Web www.thesorrow.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
53:10 
Vö/Release27.02.2009  

Mittlerweile gibt es ja diverse Mechanismen, um bei Promo-CDs das illegale Weiterverbreiten zu erschweren. Ein Methode ist z.B. das Spliten der Titel in insgesamt 99 Titel. So, auch in diesem Fall. Aber leider ist dabei anscheinend einiges schief gegangen. Normalerweise ist es nicht herauszuhören, wenn der Player einen Titel weiter springt, in diesem Fall sieht es aber leider etwas anders aus. Alle (geschätzte) 20 Sekunden springt die CD merklich, spielt einen falschen Titel oder versucht den Rezensenten sonst irgendwie aus dem seelischen Gleichgewicht zu bringen. Insofern tue ich mich auch schwer damit, bestimmte Titel als Beispiele aufzuzählen, da ich mir letztlich nicht ganz sicher bin, was eigentlich an welche Stelle gehört.

Aber ``Origin of the Storm`` erstaunt mich auch positiv: Bis lang war Metalcore eigentlich nicht mein Fall, aber das hier kann sich hören lassen! Alles zersägende Gitarrenriffs fusionieren mit donnernden Drums zu einem Gemisch, das keine Gefangenen macht. Die Durchschlagskraft wird dabei durch die absolut fette Produktion sogar noch erhöht. Ein weiterer Pluspunkt ist der melodische, glasklare Gesang von Mathias Schlegl. Im Vergleich zu vielen Genre Kollegen kann Mätze richtig singen und setzt so gekonnt melodiöse Gegenpunkte zu der vertonten Abrissbirne. Nur könnte er sein Talent noch durchaus häufiger einsetzen.

Wünschenswert wäre auch etwas mehr Mut bei der Variation von Tempo und Aggressionslevel. Trotzdem für Metalcoreler ein Muss und für alle anderen auf jeden Fall ancheckenswert.

Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll