Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Fever Ray

2009-09-27
Titel / Title - same -  
Label Cooperative Music / Rabid Records / Universal 
Web feverray.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
48:05 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Schamanische Elektronik. Magie aus Schwedens Wäldern - eine Platte, die wie ein Halluzinogen seltsam gefangen nimmt. Klänge aus Langsamkeit. Rhythmus, der weniger dem Tanzen dient, als eher einer Beschwörung. Musik, die in einem sehr speziellen Zeitraum entstanden ist, gerade in den Monaten, nachdem Karin Dreijer Andersson zum zweiten Mal Mutter wurde. Eine depressive Zeit der Schlaflosigkeit danach und einer Periode der Schaffenskraft, die sich mit dem eigenen Leben und dem Leben davor in verschlüsselter Poesie auseinander setzt.

Die Klänge sind so spezifisch, dass es schwer fällt, sie mit vorhandenen Werken zu vergleichen. Sie erinnern etwas an die melancholischen Stücke von Peter Gabriel bei „Up“, die Stimme manchmal an das nordische Elfenklima von Björk. Doch Karin benutzt gern technische Verfremdungen. Schon beim ersten Lied hat sie ihre Stimme weit nach unten gepitched, eine menschliche Stimme, die nur in den künstlichen Soundwelten der Elektronik existiert. Derartige Stilverfremdungen rufen Vergleiche an Laurie Anderson wach, aber weisen auch auf Karins Vergangenheit hin, in der sie mit ihrem Bruder Olof das erfolgreiche Electro-Projekt „The Knife“ betrieb, das momentan pausiert.

„When I Grow Up“ ist wie die Anrufung einer magischen Lebenszeremonie, „Seven“ und „Triangle Walks“ kommen mit etwas lockerer Percussion tänzerischer daher, jedoch grundsätzlich ist diese Platte nichts für Metalheads oder Dancefloor-Jünger, die auf Krach und Toberei stehen. Diese Platte ist für die ruhigen Momente, für das Verweilen an stillen, nachdenklichen Waldseen, wo man dem Wind zuhört, der nur scheinbar monoton rauscht, aber in Wahrheit viele Stimmen in sich birgt, die man nur in Ruhe hören kann. Eine Platte für den Herbst, der sich der Dunkelheit des Winters zuneigt. Intensiv, daher nicht wirklich entspannend, abseits vom Mainstream ein echtes, inspiriertes Solowerk.

Karin Dreijer Andersson hat ihr Haus in der Nähe von Stockholm nun verlassen und geht auf Tournee durch die USA, Kanada und Europa, um dieses fiebrige Projekt von den Bühnen strahlen zu lassen.

Autor / Author Andreas Torneberg


Tracklist:
1. If I Had A Heart
2. When I Grow Up
3. Dry And Dusty
4. Seven
5. Triangle Walks
6. Concrete Walls
7. Now´s The Only Time I Know
8. I´m Not Done
9. Keep The Streets Empty For Me
10. Coconut

Andreas Torneberg


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll