Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Poema Arcanus

2009-11-15
Titel / Title Timeline Symmetry 
Label Aftermath Music 
Web www.poemaarcanus.cl
 
Gesamtspielzeit
Total run time
56:35 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Zitat aus dem Band-Infoblatt: "Wahrscheinlich einer der besten noch ungehobenen Schätze aus Südamerika, POEMA ARCANVS - der Beweis, dass auch ein Kontinent, der in Europa kaum mit Metal in Verbindung gebracht wird, auch rocken kann! Poema Arcanvs erblickte 1992 in Santiago, Chile, das Licht der Welt, und hat sich seitdem immer bemüht, etwas Besonderes zu erschaffen. Das Ziel der Band war es schon immer, die herkömmlichen Grenzen von Doom und Death Metal zu überschreiten."
Tja, das vierte Album der Band enthält beide Stile, und noch mehr, vom klassischen Heavy Metal zum Prog im Stil von Queensryche, dann gibt es experimentelle atmosphärische Teile, Einflüsse von Moonspell ("Mars Lullaby") oder My Dying Bride, und auch gelegentliche Attacken mit der Aggressivität und den Vokals von Napalm Death. Wenn ich den Vorschlägen der Bandinfo folge, würde ich es "Progressive Dark Doom Metal" nennen, was dich hier erwartet. Weit über dem Durchschnitt. Jedoch hab ich manchmal ein Problem mit der - eindrucksvollen und abwechslungsreichen - Stimme von Claudio Carrasco. Es scheint, dass er manchmal ein bisschen zu viel will, seine Intensität und "Drama" im Ausdruck kommen für meinen Geschmack etwas zu dick aufgetragen rüber ("Alter"). Aber alles in allem ein empfehlenswertes Album.
Tracklist:
1. Timeline Symmetry
2. Raven Humankind
3. The Average Man's Odyssey
4. Mars Lullaby
5. By the Cliff
6. This Once Long Road
7. Alter
8. Zoom In the Void
9. Epilogo

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll