Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Mosfet

2010-05-09
Titel / Title Sickness Of Memory 
Label Refused Records 
Web www.mosfet.at
 
Gesamtspielzeit
Total run time
38:45 
Vö/Release04.06.2010 

Mosfet aus Oberösterreich schicken sich an mit ihrem Thrash´n´Roll Gebräu die Metalwelt zu erobern. Auf ihrem aktuellen Silberling kredenzen die fünf Herren 10 Stücke, die sich gewaschen haben und neben Thrash auch eine ordentliche Portion Death Metal zu bieten haben.

Los geht der Spaß mit dem gleichnamigen Titeltrack "Sickness Of Memory", der klarstellt, dass hier nicht nur drauflosgeholzt wird, sondern man rockt und groovt. Das Gebolze zieht sich gnadenlose durch die gesamte CD, denn bis auf ein kurzes instrumentales Intermezzo ("Dawn"), gönnen die Österreicher dem Hörer keine Verschnaufpause. Werden im Promoflyer schon schwedische Parallelen mit der an die Göteborger Gangart erinnernden Gitarren gezogen, so kommen mir da auch gleich noch One Man Army And The Undead Quartet in den Sinn - musikalisch, wie stimmlich! Damit dürften dann Viele auch eine leichte Ahnung davon bekommen, wo der Growlgesang angesiedelt ist.

Einen Haken hat die Scheibe jedoch, zwar werden einem die Songs mit ordentlich Spaß inne Backen und energiegeladen um die Ohren gehauen, jedoch schleicht sich nach einer Weile eine gewisse "Eintönigkeit" ein. Da das Quintett die CD aber nicht unnötig in die Länge zieht, sondern es bei knackigen 40 Minuten belässt, fällt dieser Punkt gar nicht so negativ ins Gewicht. Vor allem, wenn man es mal vom Live-Standpunkt aus betrachtet, da nämlich dürfte bei diesem Gebräu so richtig die Post abgehen - ein vom Headbangen malträtierter Nacken inklusive!
Das Potential für weitere Alben ist auf jeden Fall vorhanden, man darf gespannt sein! Death und Thrash Anhänger sollten auf alle Fälle mal ein Ohr riskieren!

Cornelia Wickel


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll