Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Deathstar

2011-01-04
Titel / Title Golden Feathers 
Label Werewolf Productions 
Web bandzone.cz/deathstar
 
Gesamtspielzeit
Total run time
31:43 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Tja, die Bands aus Tschechien haben was drauf, das muss hier mal erwähnt werden. Und obwohl das Label hier die Band unter Death Metal einordnet (naja,auch der Bandname legt diese Kategorie nahe), scheint das meinerseits nicht ganz korrekt zu sein. Deathstar könnte locker als Melodic Metal, Thrash (die sägenden Riffs von City 17 erinnern da an die Glanzzeiten von Megadeth/Slayer) oder Progressive Metal durchgehen. Denn viel zu groovend, variantenreich und nahezu eingängig ist die Musik, die hier geboten wird.

Deathstar entstand als Quartett in 2006, aus der Asche der Bands Scythe und Thanathea, und aus den Gründungstagen sind noch zwei Mitglieder übriggeblieben: Honza Pilař (voc, rhythm guitar) und Honza Richter (drums). Diese mussten einige Zeit lang alleine weitermachen mussten, verabschiedeten sich langsam von den anfänglichen Black Metal Tendenzen und kreierten einen modernen Death Sound mit Thrash Einflüssen. Seit 2009 ergänzen Pavel (lead git) und Petr Ševčik (bass) das Line Up, und laut Bandinfo sind auch diese Jungs für den frischen Wind verantwortlich. Gedankt sei es ihnen, denn, klar, Blastbeats prügeln dominant und derbe durch dieses Debütalbum, jedoch stets mit Groove und Feeling und Wiedererkennungswert, Grind-Freaks wär dieses Album wohl viel zu langsam, komplex und langweilig. Ich hingegen bin begeistert, endlich mal eine Band, die technischen hochwertigen Death auch irgendwie melodisch und variantenreich rüberbringt – und NICHT fatal nach Schwedentod-Kopie klingt.

Die Bandseite http://bandzone.cz/deathstar ist leider nur in Tschechisch, aber es gibt ein paar Tracks zum Reinhören, wobei ich den oben erwähnten Track city 17 oder Embrace To Harvest empfehlen würde. Aber geil sind sie alle...

Tracks:
1. Intro
2. The Fall Of Man
3. Golden Feathers
4. Redemption Through Revenge
5. City 17
6. Into The Fire
7. Embrace To Harvest
8. Intermezzo
9. Light Up The Darkness

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll