Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Omnium Gatherum

2011-02-07
Titel / Title New World Shadows 
Label Lifeforce Records 
Web www.omniumgatherum.org
 
Gesamtspielzeit
Total run time
51:56 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Tödliche Ereignisse, werfen ihre Schatten voraus – die Schatten einer neuen Welt. New World Shadows ist das neue, bereits fünfte Album der finnischen Death Metaller von Omnium Gatherum. Von denen, also den Death Metal Kapellen, gibt´s ja in Finnland ne ganze Menge, Omniun Gatherum haben sich aber schon seit Jahren einen ganz eigenen Namen gemacht.

Melodische, zum Teil recht verträumt klingende Gitarren werden mit dem brutalen Rest verquickt. Eine Mischung, die mir noch auf dem Vorgängeralbum, The Redshift, nicht so wirklich gut gefallen hat. Besonders Fronter Jukka Pelkonens Stimme wollte nicht so recht in das Ensemble passen. Nun hat man sich wohl eines besseren besonnen -- alles klingt viel ausgeklügelter und eben einfach besser aufeinander abgestimmt. Jukkas Growls scheinen noch viel gräueliger (auch verzichtet er diesmal auf clean vocals und überlässt diese, für zwei Songs, lieber Mr Dan Swanö, der einen hervorragenden Job macht) und auch die Grundstimmung der Platte ist etwas düsterer. Auf der gibt´s diesmal auch gleich zwei Songs (der erste „Everfields“ und letzte Song „Deep Cold“), die mit 9-Minuten schon fast epische Ausmaße annehmen -- das schreit ja förmlich nach „Konzept“. Die einzige Konstante sind die wunderschönen Gitarrenpassagen von Markus Vanhala, die es auch schon auf „The Redshift“ (und womöglich den drei Platten davor) zu belauschen gab.

Alles in allem, gibt´s auf New World Shadows vielleicht etwas weniger eingängige Ohrwürmer, dafür aber mehr Material, das eine gewisse Atmosphäre gleichmäßig im Raum verbreitet.


Kathleen Gransalke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll