Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Lee´s Request

2011-03-24
Titel / Title Aggressive Past 
Label FinestNoise 
Web www.myspace.com/leesrequest
 
Gesamtspielzeit
Total run time
21:57 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Lee, bekannt von der Grindcore und Deathmetal Band „Yuppie-Club,“ hat sich mit seinem Soloprojekt aufgemacht, zehn legendäre Songs aus der Punk-, Deathmetal- und Grindcore-Ecke zu covern. „Aggressive Past“ fühlt sich daher auch weniger wie ein gewöhnliches Album als eine Huldigung der harten Musik an. Hier merkt man an allem - den Songs, der Gestaltung des Booklets und den kurzen Intermezzos (die Speeches-Tracks), in denen unter anderem der legendäre britische Radiomoderator John Peel, der auch öfters im CD-Artwork zu finden ist, oder Tom Angelripper, der auch ein paar Vocals beisteuerte, zu Wort kommen - dass Lee wirklich sein Genre am moshenden Herzen liegt.

Musikalisch gibt es nichts auszusetzen. Kein Wunder, besteht das Album nur aus Coverversionen von wahren Perlen des Genres, womit auch das oft übliche Füllwerk wegfällt (und ich deswegen auch nicht wie üblich Anspieltipps nennen kann, da alle Songs hörenswert sind). Unter anderem finden sich hier Covers von Napalm Death - die sogar zwei mal vertreten sind (Evolved as one, It´s a M.A.N.S. world), Godflesh (Like Rats), Heresay (Consume) oder Negative FX (Feel like a man).

Dabei wurden alle Songs sehr ähnlich zu den Originalen gehalten. Am meisten hat sich noch beim Sound getan, der im Vergleich zu den Originalen oft klarer und kraftvoller daherkommt. Vor allem die Gitarren stechen oft mehr heraus und, dass manche Instrumente etwas sauberer gespielt wirken. Wer jetzt Angst hat, dass der rohe Charakter der Originale dadurch verloren gehen würde, kann beruhigt sein. Vom diesem büßt man (fast) nichts ein und im Großen und Ganzen tut es den Songs gut, da sie dadurch noch kraftvoller und brutaler wirken.

Hart an der Schmerzgrenze, in einem anderen Sinn, ist jedoch die extrem kurze Spielzeit von nur 22 Minuten. Um so erfreulicher ist es, dass man mit jeder gekauften CD einen Gutschein für ein gratis Shirt bekommt, dass man ganz leicht per E-Mail anfordern kann – nur Porto muss man selbst bezahlen.

Das Problem von Aggressive Past ist aber ein anderes, dieses ist dem Konzept geschuldet. Angesichts dessen, dass die Songlist nur aus Coverversionen besteht, die den Originalen sehr ähneln ohne je eine wirkliche Neuinterpretation zu wagen, könnte sich manch einer wundern, wozu man dieses Album braucht und sich stattdessen nicht einfach die Originale (sofern erhältlich) holt – vor allem in Zeiten in denen man auch einzelne Tracks (LEGAL) runterladen kann. Wer sich daran aber nicht stört und gern einen Ausflug in die „Aggressive Vergangenheit“ machen möchte, ist hier sehr gut bedient.

Playlist:
1. Speeches1
2. Strategic Warhead
3. Live Lock
4. Feel like a man
5. Speeches2
6. Pledge of Allegiance
7. Consume
8. Speeches3
9. Murder
10. Like Rats
11. Oblivion Decends
12. Evolved as one
13. It´s a M.A.N.S. World
14. Speeches4


Andreas Fuchs


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll