Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Brendan Keeley

2011-07-23
Titel / Title …at last! 
Label 7Music 
Web www.brendankeeley.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
57:15 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Laut Pressetext zählt Brendan Keeley zu den erfolgreichsten irischen Singer/Songwritern und sammelt in seinem Heimatland Gold- und Platinplatten wie andere Leute Briefmarken. Wundern würde es mich nicht, denn was hier auf "...at last!", seiner bislang erfolgreichsten Platte in Irland, geboten wird, ist simpelster Radio-Pop-Rock. Oder mit anderen Worten: Das ist genau der Grund, warum ich vor sehr, sehr vielen Jahren damals in Deutschland aufgehört habe, Radio zu hören. In Finnland gibt es wenigstens "Radio Rock" - auf diesem Sender würde man Brendan Keeley nicht spielen. Es ist nicht böse gemeint. In keinster Weise. Brendan Keeley scheint zu können, was er tut, und er scheint es auch mit Leidenschaft zu tun und darüber hinaus viele Herzen da draußen mit seinen Werken zu berühren. Das erkenne ich auch an, fraglos. Musikalisch sind mir persönlich die Lieder aber alle zu nichtssagend. Fröhlicher Radio-Pop-Rock wechselt sich mit teils kitschigen Balladen ab und selbst beim dritten Durchlauf der Platte vergesse ich immer wieder zuzuhören. Im Volksmund nennt man das "Fahrstuhlmusik", glaube ich. Lediglich beim letzten Track "Miss You Tonight" hört man kurz wieder hin und wird wieder daran erinnert, dass da ja eine Platte läuft, die man rezensieren soll. Grund: Bei der Ballade singt eine Frau mit. Abwechslung im Einheitsbrei. Im Endeffekt aber auch nichts, was man nicht schon tausende Male zuvor andernorts gehört hätte... Schade, wirklich!

Stefanie Singh


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

1.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll