Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


The Search

2011-11-10
Titel / Title The Search For Connection Contact And Community 
Label Danse Macabre 
Web www.myspace.com/thesearchsweden
 
Gesamtspielzeit
Total run time
53:16 min. 
Vö/Release30/09/2011 

Aus dem Land, welches novemberlich unter Dunkelheit und Kälte versinkt, kommen die dazu passenden Klänge: Die Band The Search legt hier ihre sechste Plattenproduktion vor. Musikalisch unverkennbar skandinavisch mit einem durchgehend melancholischen Grundton, welcher aber nicht schwerlastig, sondern eher leicht und schwebend wie der Blick durch die vereisenden Fenster hinaus ins wirbelnde Schneegestöber wirkt. Schwedische Depressionen von poppiger Schönheit, dabei unprätentiös und unpathetisch.

Das Cover zeigt schneebedeckte, leblose Dächer, darüber ein verhangener, grauer Himmel. Einsamkeit und die Suche nach Kontakt in modernen, vernetzten Zeiten sind das zentrale Thema - Sänger und Gitarrist Razmig Tekeyan schreibt Texte kritisch beobachtender Poesie. Seine hohe, klare Stimme fügt sich gut in die Musik, doch es wird bald deutlich, dass es ihm nicht darum geht, durch große Bandbreite und Variationen zu glänzen. Seine Art zu singen, mit leichtem Hall unterlegt, zieht sich ohne Veränderung durch das ganze Album. Sie erinnert etwas an die früheren Produktionen der The Nits mit etwas New Wave-Feeling aus den 80ern.

Die Betrachtungen über Isolation breiten ihre Stimmung mit einem Klima gewisser Eintönigkeit über die ganze Platte aus. Wenngleich poppig, keine Tanzmusik. Wenngleich wenig variantenreich, liegt der Reiz im Detail. Und das Detail ist eine Frage des Zuhörens. Die in den Vordergrund geschobene Stimme bestätigt die Bedeutung der Lyrik, welche sich genauso geschlossen und konsequent ihrer Thematik widmet wie die Musik selbst.

Und was tun, wenn sich draußen langsam das weiße Schweigen über die Häuser senkt? Außer Musik zu komponieren, vielleicht sich auch mit japanischer Horrormythologie beschäftigen wie „der Frau mit dem gespaltenen Mund“, welche sich zwar als Lied „Kuchisake Onna“ auf der neuen Platte wieder findet, aber musikalisch wenig grauenerregend wirkt. Als wenn Razmig sich weniger gefürchtet hätte, sondern vielmehr die Einsamkeit des verstümmelten, maskierten Geschöpfes bedauern würde.

Es wird deutlich, dass diese Platte weder aggressiv ist, noch fröhlich, weder experimentell, noch angepasst. Damit unterhält sie sich mit jenen, die sich von dieser besonderen, unspektakulären, aber doch emotionalen und authentischen Stimmung einfangen lassen mögen.



Tracklist:
1. Silent Days
2. An Ounce Of Courage
3. Age Of The Hermit
4. From The Glass Jar
5. Jet
6. Manic Miner
7. Alone In A Space Shuttle
8. The Heart Is A Lonely Hunter
9. James
10. The Firm Conviction
11. Kuchisake Onna


Andreas Torneberg


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll