Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Root

2011-11-13
Titel / Title Heritage of Satan 
Label Agonia Records  
Web www.rootan.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
42:15  
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

ROOT machen ja schon seit 1987 die Szene unsicher und sind eine der ganz wenigen Black Metal Acts, die ich mag - weil musikalisch klasse, eigenständig und originell. Dieses 9. Studioalbum bestätigt diesen Eindruck, nach Meilensteinen wie "Hell Symphony" (1992) oder dem genialen "The Book" (1999) setzen die Tschechen die eingeschlagene Linie fort: eine intelligente Mischung aus Black/Dark/Doom/Extreme Metal, Punk und Prog mit eingestreuten (ironischen) Hörspiel-Elementen.

Auch wenn das einzig übriggebliebene Gründungsmitglied Big Boss (voc) nun mehr als ein halbes Jahrhundert am Buckel hat, ist kein Zeichen von Müdigkeit zu merken. Er röchelt schon beim mystischen Intro dermaßen böse, als wäre er der Herr der Unterwelt himself. Ansonsten lässt er sein unverkennbares Organ alle Register ziehen - Sprechgesang, Growls, Kreischen, opernartige Clean Vocals - und bei "Revenge Of Hell" klingt er sogar a la "Evil Elvis". Einige Chöre sind eingängig und gleich zum Mitsingen geeignet (Legacy of Ancestors), andere etwas schräg, einige völlig krank.

Musikalisch, wie eingangs erwähnt, gibt es groovende Metal-Riffs (Revenge Of Hell, His Coming), brutale BM/DM Breitseiten (Darksome Prophet), eisige Industrial-Atmosphäre (Fiery Message), akustische (aber alles andere als romantische) Teile und Punk-Thrash (Greetings Of The Abyss), getragen von der gesamte Palette zwischen Mid-Tempo-Groove und Blastgewitter. Kurz - ein Album, das auch Leuten Spaß macht, die nicht auf Black Metal stehen!

Tracklist:
01. Introprincipio
02. In Nomine Sathanas
03. Legacy Of Ancestors
04. Revenge Of Hell
05. Darksome Prophet
06. Fiery Message
07. Son Of Satan
08. His Coming
09. Greetings Of The Abyss
10. The Apocalypse

Lineup:
Jiří "Big Boss" Valter - Vocals
Marek "Ashok" Šmerda - Guitar
Igor "Golem" Hubík - Bass
Pavel "Paul Dred" Kubát - Drums
Jan Konečný - Guitar


Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll