Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Die Schwarzen Ladas

2012-01-21
Titel / Title Wahrheit 
Label
Web www.dieschwarzenladas.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
42:54 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Grade erst haben Die Schwarzen Ladas ihr erstes Album auf den Markt gebracht, und schon ist das zweite in der Mache. Die drei Herren Udo, Karsten und Volker geben Vollgas, um der Menschheit den guten alten Progressive Rock zurück zu bringen, und das mit einem ausgetüftelten Konzept: Diese Finnen geben sich per Künstlernamen als Deutsche aus, daher auch der deutsche Bandname. Warum, könnt ihr im Interview nachlesen. Diverse Vorteile durch ihre Popularität in Finnland (mit ihren richtigen Namen) wollen sie nicht, distanzieren sich von überproduzierten Songs und lassen alles spontan im Studio entstehen. Und was da auf ihrer ersten Platte „Wahrheit“ zusammen gekommen ist, kann sich wirklich hören lassen. Fünf Songs, „Fehler“ mit 16:00 Minuten Spielzeit der längste, wo Volker sogar sein Deutsch auspackt, was dem ganzen einen ganz eigenen Charme verpasst. Die Kompositionen, oder besser Jamsessions, kommen locker und lässig daher und sind trotz ihrer Länge interessant und abwechslungsreich. Vergleichen könnte man ihre Musik mit den frühen Proggrössen Jethro Tull, Yes und Pink Floyd, wobei ich den Gesang von Volker um einiges angenehmer finde als den bei erstgenannten Bands. Auf alle Fälle liefert „Wahrheit“ fünf tiefgehende Songs, die sehr entspannend wirken und dennoch nicht langweilig sind. Ich bin auf das zweite Werk gespannt; in der Zwischenzeit könnt ihr euch Die Schwarzen Ladas auf YouTube anhören „Ohne Liebe sind wir nur Menschen“: http://youtu.be/g7YO8JTBivM

Sandy Mahrer, transl. K.Weber


Kommentare lesen: 2                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll