Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Thunderkraft

2012-03-13
Titel / Title Totentanz 
Label Svarga Music 
Web www.myspace.com/thunderkraft
 
Gesamtspielzeit
Total run time
50:26 min 
Vö/Release06 / April / 2012 

Wenn Du Death Metal magst. Wenn Du Black Metal magst. Wenn Du auch etwas Industrial magst. Wenn Du Bier magst. Wenn Du die Ukraine magst. Du warst noch nie in der Ukraine? Dann kauf Dir Bier und die neue CD "Totentanz" von Thunderkraft. Dadurch kommst Du nicht in die Ukraine, aber Du hast Bier und musikalisch die anderen Sachen - und die sind aus der Ukraine. Und klingen richtig gut, ein klein wenig anders als die gewohnte Ladung Metal.

Das heißt, erst mal wundert man sich, wieso "experimentell ausgefallen" - denn das sagt die Promotion dazu. "A Time Will Come" geht druckvoll ein wenig in die Richtung von Folk Metal und erinnert an Finntroll; fette Gitarrenriffs und finstere Black Metal Growls mischen sich mit einem melodiösen, vom Keyboard getragenen Grundthema, Heavy Metal-Gitarrenlinien schlängeln sich solistisch in das Geschehen und lassen an Kreator denken, aber grundsätzlich merkt man Gitarrist Alafern - dem Gründer der Band aus Charkiw, der zweitgrößten Stadt des Landes - seine eher schwarzmetallenen Wurzeln an. Grundsätzlich ist man wütend und lässt aggressive Energie nach vorne krachen, aber man ist auch phantasievoll und spickt den Kosmos mit elektronischen Soundspielereien.

"Mass Defect" integriert solche elektronische Komponenten. Aber auch eine Flöte mischt sich in die Klänge. Die Art des Singens in ihrer brachialen Düsternis schafft zeitweise Nachbarschaft zu Moonspell-Leader Fernando Ribeiro. "Totentanz" auf Deutsch ist ein spannender Song, hektische elektronische Sequenzen verbinden sich mit nervösem Schlagzeug. "Death Won´t Separate Us" schafft sanft beginnend und dann in eine konzertante Ballade mit klassischem Gitarrensolo übergehend den entspannten Ausgleich. "The Future World" könnte für den Headbanger sein, wenn ein Markenzeichen von Thunderkraft nicht ein vertrackter Rhythmus- und Tempowechsel wäre. Die Band hat sich beim Songwriting Mühe gegeben und für viel Abwechslung gesorgt. Es gibt durch die ganze Platte hindurch einiges zu entdecken. "Towards A New Dawn" am Ende wildert in einem sinfonischen Bereich von "Industrial Celtic Folk", ruhig, aber massiv wie ein Soundtrack zu einem Heldenepos. Ebenso keltisch, wenngleich metallischer das abschließende "The Creator Of Life".

Metal in unseren Tagen ist dabei, sich weiterzuentwickeln. Die Technologie neuer Software verführt zu neuen Klangformen. Außerdem ist der Druck sehr stark, sich irgendwie von den unzähligen anderen Metalbands zu unterscheiden. Rein sprachlich macht Thunderkraft schon mal eine Ausnahme und singt auf Russisch, Ukrainisch - und Deutsch. Endlich mal kein allgegenwärtiges, "internationales" Englisch. Die Band bemüht sich um Facettenreichtum und versucht, das eigene Profil durch stilistische Bandbreite zu entwickeln. Das allein ist noch kein Experiment, aber gut und energiereich gelungen. Ein wenig setzt sie sich damit zwischen die Stühle und verlangt vom Metal-Liebhaber die Toleranz, sich auf verschiedene Spielarten einzulassen. Bleibt zu hoffen, dass Thunderkraft nicht wieder sieben Jahre bis zum nächsten Album braucht, sondern ihren Weg konsequent und konzentriert fortsetzt. Und wenn Folk integriert wird - vielleicht auch mal ukrainischer?


Tracklist:
01. A Time Will Come
02. Mass Defect
03. Totentanz
04. Death Won´t Separate Us
05. The Future World
06. A Crumpled Story
07. Where The Dream Flows...
08. Towards A New Dawn
09. The Creator Of Life


Andreas Torneberg


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll