Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Furyon

2012-03-20
Titel / Title Gravitas 
Label Frontiers Records 
Web www.furyon.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
57:39  
Vö/Release23.03.2012 

Furyon veröffentlichen mit „Gravitas“ zwar gerade Mal ihr Debüt, sie werden aber trotzdem unter Kritikern als eine der vielversprechendsten Newcomer gehandelt. Vielleicht trifft es das Word Newcomer nicht ganz, denn in ihrer Heimat England sind sie schon länger bekannt.

Gleich der Opener „Disappear again“ macht Lust auf mehr. Ihr Sound kommt frisch und kraftvoll rüber und die Stimme von Matt Mitchell besticht mit ihrer kratzigen und leicht verruchten Art. Man merkt, dass mit Chris Green und Pat Heath zwei Gitarristen am Werk sind, die sich voll und ganz auf ihr Fachgebiet konzentrieren. Daher ist auch das ein oder andere, teilweise vielleicht unnötige, Gitarrensolo auf dem Album zu finden. Was ich persönlich nicht wirklich gut finde, sind Songs, die wegen irgendwelcher Gitarrensoli wie irre in die Länge gezogen sind. So ist das hier gleich bei fünf Songs, die die Marke von 5 Minuten um ein Weites überschreiten, der Fall. Gegen lange Songs ist zwar generell nichts einzuwenden, aber ein kürzeres Gitarrensolo tut es hin und wieder auch. Vor allem dann, wenn auch noch erschwerend hinzukommt, dass die Lyrics einfach gefühlte 500 mal wiederholt werden. Da wünsche zumindest ich mir, dass der Schrecken endlich ein Ende hat und ein anderes Lied kommt. Denn wer möchte den gleichen Song schon in Endlosschleife hören, geile Gitarrensoli hin oder her.

Bei allem anderen auf dem Album gibt es nichts einzuwenden. Furyon sind sicher hörenswert und für kleine Guitarheros auch ein gutes Vorbild.


Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll