Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Krakow

2012-12-21
Titel / Title diin 
Label Dark Essence Records / Karisma Records 
Web krakowofficial.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
53:12 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Da wäre mir ja fast eine Perle durch die Lappen gegangen, hätte da nicht ein Grippeanfall, erzwungene Untätigkeit und dementsprechende Langeweile dafür gesorgt, ein Ohr für diverse bisher unbearbeitet gebliebene Releases zu riskieren... Aber besser spät als nie...

Die Norweger Krakow, laut Selbstdefinition Post-Metaller, liefern mit ihrem zweiten Album “diin” ein beachtenswertes Werk ab, das sich eher in Richtung Pink Floyd orientiert als an jener Musik, an die man sonst beim Stichwort “Norwegen” denkt. Nunja, zugegeben, da liessen sich eventuell Ulver oder Enslaved als Landsleute mit gewisser musikalischer Verwandtschaft nennen ...
Massive Soundwände von Melodic Death bis Alternative-Grunge, verdammt hypnotisch; komplex aber nicht unzugänglich, gar nicht nervende Instrumental-Solo-Orgien, wuchtige Bässe, düster-doom-getränkte Stimmung durchbrochen von rüden bis brutalen Riffs und Growls, experimentelle Teile wechseln mit epischen Soundsphären, und das alles hat doch den nötigen Punch, um nicht als einschläfernder Soundtrack rüberzukommen; Melodien, die manchmal so gar nicht von dieser Welt klingen; Songs, die zähfliessend aber unaufhaltsam wie eine Tsunami aus Lava deine Gehörgänge überwältigen …

René Misje kann mit einer variablen und angenehmen Stimme aufwarten und meistert Clean ebenso wie Growls. Anspieltips wären z.b. “Mark Of Cain” oder das anfänglich sogar punkig klingende “Possessed”. Klasse Album!


Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll