Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Human Debris

2013-02-24
Titel / Title Welcome To A World Of Debris 
Label Boomerang Music 
Web www.humandebris.de
 
Gesamtspielzeit
Total run time
23:00 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Human Debris heißt die Truppe aus Hamburg, die gleich mit ihrem Opener "Blood Stained Perfection" die Richtung auf ihrem Debüt "Welcome To A World Of Debris" vorzeigen. Geradeaus, brachiale, knackige Leads und ein durchaus fähiger Mitgröhlchorus.

Der zweite Track, "The Dark Embrace", beginnt mit harmonischen Clean Gitarren und einem einschleichenden Lead um dann in bester Amon Amarth Manier in Midtempo-Gefilde aufzusteigen, um dann im Mittelteil in ein rifflastiges Doublebassgewitter zu münden. Erinnert extrem stark an die Kollegen von Amon Amarth, dürfte aber grad auf der Bühne mit wuchtigem Sound für einige kaputte Nacken sorgen. Starkes Ding!

"Injected Delirium" läuft fast gleich ab, zumindest beim ersten Hören. Nach mehrmaligem Durchlauf entdeckt man aber zutiefst geile Hooklines und man möchte im Wohnzimmer seinen Krug in einem Schluck entleeren und geballt die Faust in die Höhe strecken, um zum Ende seinen Kopf zu den Blast Beats komplett zu demontieren. Anspieltipp!

Mit "Legend of the Fallen" beginnen Human Debris fast schon folkloreartig mit akustischen Gitarren und cleanen Vocals und nach einer kurzen Atempause bricht mit einem martialischen Schrei eine weitere Hymne los, die auch durchaus zum Mitschunkeln und Kopfschütteln einlädt. Highlight des Songs ist definitiv das schön ausgeprägte Gitarrensolo, das den Song noch mal in die Höhe treibt und es endet, wie es anfing.
Im finalen Maelstrom Within, dominieren treibende Doublebass, Breaks und ein cleaner Chorus.
Alles in allem erfinden Human Debris das Rad sicherlich nicht neu. Die Einflüsse sind klar rauszuhören und so manch einem wird beim ersten Durchgang wahrscheinlich alles schon mal gehört vorkommen. Nimmt man sich aber trotz der Spielzeit von gut 23 Minuten etwas mehr Zeit und hört genauer hin, kann man eine richtig gut eingespielte Truppe mit fesselnden Headbangersongs entdecken. Meiner Meinung nach sei noch mal an dieser Stelle das Spiel von Drummer Ken zu erwähnen, welches nämlich ziemlich überragend und absolut krönend zu dieser Platte passt.
Kurz gesagt, Human Debris machen nichts Neues, versinken aber auch nicht im Einheitsbrei und grade Live könnten sie einiges reißen. Unbedingt anhören!

Dennis Kathmann


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll