Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Die Supersieger

2013-03-09
Titel / Title Der Tag an dem der Haushaltsroboter mein 200qm Loft in Brand gesetzt hat  
Label In Bloom Records 
Web www.songpier.com/die-supersieger/indierockband
 
Gesamtspielzeit
Total run time
41:22 
Vö/Release11.03.2013 

Ein Album mit einem derart sperrigen Titel, auf dessen Cover die Band diesen Titel noch dazu beinahe dylanesque auf Schildern trägt, lässt mich zunächst einmal schmunzeln. Dabei sehen sie eher wie Vertreter als wie Musiker aus – wie alles andere an diesem Album, riecht auch das nach Ironie. Neugierig, aber ohne spezifische Erwartungen lege ich also die CD ein und werde begrüßt von Musik irgendwo zwischen Disko Pop und Deutschrock mit Punk Einschlägen. Kann man sich auf jeden Fall schon mal gut anhören.

Die Texte auf „Der Tag an dem...“ machen Spaß. Sie sind witzig, ironisch, verspielt und immer irgendwie mit einem Augenzwinkern. Da wird fröhlich die Neue Deutsche Welle zitiert (Codo; Gib Gas, ich will Spaß), darüber philosophiert, wie man auf höchstem Niveau „Wie einst Heinz Erhardt“ scheitern kann und eben über den Tag berichtet, als der Haushaltsroboter explodierte und damit das Loft abfackelte. Die Supersieger erzählen kleine Geschichten, die nicht so ganz alltäglich, aber in ihrer Unglaublichkeit schon fast wieder glaubhaft sind. Wer kann schon so genau wissen, wie es ist, als Astronaut „1000 Kilometer überm Boden“ zu schweben oder was in einem mechanischen Menschen vorgeht. Eins steht fest: Wenn alle Stricke reißen, kann man immer noch eine „Indie Rock Band“ gründen und ordentlich Lärm machen. Gutgemachte Popmusik für alle, die es nicht stört auch mal hinzuhören.

Trackliste:
1. 1000 Kilometer
2. Der König ist tot
3. Indie Rock Band
4. Mechanischer Mensch
5. Wie einst Heinz Erhardt
6. Hummeln im Arsch
7. Las Vegas
8. Ich habe geweint
9. So radikal
10. Meehaw! (Die Wut)
11. Nicht mehr erwünscht
12. Darf ich bitten

Stefanie Oepen


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll