Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Jess and the Ancient Ones

2013-03-27
Titel / Title Astral Sabbat 
Label Svart Records 
Web www.jessandtheancientones.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
24:00 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Ich vermute mal, dass diese EP in der Vinyl-Fassung etwas attraktiver ist als in Digitalform, alleine durch die sinnvollere Aufteilung “2 Songs A-Seite, 1 Song B-Seite”. Eine weitere Vermutung ist, dass keiner dieser Songs auf dem kommenden zweiten Longplayer dieser Okkult-Rocker aus Kuopio enthalten sein wird – für die Fans also eine nette Verkürzung der Wartezeit. Für die Band gibt so eine EP etwas mehr Gelegenheit zum Experimentieren, oder wie Band-Mastermind Thomas Corpse es sieht: “Wir wollten diesen Werken ihren eigenen Raum geben, damit sich die Hörer voll auf sie konzentrieren können.” Der Coversong ‘Long And Lonesome Road’ von Shocking Blue wurde gewählt, weil Thomas ihn seit seiner Jugend kennt: “Ein zeitloser Song, ich hoffe, jemand entdeckt dadurch Shocking Blue.”
Los geht es aber mit der Eigenkomposition, dem Titeltrack der EP – Sound und Feeling würd ich “The Munsters /Addams Family TV Serie meets Titty Twister” beschreiben – sehr Retro und skurril. Viel geradliniger und etwas mehr Pop das bereits erwähnte Coverstück, dann folgt der für mich gelungenste Track, “More Than Living” - wo Jess` eindringliche (und einzigartige) Stimme besonders glänzen kann - der erstmal ruhig und relaxt, aber doch mit Punch losgeht und sich nach einem Trip ins Episch-Progressive zu einem Crescendo-Finale entwickelt – Klasse.

Fazit, gemischte Gefühle – aber insgesamt doch ein positiver Eindruck.

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll