Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Buckcherry

2013-04-11
Titel / Title Confessions 
Label Eleven Seven Music / EMI 
Web www.buckcherry.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
52:55 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Das nunmehr siebte Album der Band um Sänger Josh Todd dreht sich um ein einziges Thema – die sieben Todsünden. Begründet wird diese Wahl damit, dass Josh seine Songs dieses Mal auf den Probleme und Sorgen seiner Kindheit und dem Erwachsenwerden aufbauen wollte.

Mit „Gluttony“ ist der Band ein starker Einstieg in das Album gelungen, denn es ist ganz eindeutig ein Song mit sehr viel Ohrwurm-Potenzial! Etwas störend hingegen sind die Passagen, in denen man fast nur „woaaaah“ als Gesang hört, denn diese Teile ziehen das Lied unnötig in die Länge und schwächen auch die Energie, die der Song ansonsten ausstrahlt, ab.

Nicht weniger überzeugend geht es dann mit dem Album weiter. Die Songs können mitreißen und bleiben im Gedächtnis, auch dank der Lyrics, die zum Mitsingen schon fast einladen. Der Gesang von Sänger Josh ist gut, die immer noch angenehm raue Stimme hat die Ecken und Kanten nicht verloren und ist ausdrucksstark, wenn auch nicht sonderlich wandelbar. Noch stärker als der Gesang präsentiert sich das Gitarrenspiel, welches gekonnt so einige Highlights in den Songs setzen kann, besonders die Instrumentalpassagen wertet das abwechslungsreiche Gitarrenspiel auf und lockert so die Songs etwas auf. Im Zusammenspiel ergibt sich daher ein Sound, der einen gut nach vorne treibt – auch wenn die Lieder teilweise sehr ähnlich zu klingen scheinen. Dies wiederum ergibt ein rundes Gesamtbild, jedoch schaffen es nur sehr wenige Lieder wirklich hervorzustechen – und das obwohl die Lieder an sich viel zu bieten haben. Von interessantem, mehrstimmigem Gesang, über das schon erwähnte und sehr gute Gitarrenspiel bis hin zu den einfach gelungenen Übergängen von Tempowechseln in den Songs selbst, ist alles vertreten.

Neben „Gluttony“ sollte man auch noch „Sloth“ und „Dreamin´ of you“ hervorheben, denn beide Stücke gehören zu der ruhigeren und melodiöseren Kategorie Songs des Albums. „Sloth“ kann mit seinem Klavierbeginn und dem Klang von Streichern im Hintergrund genauso punkten, wie Joshs Stimme, die unheimlich viel Ausdruck und Gefühl zu bieten hat. „Dreamin´ of you“ hat hingegen ein etwas poppigeres Gefühl in sich, mit Akustikgitarren und erneut Streicherklängen kann Joshs Gesang sehr gut harmonieren und genau wie „Sloth“ eine Gänsehautstimmung erzeugen.

Alles in allem ist „Confessions“ ein sehr starkes Album, wie man es von Buckcherry gewöhnt ist. Dennoch fehlt es dem stimmigen Album an wirklichen Highlights und mehr Abwechslung, sodass einige Lieder teilweise an einem vorbeiziehen ohne wirklich auffallen zu können.

Carina Ullmann


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll