Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Blackmore´s Night

2013-06-12
Titel / Title Dancer and the Moon 
Label Frontiers Records 
Web www.blackmoresnight.de
 
Gesamtspielzeit
Total run time
55:05 
Vö/Release14.06.2013 

Seit 1997 verzaubern uns Blackmore´s Night mit ihren zarten Klängen und führen uns in Welten längst vergangener Zeiten, fernab vom Stress der heutigen Zeit. Jedes ihrer acht Alben vermag es, einem den Stress von den Schultern zu fegen und zu entspannen. Ihr neustes Werk „Dancer and the Moon“ ist dazu mindestens genauso gut in der Lage wie bereits die Vorgänger.

Immer neue Melodien und alte Instrumente des Mittelalters haben ihren Weg auf das Album gefunden. Zum Beispiel für „Troika“, das von Russischer Volksmusik inspiriert wurde. Auf dem Album befinden sich auch einige Cover-Versionen, so zum Beispiel Randy Newmans "I Think It´s Going to Rain Today," Uriah Heeps "Lady In Black” und "The Temple of the King", das Ritchie zusammen mit Ronnie James Dio für Rainbow schrieb. Grossartige Songs, die durch die Stimme von Candice Night ein neues Gewand erhalten. Was mir sofort auffällt, ist, das die Stimme von Candice nicht mehr ganz so hoch ist wie auf früheren Alben. Sie wechselt zwischen engelsgleichem, hohen Gesang und normaler Stimme, was das Ganze angenehmer gestaltet, da man heutzutage einfach auch mal genug von diesen zarten Frauen-Stimmen hat.

Das Album hält so einige Zuckerstücke bereit - gerade „The Last Leaf“ ist sehr gefühlsbetont. Ebenso findet sich eine Hommage an Jon Lord, ehemaliges Bandmitglied von Ritchie Blackmore, auf dem Album, das den Titel trägt „Carry On…Jon“! Es lassen sich wie immer keine Mängel finden, die Harmonien, Melodien, Gitarrenklänge, aber auch der Gesang - alles passt perfekt zusammen. Wer in einer Welt voller Zerstörung und Hass auch mal wieder träumen will und seine Fantasie schweifen lassen möchte, ist bei Blackmore´s Night nach wie vor an der richtigen Adresse. Ein hervorragendes Album!

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

10/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll