Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Midriff

2013-07-09
Titel / Title Broken Dreams 
Label office4music 
Web www.midriff.at
 
Gesamtspielzeit
Total run time
51:39 min. 
Vö/ReleaseJune 2012 

Von dort, wo die Gemse galoppiert und das Alphorn jodelt stammen Sänger/Drummer Paul Henzinger und die beiden Brüder Jeremy, Gitarre, und Joshua Lentner, Bass, nämlich aus einem kleinen Dorf im österreichischen Tirol. Doch die Heimatmusik, die die drei losbrechen ist eine fette Portion amerikanischer Heavy Rock mit Blues als Basis, schwer, eher langsam, aber massiv.

Als erstes fällt der klasse Sound auf, mit dem das Album in Form eines hübschen Piano-Intros beginnt, dann donnern die Breitsaiten los, aber ob dick rockend oder ob mit akustischer Gitarre, dem Mixer am Pult gebührt gehörig Lob – und soviel man weiß, war das die Band selbst. Der Opener „Broken Dreams“ gewinnt besondere Aufmerksamkeit durch sein Abwechslungsreichtum im Songwriting. Doch auch bei den folgenden Songs zeigt sich eine spezifische Stärke darin, die Songs zu gliedern, spannende Breaks einzubauen und immer wieder nach neuen Tönen zu suchen, die die gewohnten Riffs aufmischen.

So gut und schön rau der „Frontmann“ hinten am Schlagzeug singt, so überzeugend die erdigen Riffs und Gitarrensoli aus dem Bauch kommen – die starken Parts entwickeln sich stets, wenn die üblichen Rockstrukturen aufgebrochen werden. Bei all diesen Ideen mangelt es allerdings an echtem Ohrwurmcharakter, also Klängen, die einmal gehört im Ohr bleiben oder die auch nur aus dem Album selbst hervorleuchten bzw. die Songs voneinander unterscheiden.

Die Platte schließt mit einer schönen Pianoballade und hinterlässt durchaus einen bleibenden positiven Eindruck. Bei dem Talent und der Dynamik, die hier deutlich wird, wäre allerdings eine Steigerung bei kommenden Produktionen in Richtung eines noch einprägsameren Midriff-Sounds vorstellbar. Auf der gut bestückten Website gibt’s etliche Videos zur eigenen Meinungsbildung.


Tracklist:
1. Broken Dreams
2. Hard Way
3. Flying Dutchman
4. Weekend Rocker
5. Garden Of Stone
6. Departed
7. House Of Pain
8. Pumping Iron
9. Digger
10. Before I Wake
11. The Regime Falls
12. Lights Going Down


Paul Henzinger (vocals, drums)
Joshua Lentner (guitar)
Jeremy Lentner (bass)


Andreas Torneberg


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll