Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Torment of Souls

2014-01-18
Titel / Title Zombie Barbecue 
Label Finest Noise Releases 
Web www.facebook.com/Torment-of-Souls
 
Gesamtspielzeit
Total run time
38:04 
Vö/Release24.01.2014 

Torment of Souls sind wohl mit ihrem neuen Album „Zombie Barbecue“ auf den Erfolgszug von The Walking Dead aufgesprungen. Die Zombie-Serie aus den USA feiert derzeit weltweit Erfolge und somit liegt es nahe, auch ein Musik-Album über Zombies zu machen. Vielleicht ist ein Bandmitglied aber auch einfach nur Fan von diesen hirnlosen Killermaschinen. Da sich jedoch auf dem Album auch ein Song namens „The Walkind Dead“ befindet, kann man wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass man sich doch etwas von der TV-Serie hat inspirieren lassen. Wie dem auch sei, das Artwork ist auf jeden Fall nicht schlecht gemacht und im Inneren der CD sieht man auch die Band (als Zeichnung) so wie sie sich als Zombie vorstellen. Verantwortlich für das künstlerische Ganze war Marko Skorka von Demon Art Tattoo.

Musikalisch habe ich zwar schon von Torment of Souls gehört, aber ich bin ja weniger in der Death Metal Sparte zuhause. Sie paaren ihren Sound mit Elementen aus dem Progressive Metal und ‚switchen´ zwischen deutschen und englischen Texten. Bei einigen Texten bin ich doch sehr froh, dass man nur einen kleinen Anteil der undeutlichen Growls versteht. Insbesondere beim Song „Die Hure 3“! Leider ziehen sich diese undeutlichen Growls übers ganze Album, was ich ein bisschen schade finde, ich habe schon bessere Growls gehört. Musikalisch versuchen sich die Herren allerdings in Experimentierfreudigkeit und es gelingt ihnen ab und an auch immer wieder, etwas Tolles aus der Musik rauszuholen. Im Großen und Ganzen fehlt aber immer das gewisse Etwas oder es kommt eine Passage, die irgendwie nicht zum Rest des Songs passt.

Also, wenn man einen Unterschied zwischen deutschen und englischen Texten hören könnte, wäre das Album nicht schlecht. Mir persönlich fehlt es ein bisschen am Feinschliff des Ganzen.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll