Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Whorion

2014-01-22
Titel / Title Fall of Atlas 
Label Eternal Sound Records 
Web www.whorion.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
17:00 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Die Finnen Whorion haben eine klare Vision: knallharten Metal mit symphonischen Elementen kombinieren. Dieser Gedanke ist spätestens seit Dimmu Borgir und Cradle of Filth grundsätzlich nicht neu, dennoch trauen sich nur wenige Bands das zu. „Fall of Atlas“ erinnert dann tatsächlich auch das eine oder andere Mal an Dimmus „Abrahadabra“, erreicht dessen Qualität bei Weitem jedoch nicht. Die Ursachen sind schnell gefunden: Whorion verlangen ihren Hörern in vielerlei Hinsicht einiges ab. Da seien zunächst einmal die Songstrukturen zu nennen, die sich mir auch nach dem 10. Durchlauf noch nicht erschließen. Gibt es hier überhaupt so etwas wie Refrains? Ich habe jedenfalls noch keinen gefunden. Instrumental betrachtet ist das Material sehr komplex und vielschichtig - grundsätzlich lobenswerte Attribute. In diesem Fall jagt aber ein Blastbeat den nächsten, ein Stakkato-Riff folgt dem nächsten. Dazu kommen die meterhohen Orchestertürme - die als solche gut komponiert sind - die aber alles noch hektischer und konfus wirken lassen. Hin und wieder mal einen anderen Rhythmus, etwas Zeit zum Luft holen oder etwas eingängigere Parts würden dem Sound der Finnen sehr gut tun. Trotzdem bin ich sehr gespannt, was man in Zukunft noch von den Jungs hören wird!

Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll