Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Hammerfall

2014-09-25
Titel / Title (r)Evolution 
Label Nuclear Blast 
Web www.hammerfall.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
50:00 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

Nach ihrem letzten Album „Infected“, das die Band von einer gänzlich neuen Seite zeigte und einem nicht geringen Teil der Fans schwer im Magen lag, vollziehen Hammerfall jetzt mindestens eine halbe Rolle rückwärts. Musikalisch wie textlich geht es wieder etwas „back to the roots“: mehr Krieger, mehr schnelle Riffs, weniger Experimente. Und trotzdem ist „(r)Evolution“ ein zweischneidiges Schwert für mich. Auf der einen Seite stehen sehr gute Songs, wie beispielsweise „Hector`s Hymn“, „Ex Inferis“, „Wildfire“ und (mit leichten Einschränkungen) „Origins“ und „Tainted Metal“, das durch sein cooles Riffing im Refrain zu gefallen weiß. Diese Songs gehen ab, haben die üblichen Hammerfall Trademarks und klingen trotzdem nicht nach dem 1000. Aufguss von Altbekanntem.

Auf der anderen Seite steht aber die andere Hälfte der Songs. Diese sind sehr basic instrumentiert, so wurden nicht nur jegliche Bombastmomente verbannt, sondern größtenteils auch die Leadgitarren - von einigen Soli mal abgesehen. Die so arrangierten Songs klingen irgendwie unfertig und langweilig. Hier hat der gestrichene Bombast eine deutliche Lücke gelassen, die nicht adäquat gefüllt wurde. Ein Wort noch zu Joacims Vocals: In der Vergangenheit hatte ich oft meine Probleme mit seiner sehr hohen Stimmlage. Zwar ist die Stimmlage immer noch recht hoch, aber ich habe ihn noch nie so kraftvoll und gleichzeitig gefühlvoll singen gehört. Ein echtes Plus dieses Albums - das aber leider nichts am durchwachsenen Gesamteindruck ändert.

Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll