Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Morlas Memoria

2015-01-10
Titel / Title Follow the Wind 
Label unsigned 
Web www.morlasmemoria.de
 
Gesamtspielzeit
Total run time
38:00 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Morlas Memoria sind eine junge Band aus Dresden. Im Underground mögen sie dem ein oder der anderen ein Begriff sein, denn sie haben bereits einige Shows, darunter auf dem WGT, hinter sich. Im vergangenen Jahr haben sie nun ihr erstes Album veröffentlicht und zu dem Titeltrack auch ein sehr sehenswertes Video gedreht.

Schiebt man „Follow the Wind“ in die Anlage, so hört man ziemlich schnell, welche Band hier Pate gestanden hat. Orchestrale Sounds mit harten Gitarrenrhythmen und einem Opernsopran, ganz klar, natürlich Nightwish. Es gibt durchaus schlechtere Vorbilder als Tuomas Holopainen und seine Truppe, zumal sich Morlas Memoria sehr gut schlagen. Die Songs sind durchweg abwechslungsreich arrangiert und instrumentiert und haben trotz ihres Idols eine gewisse Eigenständigkeit. Zudem kann das Album mit zwei Pluspunkten aufwarten, die viele andere Scheiben in diesem Genre nicht haben: 1. Der Sound ist klar und trotzdem druckvoll. 2. Die Songs haben vernünftige Streicherarrangements, die niemals zu dick auftragen, sondern stets songdienlich bleiben. Auch ist die ein oder andere sehr gute Melodie vertreten, auch wenn die Refrains sicherlich noch das größte Entwicklungspotential haben. Als Marschrichtung für die Zukunft würde ich mir als Kontrast zum Sopran allerdings noch mehr männliche Vocals (wie in „Case of Pandora“) wünschen.

Wer jetzt neugierig geworden ist, bekommt das Album einschließlich hübschem Cover in DVD-Größe und Booklet direkt bei der Band. Und wer mehr über die Band erfahren möchte, wartet bis Februar, dann featuren wir die Jungs und das Mädel als Fresh Act!

Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll