Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Silentivm

2006-06-23
Titel / Title Seducia 
Label Dynamic Arts Records 
Web www.silentivm.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
48:52 
Vö/Releasebereits veröffentlicht / already released 

Schon das Cover der Finnen verrät, dass ihr Werk die Hörer in bestimmte Klangwelten entführen wird: Irgendwie verführerisch, irgendwie aufregend, irgendwie bedrohlich und schon sind wir bei der Essenz angekommen - Gothic Metal, der die traurige Seele streichelt. Schwere, orchestrale Streicher-Arrangements gepaart mit einem Wechsel aus Sopran und männlichem Gesang. Wer jetzt an Nightwish denkt, liegt gar nicht so falsch, schließlich hat Mastermind Tuomas bei der Produktion von "Seducia" seine Hände mit im Spiel gehabt.

Trotzdem halten sich Silentivm eher in ruhigeren Gefilden auf, mit dem opulenten Bombast von Nightwish also nicht direkt zu vergleichen. Aber die bittersüße, leicht morbide gotische Grundtendenz ist ganz stark gegeben, die Celli sorgen für wohlige Schauer und schon ist das Symphonic Metal Werk geschaffen.

Die finnische Formation muss trotz zuckersüßer Melodien aufpassen, dass das Klangwerk nicht zu sehr in Kitsch abdriftet, denn die Gefahr ist gegeben, da sich die Nordlichter in ihren komplexen Liederstrukturen ziemlich viel vornehmen... Obwohl einiges aggressiv eingespielt ist und energetisch vorgetragen wird, bleiben die Klampfen weit hinter den Orchestersounds zurück und setzen eher dezente Akzente. Trotz allem - wer auf bittersüße Kost steht, wird es mögen...

Jasmin Froghy, translation: Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll